Aktuelle Praxishilfen:

Ganzheitlich digitale Rechnungsprozesse

In der Praxishilfe werden die kritischen Faktoren in der gegenwärtigen Realität

... [mehr]
Fitness-Check der IT-Infrastruktur

Die Praxishilfe untersucht die Leistungsbedingungen anhand von zehn zentralen Me

... [mehr]
Auswahl des IT-Providers nach der Service-Qualität

Anhand der Praxishilfe können die Anwender unter dem Gesichtspunkt der Service-Q

... [mehr]
Analyse der internen IT-Service-Qualität

Im Wettbewerb kommt nicht nur den IT-Technologien, sondern auch der Qualität der

... [mehr]
Anforderungsanalyse ECM

Die Praxishilfe beschäftigt sie sich insbesondere mit den zentralen Nutzenaspekt

... [mehr]
Suchen & Finden  
erweiterte Suche  

83 Prozent der weltweiten E-Mails sind Spam

16.06.11

Laut Ralf Benzmüller, IT-Sicherheitsexperte und Leiter der G Data SecurityLabs, sind durchschnittlich 83 Prozent des weltweiten E-Mail-Verkehrs Spam-Nachrichten. In der Vergangenheit haben die Betrüger laut Benzmüller überwiegend auf mit Schadcodes verseuchte Dateianhänge gesetzt. Heutzutage sei man dazu übergangen, die Opfer unter einem Vorwand auf gefährliche Websites zu locken. Dabei bedienen sich die Lumpen immer wieder kleiner Tricks, um zu ihrem Ziel zu gelangen. So weisen sie in den E-Mails beispielsweise auf Unregelmäßigkeiten beim Benutzerkonto des Opfers z.B. für soziale Netzwerke hin und fordern den E-Mail-Empfänger auf, die Zugangsdaten auf einer Website einzugeben, zu der ein in der E-Mail enthaltener Link führt. Auch sehr beliebt ist immer noch die Gewinn- oder Erbbenachrichtigung mit dem Betreff „Dringend“ der inzwischen unter dem Pseudonym „Nigeria-Spam“ geführt wird. Daneben beobachtet G Data mittlerweile auch, dass über die Neugier versucht wird, in Besitz der Nutzerdaten zu gelangen. Nach dem Motto „Schau mal hier“ preisen die Cyber-Kriminellen vermeintlich peinliche Videos oder skandalöse Bilder an. Wird der Link in der E-Mail geklickt, ist es meistens um die Virenfreiheit des PCs geschehen.

Einen Überblick über die gängigsten Methoden der Spammer haben die Sicherheitsexperten von G Data in einem Whitepaper zusammengestellt. Es kann über die Website abgerufen werden. (BD)

Weitere Meldungen

Billiger als der Anwalt im Problemfall

Datenschutzbeauftragte sind in den Unternehmen und der öffentlichen Verwaltung zwar vorges

...
Pro und kontra der E-Commerce-Integration

Webshops als Silo-Systeme lassen sich einfacher betreiben, reduzieren aber das Erfolgspote

...
ECM-Anwender loben die einfache Benutzerführung von d.3

Die d.velop AG hat erneut ihre Spitzenposition im ECM-Markt bewiesen und im diesjährigen K

...
Abwesenheiten der Mitarbeiter weltweit im Blick

Zukünftig können die Anwender von HRworks auch eine Abwesenheits- und Urlaubsverwaltung vo

...
Commerzbank AG lagert an HP aus

Die Commerzbank AG übergibt das Management von 33.000 PC-Arbeitsplätzen und 12.000 Drucker

...
Lekkerland lagert an Atos Origin aus

Die IT-Tochter des Lekkerland Konzerns, Lekkerland information systems (Lis) GmbH, legt ei

...
NAC-Lösungen: Warum sich die Unternehmen zurückhalten

Dass die Datensicherheit auch und nicht zuletzt durch Innentäter bedroht wird, hatte der B

...
Ogitix mit Online-Planspiel zur Prozessautomation

Die Prozesse in den Unternehmen erfolgen nach einer kürzlich durchgeführten Studie der Ogi

...
Production Intelligence wird erlebbar

Die FELTEN Group präsentiert am 20. November 2008 in Köln erstmals der Öffentlichkeit ihr

...
Centracon-Leitfaden zum Business-Einsatz von Cloud-Archiven

Cloud-Angebote mit primärer Ausrichtung auf private Nutzer weisen erhebliche sicherheitste

...