Aktuelle Praxishilfen:

Ganzheitlich digitale Rechnungsprozesse

In der Praxishilfe werden die kritischen Faktoren in der gegenwärtigen Realität

... [mehr]
Fitness-Check der IT-Infrastruktur

Die Praxishilfe untersucht die Leistungsbedingungen anhand von zehn zentralen Me

... [mehr]
Auswahl des IT-Providers nach der Service-Qualität

Anhand der Praxishilfe können die Anwender unter dem Gesichtspunkt der Service-Q

... [mehr]
Analyse der internen IT-Service-Qualität

Im Wettbewerb kommt nicht nur den IT-Technologien, sondern auch der Qualität der

... [mehr]
Anforderungsanalyse ECM

Die Praxishilfe beschäftigt sie sich insbesondere mit den zentralen Nutzenaspekt

... [mehr]
Suchen & Finden  
erweiterte Suche  

Bedeutende Versicherungsagentur setzt auf Provisionssystem von Nord-Soft

04.08.08

Die Versicherungsvermittlung Cura GmbH & Co. KG hat das Provisionssystem STAB C/S der Nord-Soft GmbH eingesetzt und sieht sich durch die zwischenzeitlichen Praxiserfahrungen in ihrer Entscheidung positiv bestätigt. Das seit über 50 Jahren am Markt tätige Unternehmen gehört zu den größten Mehrfachagenturen und arbeitet mit 85 Versicherungsgesellschaften zusammen. An ihren Standorten in Düsseldorf, Saarbrücken, Münster und Leipzig beschäftigt die Cura GmbH rund 170 freiberufliche Kundenbetreuer. Zu ihren besonderen Merkmalen gehört eine innovative Marktstrategie, die sich beispielsweise in einem neuartigen Geschäftsmodell darstellt. Es ist darauf ausgerichtet, nicht nur Versicherungsdienstleistungen für private und gewerbliche Kunden zu vermitteln, sondern auch Ventillösungen für Versicherer anzubieten.

Hintergrund für den Einsatz des Provisionsabrechnungssystems von Nord-Soft war einerseits der hohe Wartungs- und Pflegeaufwand der bisher eingesetzten Eigenentwicklung. Vor allem aber entsprach sie nicht mehr den aktuellen Anforderungen. „Aus Sicht eines Versicherungsvermittlers ist ein modernes Provisionssystems mit transparenten Abrechnungen nicht nur für effiziente betriebliche Prozesse und Zufriedenheit der Vermittler von enormer Bedeutung, sondern ebenso für die erforderliche Rechts- und Revisionssicherheit“, so Jörg Werner, Abteilungsleiter bei der Cura GmbH. „Sie bildet eine Grundvoraussetzung für effiziente Vergütungsprozesse einer Versicherungsvermittlung und trägt somit maßgeblich zur Zufriedenheit der Vertriebspartner bei“, urteilt er. In Zeiten ständigen Wandels sei es unerlässlich, rasch auf neue Anforderungen des Marktes und der Kunden reagieren zu können. „Das Provisionsabrechnungssystem muss diesen Herausforderungen durch eine entsprechende Administrierbarkeit in Form eines komfortablen Benutzerhandlings mit leicht bedienbarem Formel-Editor und einem bedarfsgerechten Funktionsumfang mit starkem Rechenkern sicherstellen.“

Im Rahmen des Auswahlprozesses für ein neues Vergütungssystem war für Cura wichtig, eine Standardlösung und kein „Projekt“ zu erwerben. Dieser Ansatz hat sich nach Aussage von Werner rückblickend als richtig erwiesen. Zudem wurde ein Vermittlungssystem präferiert, das im Gegensatz zu den Versicherersystemen auf die Prozesse der Risikoträger aufsetzt und sie nicht redundant abbildet. Darüber hinaus sollte das Provisionssystem in eine modulare Umgebung integrierbar sein und damit gleichzeitig die Stammdatenhaltung ablösen. „Es ist für uns ein großer Vorteil, dass die Stammdatenhaltung mit den Daten über die Vermittler, Produkte und Partnergesellschaften im System integriert ist, so dass eine proaktive Verarbeitung erfolgen kann“, erläutert Werner den Nutzen.

Diesen Anforderungen gerecht zu werden, traute man Nord-Soft mit seiner Lösung STAB C/S am ehesten zu. „Und wir wurden nicht enttäuscht“, zeigt sich der Cura-Manager zufrieden. Er meint damit aber nicht nur die technischen Aspekte der Migration. „Wir wollten mit einem Hersteller zusammenarbeiten, bei dem wir uns auf gleicher Augenhöhe fühlen, der das Thema Support sehr engagiert lebt und uns lösungskreative Ansprechpartner zur Verfügung stellt“, erläutert er. „Gerade auch in dieser Hinsicht sind wir von Nord-Soft positiv überrascht worden“, lobt Werner die Zusammenarbeit.

Die Provisionssoftware STAB C/S stellt ein System dar, das in allen Branchen zur strukturierten Berechnung und Verteilung von Vermittleransprüchen eingesetzt werden kann. Die Lösung bietet die Möglichkeit zur Verwaltung von freien und fest angestellten Mitarbeitern, Maklern, Franchisenehmern, Vertriebspartnern, Drittvertrieben und Tippgebern in unbegrenzter Strukturtiefe und -breite. Darüber hinaus charakterisiert sich STAB C/S durch eine integrierte Mandantenfähigkeit und optional verfügbare getrennte Abrechnungsmöglichkeit von einzelnen Strukturen innerhalb eines Mandanten.

Weitere Meldungen

Avira-Umfrage deutet auf fehlende Anbietertreue hin

Der IT-Sicherheitsexperte Avira hat über die Website die Surfer zum Umgang mit Antivirenlö

...
Neuer Vorstoß zur Definition eines „Clicks“

Der Click als Bewertungsmaßstab für den Erfolg von Anzeigen-Kampagnen in Web wurde in der

...
ClassWare heißt jetzt HRworks

Das Freiburger Softwarehaus ClassWare GmbH hat Ende April 2007 in HRworks GmbH umfirmiert

...
Ideen-Forum für den IT-Vertrieb im Public Sector

Jährlich vergibt die öffentliche Verwaltung IT-Aufträge in fast dreistelligem Milliardenvo

...
Mittelstand zeigt sich nicht als Freund von ITIL

Der Mittelstand hat ein distanziertes Verhältnis zum Regelwerk ITIL für das IT-Service-Man

...
Studie: Mietsoftware bisher wenig verbreitet

Mehr als acht von zehn deutschen Unternehmen finanzieren ihre Informationstechnologie lieb

...
FELTEN Group mit Lösung für das OEE-Management

Mit OEE (Overall Equipment Effectiveness) wird eine Methode zur Messung der Produktionseff

...
Novem veranstaltet BI-Forum für die Pharma-Industrie in Berlin

Das Hamburger Beratungshaus Novem Business Applications präsentiert auf dem Business Intel

...
Reifegradanalyse bringt Licht in die Performance der IT-Prozesse

Das IT Service Management konzentriert sich seit Jahren auf die Optimierung der Ablauforga

...
Allen Rufen zum Trotz: Facebook und twitter bei Stellenanzeigen unwichtig

Stellenanzeigen verlinken bis dato nur selten auf Facebook und Twitter. So sollen einer Un

...