Letzte News:

P&I Personal & Informatik AG setzt auf ein Informationssicherheitsmanagementsystem

TÜV TRUST IT GmbH Unternehmensgruppe TÜV AUSTRIA unterstützte das Zertifizierung

... [mehr]
Impulse zur Digitalisierung der Produktion

8. Best Practice Day der FELTEN Group am 15. November 2016 in Höxter (Niedersach

... [mehr]
Silo-Denken in der IT-Sicherheit erzeugt Schwächen und steigert die Kosten

CARMAO-Studie: Kein ganzheitlicher Umgang mit den zahlreichen Teilbereichen vom

... [mehr]
Atos und Felten entwickeln Data Analytics Use Cases für Produktionsbetriebe

Atos Codex Cloud-Plattform unterstützt Manufacturing Execution System (MES) PILO

... [mehr]
iCONOMY ePaper
Suchen & Finden  
erweiterte Suche  

Gewerkschaften bluten aus

Laut aktueller Meldung des Instituts der deutschen Wirtschaft (iw) haben die heimischen Gewerkschaften in den vergangenen zwei Jahren keine Mitglieder gewinnen können. Im Gegenteil: binnen der letzten zehn Jahre hat rund ein Fünftel der Mitglieder ihrer Organisation den Rücken gekehrt. Heutzutage gehören weniger als 20 Prozent aller Arbeitnehmer einer Gewerkschaft an.

Zugehörigkeit bestimmt tendenziell das Arbeitnehmeralter
Während in der Generation 50plus noch mehr als jeder Fünfte gewerkschaftlich organisiert ist, zeigt sich bei den unter 30-Jährigen ein ganz anderes Bild. In dieser Altersgruppe beträgt der Anteil der Gewerkschafter nur zehn Prozent.  Den größten Rückhalt haben die Gewerkschaften laut iw bei den Beamten, gefolgt von der Gruppe der klassischen Arbeiter. Aber hier ist der Mitgliederschwund spürbar: selbst im Ursprungssegment sind im Schnitt nicht einmal mehr als 20 Prozent organisiert.
Diese Zahlen stehen laut iw im Widerspruch zur Meinung gegenüber den Gewerkschaften denn laut einer Umfrage des Instituts für Demoskopie Allensbach sehen rund 39 Prozent der Befragten in den Gewerkschaften eine wirkungsvolle Interessenvertretungen. Weitere 37 Prozent erachten sie als wichtig, halten jedoch eine Modernisierung für notwendig. Nur jeder Zehnte lehnt der Allensbach-Umfrage zufolge die Arbeitnehmervertretung grundsätzlich ab.

Probleme bei der Erfüllung von Erwartungen
Trotz der positiven Einstellung haben die Arbeitnehmervertretungen Probleme, die an sie gesetzten Erwartungen zu erfüllen. So sollen sie sich allem voran um Lohnerhöhungen bemühen und sich dem Thema Kündigungsschütz widmen. Thema wie das Schaffen von besseren Rahmenbedingungen wie kürzere Arbeitszeiten treten laut iw in den Hintergrund. Nach einer Phase von eher moderaten Lohnabschlüssen drohen laut Institut die Gewerkschaften nun von diesen Ansprüchen getrieben zu werden. Hier aber spielt der Fachkräftemangel den Gewerkschaften in die Karten, da dieses für höhere Löhne sorgt. (BD)

Weitere Backgrounder

Umfassende Praxishilfe zu Portalstrategien

Um Vermarktungs- und interne Prozesse unter Nutzung digitaler Kommunikationsmedien effizie

...
ECM gewinnt weiter an Bedeutung

Das elektronische Dokumentenmanagement gewinnt eine weiter steigende Bedeutung in den Plan

...
BSI veröffentlicht IT-Security-Studie KMU

Das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) hat im Rahmen der vom 11. bi

...
Vertragsmanagement - Unternehmen verschlafen vertragliche Fristen

Fast zwei Drittel der deutschen Unternehmen haben in den letzten zwei Jahren vertragliche

...
Mittelstand: Verstärkt Lean-Strategien

Die deutschen Mittelstandsunternehmen nehmen mehrheitlich eine Verschlankung ihrer IT ins

...
RAAD-Research: Schatten-IT bremst Unternehmen

Erfolgreiche Unternehmen haben weniger Insellösungen bzw. Schatten-IT und folgen somit ehe

...
Cloud noch nicht interessant genug für ECM-Anwender

ECM in der SaaS-Variante ist nach einer Studie der d.velop AG derzeit erst für wenige Unte

...
M-Payment setzt deutsche Anbieter unter Zugzwang

Die Markteinführung läuft laut Steria Mummert Consulting besser als erwartet: Seit Mai die

...
IT-Fachkräftemangel kostet Milliarden

Die gigantische Summe von 11 Milliarden Euro entgeht den hiesigen IT-Unternehmen im Jahr d

...
ITIL entwickelt sich zum Renner - Kostenreduzierung und Produktivitätssteigerung

ITIL (IT Infrastructure Library) für das Management der IT-Services soll innerhalb der näc

...