Aktuelle Praxishilfen:

Ganzheitlich digitale Rechnungsprozesse

In der Praxishilfe werden die kritischen Faktoren in der gegenwärtigen Realität

... [mehr]
Fitness-Check der IT-Infrastruktur

Die Praxishilfe untersucht die Leistungsbedingungen anhand von zehn zentralen Me

... [mehr]
Auswahl des IT-Providers nach der Service-Qualität

Anhand der Praxishilfe können die Anwender unter dem Gesichtspunkt der Service-Q

... [mehr]
Analyse der internen IT-Service-Qualität

Im Wettbewerb kommt nicht nur den IT-Technologien, sondern auch der Qualität der

... [mehr]
Anforderungsanalyse ECM

Die Praxishilfe beschäftigt sie sich insbesondere mit den zentralen Nutzenaspekt

... [mehr]
Suchen & Finden  
erweiterte Suche  

BITMi registriert steigende Globalisierung im IT-Mittelstand

20.04.12

Laut einer aktuellen Studie des Bundesverbandes IT-Mittelstand e.V. (BITMi) wird die Globalisierung für den deutschen IT-Mittelstand immer bedeutender. Rund drei Viertel (76,6 Prozent) der befragten 120 Führungskräfte sehen dies so. 71,1 Prozent gehen davon aus, dass die Globalisierung für die gesamte ITK-Branche in diesem Jahr der Trend ist. Demzufolge bewerten 79,8 Prozent der IT-Mittelständler für kleine und mittelständische Unternehmen als wichtig, dass hier die entsprechenden Weichen gestellt und die Chancen genutzt werden.

Wichtigste Geschäftsregion für den hiesigen IT-Mittelstand stellt die Europäische Union dar. 87,5 Prozent der Unternehmen sind hier bereits aktiv. Auf dem zweiten Platz rangiert Mittel- und Ost-Europa (37,1 Prozent), gefolgt von Nordamerika (23,9 Prozent) Asien (ohne China u. Indien) mit 23,2 Prozent und Australien mit 16,2 Prozent. Einzeln betrachtet, sind China und Indien für den IT-Mittelstand nicht uninteressant. 15 Prozent der Firmen sind bereits in beiden Ländern geschäftlich tätig. Damit ist ihre Bedeutung jetzt schon größer als der gesamte mittel- und südamerikanische Raum zusammen (12,3 Prozent). (BD)

Weitere Meldungen

Prozess-Hürden bei einer Firmenübernahme

Wenn zwei Unternehmen miteinander verschmolzen werden sollen, stehen die IT-Abteilungen vo

...
10 typische Schwächen im herkömmlichen Instandhaltungsmanagement

pimacon empfiehlt eine intelligente Kombination der Entstör-, zustandsorientierten- und vo

...
BP vertraut bei der globalen Kommunikation auf T-Systems

BP erhält künftig die gesamten Telekommunikationsdienstleistungen von T-Systems.  Die

...
Die große Welle bei der Client-Virtualisierung steht noch bevor

Nach Ansicht der Unternehmensberatung centracon steht die eigentliche Welle bei der Client

...
Load Balancing-Lösungen von COMCO für RTL online

RTL online stellt mit Load Balancing-Lösungen des Dortmunder Netzwerkspezialisten COMCO AG

...
Deutsche Unternehmen ignorieren BSI-Standards

Jedes zweite Unternehmen in Deutschland hält nichts von den Standards, wie sie vom Bundesa

...
macmon secure auf der itsa 2012 mit Integration von NAC und IT-Notfallmanagement

Die macmon secure gmbh präsentiert auf der itsa 2012 vom 16. bis 18.10.2012 in Nürnberg (H

...
Parlamentarier mit schlechtem Urteil über Deutschlands Behörden

Die Bundes- und Landespolitiker bemängeln, dass Deutschland in Sachen E-Government den Anf

...
Sicherheitsanforderungen bei Cloud-Services sind den Unternehmen häufig unklar

Nach den Praxiserfahrungen der TÜV TRUST IT ist vielen Unternehmen die Komplexität der Sic

...
d.velop im Leader-Quadranten des Social Business Vendor Benchmark 2015

d.velop ist im Social Business Vendor Benchmark 2015 von expertON als Leader positioniert

...