Letzte News:

P&I Personal & Informatik AG setzt auf ein Informationssicherheitsmanagementsystem

TÜV TRUST IT GmbH Unternehmensgruppe TÜV AUSTRIA unterstützte das Zertifizierung

... [mehr]
Impulse zur Digitalisierung der Produktion

8. Best Practice Day der FELTEN Group am 15. November 2016 in Höxter (Niedersach

... [mehr]
Silo-Denken in der IT-Sicherheit erzeugt Schwächen und steigert die Kosten

CARMAO-Studie: Kein ganzheitlicher Umgang mit den zahlreichen Teilbereichen vom

... [mehr]
Atos und Felten entwickeln Data Analytics Use Cases für Produktionsbetriebe

Atos Codex Cloud-Plattform unterstützt Manufacturing Execution System (MES) PILO

... [mehr]
iCONOMY ePaper
Suchen & Finden  
erweiterte Suche  

IW: Jedes zweite Unternehmen stellt ein

Nach dem der Branchen-Index des BITKOM ein neues Allzeithoch erreicht hat meldet nun auch das Institut der deutschen Wirtschaft Positives: Die Exporte laufen so gut wie nie zuvor und auch die Investitionen kommen aufgrund ausgelasteter Kapazitäten in Fahrt. Der Instituts-Frühjahresprognose zufolge wird das reale Bruttoinlandsprodukt hierzulande um gut 3,5 Prozent ansteigen. Für 2012 rechnet man in Köln mit einem Plus von deutlich mehr als zwei Prozent. Laut IW-Umfrage unter 2.340 deutschen Unternehmen gehen 61 Prozent der befragten Firmen für 2011 von einer höheren Produktion als in zurückliegenden Jahr aus. Nur 9 Prozent kalkulieren mit einem Rückgang.

Alle Vorzeichen auf Wachstum

41 Prozent der Unternehmen aus dem Bereich der Exportwirtschaft erwarten in diesem Jahr steigende Ausfuhren und nur 6 Prozent befürchten eine Abkühlen der Auslandsgeschäfte. Ähnlich optimistisch äußern sich die Unternehmen in puncto Investitionen. Die Industriekapazitäten erreichten eine Auslastung von 86 Prozent. Demzufolge planen 46 Prozent der Unternehmen laut IW höhere Investitionen als noch im Vorjahr. Nur jedes zehnte Unternehmen will das Budget für Maschinen und Anlagen kürzen. Von der durchweg positiven Stimmung und Entwicklung profitiert nicht zuletzt auch der Arbeitsmarkt: Knapp die Hälfte der Unternehmen sucht neues Personal und nur acht Prozent ziehen Stellenkürzungen in Erwägung.

Weitere Backgrounder

CIOs häufig in der Rolle des Sündenbocks

Die IT-Verantwortlichen haben es nicht leicht, fühlen sie doch ihren Wertbeitrag durch die

...
ERP-Systeme schwächeln beim Output-Management

ERP-Systeme wie SAP verfügen über andere Stärken, als sich mit der Gestaltung, dem Druck u

...
Studie deckt Aufholbedarf bei digitalen Technologien in den Unternehmen auf

Laut den Ergebnissen der Studie „Digitale Transformation: A Roadmap for Billion-Dollar Org

...
Flexiblere und kostengünstigere IT-Ressourcen durch Utility Computing

Konstante IT-Anforderungen sind in den Unternehmen eine Seltenheit. Als neue Variante des

...
Erfolgreiche Restrukturierung der IT bei Woolworth Deutschland

Mit einer ehrgeizigen Modernisierungsstrategie hat die Deutsche Woolworth GmbH ihre IT deu

...
Die Europäische Chemieindustrie: eine Analyse

Europaweit betrachtet, hat die chemische Industrie binnen der letzten zwölf Monate kräftig

...
Information Builders mit fünf Regeln für den Aufbau eines Kennzahlensystems

Soll ein Unternehmen gesteuert werden, sind betriebswirtschaftliche Kennzahlen die Instrum

...
Virtuelles Desktop-Management - Ende der Sysiphus-Arbeit

Weil das herkömmliche Desktop-Management ein dauerhaftes und nur schwer beherrschbares Pro

...
Lünendonk-Studie untersucht Standard-Software-Markt

Die führenden Standard-Software-Unternehmen blicken positiv in die Zukunft. Nachdem das Ja

...
83 Prozent der weltweiten E-Mails sind Spam

Laut Ralf Benzmüller, IT-Sicherheitsexperte und Leiter der G Data SecurityLabs, sind durch

...