Aktuelle Praxishilfen:

Ganzheitlich digitale Rechnungsprozesse

In der Praxishilfe werden die kritischen Faktoren in der gegenwärtigen Realität

... [mehr]
Fitness-Check der IT-Infrastruktur

Die Praxishilfe untersucht die Leistungsbedingungen anhand von zehn zentralen Me

... [mehr]
Auswahl des IT-Providers nach der Service-Qualität

Anhand der Praxishilfe können die Anwender unter dem Gesichtspunkt der Service-Q

... [mehr]
Analyse der internen IT-Service-Qualität

Im Wettbewerb kommt nicht nur den IT-Technologien, sondern auch der Qualität der

... [mehr]
Anforderungsanalyse ECM

Die Praxishilfe beschäftigt sie sich insbesondere mit den zentralen Nutzenaspekt

... [mehr]
Suchen & Finden  
erweiterte Suche  

Aktives Emissionsmanagement in der Produktion mit PILOTgreen

05.04.11

Die FELTEN Group hat mit „PILOTgreen“ eine Lösung zur Emissionssteuerung für Produktionsunternehmen entwickelt. Sie dient nicht nur der durchgängigen Analyse des Energieverbrauchs und der CO2-Bilanz, sondern gleichzeitig können die Verbrauchswerte über ein intelligentes Maßnahmenmanagement systematisch optimiert werden. Die Green Production-Lösung beruht konzeptionell auf dem Produkt „PILOT TPM“, ein Produkt der nächsten Generation zur Ermittlung von Betriebs- und Prozessdaten. Es löst herkömmliche MDE/BDE-Systeme ab, weil sie nicht in der Lage sind, zusätzlich Prozessdaten zu erfassen und die erfassten Daten visuell in einer sinnvollen Reihenfolge über ein Dashboard darzustellen. Ergänzend zum TPM-System nutzt „PILOTgreen“ Analysetools zur intelligenten Auswertung der relevanten Emissionsdaten.

„Infolge der kontinuierlich steigenden Energiekosten, die in der Wirtschaftlichkeit der Produktion besonders negativ zu Buche schlagen, kommt der aktiven Emissionssteuerung eine wachsende Bedeutung zu“, sieht Werner Felten, Geschäftsführer der FELTEN Group, einen großen Handlungsbedarf bei den Unternehmen. Sie sei außerdem wichtig, um positive wirtschaftliche Effekte im Emissionshandel zu erzeugen. Aber auch die zunehmende gesellschaftliche Anforderung an die Firmen, sich ökologisch verantwortungsvoll zu positionieren, verlange ein aktives Emissionsmanagement zur Steigerung der Ressourceneffizienz und Minderung des Energiebedarfs.

Das System „PILOT TPM“ wurde vom Grundgedanken her so konzipiert, dass es nicht nur mit deutlichen Vorteilen gegenüber herkömmlichen Lösungen ein deutlich effizienteres Produktionsmanagement gewährleistet, sondern gleichzeitig optional weitere zukünftig relevante Anforderungen wie beispielsweise die CO2-mindernde Emissionssteuerung unterstützt. Dadurch entstehen keine zusätzlichen Investitionen für die technische Infrastruktur zur Ermittlung der relevanten Daten und Identifikation von Energiefressern. Auch ein Maßnahmenmanagement, das der gezielten Verringerung des Energieverbrauchs von Produktionssystemen und der Produktionsprozesse dient, gehört dazu. Die Green Production-Version von FELTEN wird lediglich ergänzt durch Business Intelligence-Methoden zur Analyse und Auswertung für das Emissionsmanagement.

„PILOT TPM eröffnet den Unternehmen die Option, sich nach freier Entscheidung entweder unmittelbar bei Einführung des Systems oder zu einem späteren Zeitpunkt zusätzlich dem Emissionsmanagement widmen zu können“, beschreibt Felten den enormen Vorteil dieses Produkts.

Weitere Meldungen

Neue Reisekostenrichtline: Weniger Spesen für Berater und Außendienstler

Die ab 2008 gültigen neuen Reisekostenrichtlinien des Bundesfinanzministeriums haben unang

...
Deutsche Messe AG vertraut auf Intershop

Die deutsche Messe AG wird auf Basis von Intershops „Enfinity Suite 6“ ihren Internetauftr

...
Drucker strafen fremde Patronen ab

Einem kalifornischen Startup Unternehmen ist es gelungen, einen Chip zu entwickeln, der di

...
Chair Desktop-Interface Ursache Nummer eins beim Datenverlust

Laut einer aktuellen Umfrage von Kroll-Ontrack halten auch Anwender den Faktor Mensch für

...
10 Tipps für die Planung von NAC-Projekten

Allein schon weil zunehmend Personen aus dem Kunden-, Lieferanten- und Partnerkreis Zugang

...
Leitfaden für Production Intelligence in der Fertigungsindustrie

Der Begriff Production Intelligence (PI) bezeichnet die strategische Ausrichtung der Ferti

...
Isolierte Kennzahlen helfen dem IT-Service-Management nicht

Die IT-Abteilungen messen zwar der Steuerungsfunktion von Key Performance Indicators (KPI)

...
IT Service Management wird immer mehr zum IT Stress Management

Nach den Erfahrungen der Service Desk Academy, der Aus- und Weiterbildungseinrichtung der

...
Information Builders erhält Prädikat „Heißer Händler“

Information Builders, Anbieter von Lösungen für Business Intelligence, wurde in dem erstma

...
C&P AG mit Bedarfsanalysen für den Software-Einsatz

Das internationale Systemhaus C&P AG hat angesichts der zuletzt deutlich gewachsenen Nachf

...