Aktuelle Praxishilfen:

Ganzheitlich digitale Rechnungsprozesse

In der Praxishilfe werden die kritischen Faktoren in der gegenwärtigen Realität

... [mehr]
Fitness-Check der IT-Infrastruktur

Die Praxishilfe untersucht die Leistungsbedingungen anhand von zehn zentralen Me

... [mehr]
Auswahl des IT-Providers nach der Service-Qualität

Anhand der Praxishilfe können die Anwender unter dem Gesichtspunkt der Service-Q

... [mehr]
Analyse der internen IT-Service-Qualität

Im Wettbewerb kommt nicht nur den IT-Technologien, sondern auch der Qualität der

... [mehr]
Anforderungsanalyse ECM

Die Praxishilfe beschäftigt sie sich insbesondere mit den zentralen Nutzenaspekt

... [mehr]
Suchen & Finden  
erweiterte Suche  

BI-Coaching von Actinium Consulting mindert die Projektrisiken

17.10.08

Die Krux vieler Business Intelligence-Projekte besteht nach den Erfahrungen von Actinium Consulting darin, dass sich ein Großteil der erfolgskritischen Fragen nur aus einem breiten Fundus an Praxiserfahrungen ableiten lässt. Genau diese Erfahrungen würden intern trotz der ansonsten ausreichenden Projektressourcen jedoch meist nur begrenzt zur Verfügung stehen. „Als Konsequenz wird das berühmte Rad teilweise zum x-ten Mal neu erfunden, werden viele der typischen Fehler wiederholt und verläuft die Projektplanung recht nebulös“, urteilt Geschäftsführer Klaus Hüttl. Dies jedoch riskiert den Erfolg des BI-Vorhabens, verzögert das Projekt, macht es deutlich teurer – und löst deshalb keine Jubelstürme aus.

Aus diesem Grund hat Actinium mit „BI-FitnessCoaching“ ein spezielles Beratungskonzept entwickelt, das auf einen Best Practice-Transfer ausgerichtet ist, aber die Projektrealisierung in den Händen des Anwenders belässt. Damit soll das Unternehmen sicher an den Klippen der Business Intelligence-Projekte vorbei navigiert werden, und zwar ganz gleich, ob es sich dabei um eine erstmalige BI-Maßnahme, eine Neupositionierung oder um eine Konsolidierung der BI-Strategie handelt. „Weil BI-Implementierungen anschließend intern gelebt werden müssen und dies spezielle Kompetenzen erfordert, kann eine Inhouse-Realisierung durchaus sehr vorteilhaft für ein Unternehmen sein“, erläutert Hüttl. Jedoch sei bei einem ergänzenden Coaching unbedingt darauf zu achten, dass dieser Zugriff auf externes Know-how von den Projektbeteiligten nicht als Entmündigung empfunden wird. „Wir sorgen deshalb durch spezielle Methoden dafür, dass eine enge Integration vollzogen wird und die Zusammenarbeit auf gleicher Augenhöhe erfolgt“, weist Hüttl der Akzeptanz des Coaches eine entscheidende Bedeutung bei.

Zu den besonderen Merkmalen der Actinium-Beratung „BI-FitnessCoaching“ gehören:
• Vorgehensweise nach den Modellen nachweislich erfolgreicher Projekte
• Optimierung der Ergebnisse durch Zugriff auf Best Practice
• hoher wirtschaftlicher Mehrwert
• reibungslosere Integration der Business Intelligence-Strategie in die gesamten Unternehmensstrategien
• keine unnötigen Verzögerungen in der Projektrealisierung
• geringere anfängliche Investitionen in den Aufbau von BI-strategischen Skills
• positive Motivationseffekte für die Projektrealisierung durch schnelle Teilerfolge
• Transfer von Kompetenzen zur selbstständigen ambitionierten Fortentwicklung der BI-Strategie

Nach Einschätzung von Actinium stellt das BI-Coaching gerade auch wirtschaftlich eine interessante Alternative gegenüber den klassischen Vorgehensweisen dar. „Es macht nur einen Bruchteil der Projektkosten aus, aber durch die effizienteren Realisierungsprozesse ohne Umwege und die deutlich höhere Erfolgswahrscheinlichkeit macht sich diese Investition mehr als bezahlt“, ist sich Hüttl sicher.

Weitere Meldungen

Identity Management von xTigo in wenigen Tagen einsatzbereit

Das Softwarehaus xTigo AG hat auf Basis seines „xTigo Automation Framework“ eine Ready-to-

...
Mit scanview-Workflow die Spesenabrechnung im Griff

Mit dem Enterprise Content Management System scanview der Allgeier IT Solutions GmbH. habe

...
Auf ITIL folgt IT-Quality als nächster Evolutionsschritt

In den letzten Jahren haben sich die IT-Organisationen verstärkt auf die Einführung prozes

...
Online-Archive bereiten den Unternehmen große Sorgen

Immer mehr IT-Verantwortlichen bereitet der freie Einzug von Cloud-Archiven in ihr Unterne

...
Business Process Management wenig verbreitet

Laut einer aktuellen Umfrage der Trovarit AG und Pentadoc Radar haben rund zwei Drittel de

...
Leitfaden „Energieverbrauch in Rechenzentren senken“

Für die Rechenzentren wird der Energieverbrauch in den folgenden Jahren zu einem der größt

...
Océ-Studie: Unternehmensmanager wünschen sich die Papierpost als digitale Dokumente in ihrem E-Mail-Account

Die Fachbereichsverantwortlichen in den Unternehmen liebäugeln mit der Idee, sich die post

...
Analyse: Deutliche Ersparnisse durch Automation im Benutzermanagement

Nach einer Modellberechnung durch das IQ Professionals Institute führt eine prozessorienti

...
8 typische Schwächen der CRM-Praxis

Das heutige Kundenmanagement ist zwar nicht mehr ohne moderne CRM-Lösungen denkbar, aber d

...
Unternehmen schwanken bei Cloud noch zwischen Faszination und kritischem Blick

Die IT-Verantwortlichen der Mittelstands- und Großunternehmen schwanken in Sachen Cloud no

...