Aktuelle Praxishilfen:

Ganzheitlich digitale Rechnungsprozesse

In der Praxishilfe werden die kritischen Faktoren in der gegenwärtigen Realität

... [mehr]
Fitness-Check der IT-Infrastruktur

Die Praxishilfe untersucht die Leistungsbedingungen anhand von zehn zentralen Me

... [mehr]
Auswahl des IT-Providers nach der Service-Qualität

Anhand der Praxishilfe können die Anwender unter dem Gesichtspunkt der Service-Q

... [mehr]
Analyse der internen IT-Service-Qualität

Im Wettbewerb kommt nicht nur den IT-Technologien, sondern auch der Qualität der

... [mehr]
Anforderungsanalyse ECM

Die Praxishilfe beschäftigt sie sich insbesondere mit den zentralen Nutzenaspekt

... [mehr]
Suchen & Finden  
erweiterte Suche  

BITMi sieht mittelständische IT-Wirtschaft vernachlässigt

25.01.12

Für den Vertreter der mittelständischen IT-Wirtschaft, den Bundesverband IT-Mittelstand e.V., liegt es auf der Hand: Der Mittelstand ist  das  Herzstück der hiesigen Hightech-Branche. Gleichwohl fühlt sich der Verband von Politik und den landläufigen IT-Verbänden vernachlässigt. Um Abhilfe zu schaffen, will der Verband auf der im März stattfindenden Computerfachmesse CeBIT ein neues Positionspapier vorstellen, das die Rolle der mittelständischen IT-Wirtschaft in ihrer gesamten Tragweite darstellt und konkrete Vorschläge zur Förderung unterbreitet. „Die in der Politik und im Verbandswesen weit verbreitete Meinung, dass die IT-Mittelständler sozusagen als ‚Beiboote der Tanker – sprich der Großunternehmen‘ segeln, prägt ein Bild, das schon im Ansatz grundsätzlich falsch ist und in den Auswirkungen fatal sein kann“, urteilt Dr. Oliver Grün, Präsident des Bundesverbandes IT-Mittelstand. Vielmehr sei es die Vielzahl an mittelständischen IT-Firmen, die den größten Teil der Innovationskraft und Arbeitsleistung erbrächte und die für Deutschland im globalen IT-Markt positionsbestimmend sei. „Die im Umfeld des IT-Gipfels und anderen politischen Gremien entstandenen Überlegungen zur Bildung von Innovationsclustern zur Förderung des Software-Mittelstandes unter Leitung eines IT-Konzerns stellt das genau Gegenteil einer erfolgreichen Mittelstandsförderung dar, weil es dem falschen Beiboote-Tanker-Gedanken entspringt“, urteilt Grün. (BD)

Weitere Meldungen

ECM-Trend: Einfaches Handling durch intelligente Technik

Unter dem Motto „einfach. smart. mobil.“ zeigt die d.velop AG auf der diesjährigen CeBIT i

...
CAMTEX mit High-End-Lösung für die Konvertierung von CAD-Daten

Das CAD-Systemhaus CAMTEX bietet als alleiniger Distributor in Deutschland mit Asfalis ein

...
Outsourcing-Verträge erzeugen oft viele Fragezeichen

Die Unternehmen beurteilen ihre Erfahrungen mit Outsourcing in den letzten drei Jahren zwa

...
IBM und SAP Hand in Hand für Studenten

Das University Comptence Center (UCC) an der Technischen Universität München unterstützt a

...
MicroStrategy und ParAccel bieten Analyseplattform für Social- und Cloud-Anwendungen

Die Lösungsanbieter für Business Intelligence, MicroStrategy und ParAccel haben eine inten

...
exagon mit Schnelltest für Euro-SOX

Nach einer Studie der Unternehmensberatung exagon haben sich die Unternehmen bislang erst

...
Leitfaden CRM 2.0 - Wie Social CRM die Vertriebsprozesse verändert

Die ec4u expert consulting ag in Karlsruhe hat einen umfangreichen und produktneutralen Le

...
Anwendungssoftware muss oft nachbearbeitet werden

Die IT-Entwicklungsabteilungen der Unternehmen müssen regelmäßig übermäßig viel Aufwand in

...
Eco-Verband kritisiert Entscheidung des Landgerichts Lüneburg

Der Verband der Internetwirtschaft (ECO) kritisiert die anhaltende Rechtsunsicherheit für

...
Vorsicht vor falschen Ansätzen bei Digital Workplace-Projekten

Centracon: Häufig technikdominierte statt benutzerfokussierte Realisierungskonzepte

 

...