Aktuelle Praxishilfen:

Ganzheitlich digitale Rechnungsprozesse

In der Praxishilfe werden die kritischen Faktoren in der gegenwärtigen Realität

... [mehr]
Fitness-Check der IT-Infrastruktur

Die Praxishilfe untersucht die Leistungsbedingungen anhand von zehn zentralen Me

... [mehr]
Auswahl des IT-Providers nach der Service-Qualität

Anhand der Praxishilfe können die Anwender unter dem Gesichtspunkt der Service-Q

... [mehr]
Analyse der internen IT-Service-Qualität

Im Wettbewerb kommt nicht nur den IT-Technologien, sondern auch der Qualität der

... [mehr]
Anforderungsanalyse ECM

Die Praxishilfe beschäftigt sie sich insbesondere mit den zentralen Nutzenaspekt

... [mehr]
Suchen & Finden  
erweiterte Suche  

BITMi sieht mittelständische IT-Wirtschaft vernachlässigt

25.01.12

Für den Vertreter der mittelständischen IT-Wirtschaft, den Bundesverband IT-Mittelstand e.V., liegt es auf der Hand: Der Mittelstand ist  das  Herzstück der hiesigen Hightech-Branche. Gleichwohl fühlt sich der Verband von Politik und den landläufigen IT-Verbänden vernachlässigt. Um Abhilfe zu schaffen, will der Verband auf der im März stattfindenden Computerfachmesse CeBIT ein neues Positionspapier vorstellen, das die Rolle der mittelständischen IT-Wirtschaft in ihrer gesamten Tragweite darstellt und konkrete Vorschläge zur Förderung unterbreitet. „Die in der Politik und im Verbandswesen weit verbreitete Meinung, dass die IT-Mittelständler sozusagen als ‚Beiboote der Tanker – sprich der Großunternehmen‘ segeln, prägt ein Bild, das schon im Ansatz grundsätzlich falsch ist und in den Auswirkungen fatal sein kann“, urteilt Dr. Oliver Grün, Präsident des Bundesverbandes IT-Mittelstand. Vielmehr sei es die Vielzahl an mittelständischen IT-Firmen, die den größten Teil der Innovationskraft und Arbeitsleistung erbrächte und die für Deutschland im globalen IT-Markt positionsbestimmend sei. „Die im Umfeld des IT-Gipfels und anderen politischen Gremien entstandenen Überlegungen zur Bildung von Innovationsclustern zur Förderung des Software-Mittelstandes unter Leitung eines IT-Konzerns stellt das genau Gegenteil einer erfolgreichen Mittelstandsförderung dar, weil es dem falschen Beiboote-Tanker-Gedanken entspringt“, urteilt Grün. (BD)

Weitere Meldungen

E-Mail weiterhin beliebteste Kommunikationsform

E-Mails sind weiterhin die beliebteste Kommunikationsform im Internet. Doch andere Formen

...
Leitfaden „Schutz vor Datenmissbrauch zum Nulltarif“

Der Security-Spezialist mikado soft hat einen umfangreichen Leitfaden zur internen Sicherh

...
T-Systems vernetzt weltweite Rechenzentren von Deutsche Post DHL

Der global operierende Logistik-Dienstleister Deutsche Post DHL hat mit T-Systems einen Ve

...
Intuitive ERP-Software fördert die Flexibilität

Eine im Auftrag des Lösungsanbieters IFS von IDC durchgeführte Umfrage zeigt, dass weniger

...
Zwölf neue Auszubildende starten bei d.velop ins Berufsleben

Motivation, Elan, Teamgeist und Spaß – dies sind die Eigenschaften, die beste Chancen biet

...
Großer Digital-Stau in Unternehmen und Verwaltung

Nur in jedem zweiten deutschen Unternehmen und jeder zweiten Verwaltung werden Verwaltungs

...
Actinium-Erhebung: Vertrieb wehrt sich gegen Business Intelligence

Während sich das Thema Business Intelligence (BI) in den Strategien des Unternehmensmanage

...
Bundesagentur für Arbeit vergibt Folgeauftrag an Siemens

Siemens IT Solutions and Service ist von der Bundesagentur für Arbeit (BA) zum dritten Mal

...
ITK-Branche im Stimmungshoch

Diese Ergebnisse lassen aufhorchen. Nach Durststrecken und Talfahrten scheint die Krise üb

...
SAP IT setzt weltweit auf Alfresco Enterprise

Das Global IT-Team des deutschen Softwaregiganten SAP hat sich für die Implementierung der

...