Aktuelle Praxishilfen:

Ganzheitlich digitale Rechnungsprozesse

In der Praxishilfe werden die kritischen Faktoren in der gegenwärtigen Realität

... [mehr]
Fitness-Check der IT-Infrastruktur

Die Praxishilfe untersucht die Leistungsbedingungen anhand von zehn zentralen Me

... [mehr]
Auswahl des IT-Providers nach der Service-Qualität

Anhand der Praxishilfe können die Anwender unter dem Gesichtspunkt der Service-Q

... [mehr]
Analyse der internen IT-Service-Qualität

Im Wettbewerb kommt nicht nur den IT-Technologien, sondern auch der Qualität der

... [mehr]
Anforderungsanalyse ECM

Die Praxishilfe beschäftigt sie sich insbesondere mit den zentralen Nutzenaspekt

... [mehr]
Suchen & Finden  
erweiterte Suche  

15 Prozent weniger Unternehmensinsolvenzen im ersten Halbjahr 2006

Von: destatis

06.09.06

Nach Mitteilung des Statistischen Bundesamtes meldeten die deutschen Amtsgerichte für das erste Halbjahr 2006 16.265 Unternehmensinsolvenzen, das waren 15,1% weniger als im ersten Halbjahr 2005. Damit setzte sich der seit dem vergangenen Jahr zu beobachtende Trend rückläufiger Unternehmensinsolvenzen auch in diesem Zeitraum fort. Dagegen haben die Verbraucherinsolvenzen im ersten Halbjahr 2006 um 41,5% auf 43.761 zugenommen. Zusammen mit den Insolvenzen von anderen privaten Schuldnern und Nachlässen erhöhte sich die Gesamtzahl der Insolvenzen in diesem Zeitraum um 16,0% auf 75.854 Fälle.

Die voraussichtlichen offenen Forderungen der Gläubiger beliefen sich im ersten Halbjahr 2006 nach Angaben der Gerichte auf 16,9 Milliarden Euro gegenüber 18,3 Milliarden Euro im entsprechenden Zeitraum des Vorjahres. Obwohl die Unternehmensinsolvenzen nur etwa ein Fünftel der Insolvenzfälle ausmachten, entfielen auf sie rund 60% aller Forderungen.

Im Juni 2006 wurden 2.419 Insolvenzen von Unternehmen (- 29,8%) und 7.426 Insolvenzen von Verbrauchern (+ 29,5%) gemeldet. Insgesamt registrierten die Gerichte in diesem Monat 12.426 Insolvenzen, 3,2% mehr als im Juni 2005.

Weitere Meldungen

Wissen wie Kunden morgen vermutlich handeln werden

Geschäftsprozesse werden heutzutage oftmals über Key Performance-Indikatoren (KPI) bewerte

...
Deutsche Unternehmen lassen IT verstärkt durch Externe testen

83 Prozent der Unternehmen hierzulande halten zur Entwicklung der eigenen IT ein Outsourci

...
Wirtschaftliche Security-Lösungen für Bildungs- und Forschungseinrichtungen

Auch Bildungs- und Forschungseinrichtungen widmen sich offensiv dem Thema IT-Sicherheit un

...
Online-Archive bereiten den Unternehmen große Sorgen

Immer mehr IT-Verantwortlichen bereitet der freie Einzug von Cloud-Archiven in ihr Unterne

...
Business Process Outsourcing (BPO) für Provisionsabrechnungen

Die Nord-Soft GmbH beschreitet aufgrund gezielter Nachfragen aus dem Markt einen neuen Weg

...
CRM-Anwender denken immer mehr an die Cloud

Cloud-Lösungen werden auch für die CRM-Anwender immer interessanter. Einer Studie der ec4u

...
Überwachung und Vorratsdatenspeicherung: 241 Millionen Euro allein für Hard- und Software

Der Verband der deutschen Internetwirtschaft (eco) hat errechnet, welche Kosten der Wirtsc

...
IT-Berater mit Bankenausrichtung haben das beste Kompetenzimage

Der Branchenfokus eines IT-Beraters sagt für über 80 Prozent der Unternehmensentscheider a

...
xTigo Automation Framework vereinfacht die Verwaltung virtueller Infrastrukturen

Mit seinem xTigo Automation Framework bietet das Softwarehaus xTigo Software AG eine einfa

...
Typische Kostentreiber der CRM-Systeme

Den bestmöglichen Nutzen aus einer CRM-Lösung bei möglichst geringen Kosten zu erzielen, i

...