Letzte News:

P&I Personal & Informatik AG setzt auf ein Informationssicherheitsmanagementsystem

TÜV TRUST IT GmbH Unternehmensgruppe TÜV AUSTRIA unterstützte das Zertifizierung

... [mehr]
Impulse zur Digitalisierung der Produktion

8. Best Practice Day der FELTEN Group am 15. November 2016 in Höxter (Niedersach

... [mehr]
Silo-Denken in der IT-Sicherheit erzeugt Schwächen und steigert die Kosten

CARMAO-Studie: Kein ganzheitlicher Umgang mit den zahlreichen Teilbereichen vom

... [mehr]
Atos und Felten entwickeln Data Analytics Use Cases für Produktionsbetriebe

Atos Codex Cloud-Plattform unterstützt Manufacturing Execution System (MES) PILO

... [mehr]
iCONOMY ePaper
Suchen & Finden  
erweiterte Suche  

Improvisation ist Deutschlands Liebling bei Software-Tests

Etwa drei Viertel der IT-Abteilungen hierzulande konzentrieren ihren Testaufwand auf regelmäßig wiederholte manuelle Funktionsüberprüfungen durch einen Spezialisten, der dann im eigentlichen Geschäftsbetrieb fehlt. Laut Steria Mummert Consulting konnte hierbei eine stärkere Automatisierung den Ablauf deutlich effizienter gestalten. Zudem sind die Unternehmen dann in der Lage, passgenauer zu testen.

Abschied von der Handarbeit
Vor allem der hohe Aufwand für Software-Tests zwingt die Unternehmen, sich von der Handarbeit zu verabschieden. Denn Qualitätssicherung geht nach der Meinung der Technologieberatung über eine fehlerfreie Software hinaus. So gilt es zu prüfen, ob alle geplanten Anforderungen vollständig und korrekt berücksichtigt wurden. „Dieser Aufwand ist häufig mit der bestehenden Testmannschaft nicht zu schaffen“, urteilt Lars Hinrichsen, Managed-Testing-Expert der Unternehmensberatung. Entweder fehlten die Tester oder ihr Einsatz rechnete sich nicht. Dieses Problem wird noch durch enge Zeitfester der Prüfungen verschärft, die es teilweise nach Steria Mummert Consulting unmöglich machen, sämtliche Testfälle durchzuspielen. Die Konsequenz: Qualitätseinbußen werden bewusst in Kauf genommen oder es folgt eine Nachbesserung nach den Implementierungsschritten. Abhilfe könnte hier die Automatisierung bieten, mittels derer die Testdurchlaufzeiten minimiert werden können. Es können aber auch Testfälle oder -schritte wiederverwendet werden oder ein Test-Outsourcing sinnvoll sein.

Bevor Unternehmen jedoch automatisierte Testverfahren einführen können, muss ein Großteil von ihnen zunächst eine Hürde nehmen. Die dafür notwendigen standardisierten Prozesse müssen nach Ansicht der Technologieberatung zunächst noch geschaffen werden. (BD) 

Weitere Backgrounder

eco untersucht die Domain-Branche

Der Verband der deutschen Internetwirtschaft, eco, und der IT-Security-Spezialist Verisign

...
Auswahl des IT-Providers nach der Service-Qualität

Die IT-Services scheinen eine längere Erfolgsgeschichte zu schreiben. Denn innerhalb der n

...
Business Process Management kommt in der Chefetage an

Weltweit betrachtet gewinnt Business Process Management in der aktuellen wirtschaftlichen

...
M-Payment setzt deutsche Anbieter unter Zugzwang

Die Markteinführung läuft laut Steria Mummert Consulting besser als erwartet: Seit Mai die

...
Centracon mit Best Practice-Methode für die Virtualisierung von IT-Arbeitsplätzen

Damit Unternehmen bei der Virtualisierung von IT-Arbeitsplätzen ihre Strategien und Realis

...
Optimierung der SAP-basierten Geschäftsprozesse

Interview mit Christoph Scheuermann, Geschäftsführer des Karlsruher SAP-Systemhauses ORGA

...
Leistungsbezogene Bezahlung beliebt

Laut einer aktuellen Umfrage des Instituts der deutschen Wirtschaft verknüpfen fast vier v

...
Verfügbarkeit - Benutzer registrieren weniger Systemprobleme

Die Computernutzer in den Unternehmen und Behörden haben in den vergangenen zwölf Monaten

...
Ganzheitliche Digitalisierung vom Versand bis zur elektronischen Archivierung

Auch wenn sich die klassische Rechnung auf Papier in die digitale Neuzeit gerettet hat, be

...
Transparente Steuerung komplexer Beschaffungsprozesse

Beschaffungsprozesse weisen vielfältige Beziehungen zu angrenzenden internen und externen

...