Aktuelle Praxishilfen:

Ganzheitlich digitale Rechnungsprozesse

In der Praxishilfe werden die kritischen Faktoren in der gegenwärtigen Realität

... [mehr]
Fitness-Check der IT-Infrastruktur

Die Praxishilfe untersucht die Leistungsbedingungen anhand von zehn zentralen Me

... [mehr]
Auswahl des IT-Providers nach der Service-Qualität

Anhand der Praxishilfe können die Anwender unter dem Gesichtspunkt der Service-Q

... [mehr]
Analyse der internen IT-Service-Qualität

Im Wettbewerb kommt nicht nur den IT-Technologien, sondern auch der Qualität der

... [mehr]
Anforderungsanalyse ECM

Die Praxishilfe beschäftigt sie sich insbesondere mit den zentralen Nutzenaspekt

... [mehr]
Suchen & Finden  
erweiterte Suche  

CRM 2.0-Barometer: Kundenmanagement-Lösungen sollen optimale Vernetzung bieten

30.09.13

Der allgemeine und stark wachsende Trend hin zu kollaborativen überall nutzbaren IT-Lösungen drückt sich auch in den Erwartungen der Unternehmen an CRM-Systeme aus. Sie sollen digitale Kommunikationssysteme vom Internet bis zu sozialen Netzwerken möglichst hautnah integrieren, aber gleichzeitig auch deutlich einfacher in der Bedienung werden. Zu diesen zentralen Erkenntnissen kommt das CRM 2.0-Barometer der ec4u expert consulting AG in der aktuellen Erhebung. Es ermittelt in einem jährlichen Rhythmus seit 2008 die Anforderungen der Unternehmen an CRM-Systeme der nächsten Generation.

 

Wurden im Anforderungsprofil der Sales- und Marketingverantwortlichen schon 2012 Spitzenwerte für das Interesse an Social Network-Funktionen und weiteren digitalen Kommunikationskanälen des CRM-Systems erreicht, so sind sie in diesem Jahr erneut gestiegen. Aktuell erwarten beispielsweise über neun von zehn Sales- und Marketingverantwortlichen, dass CRM 2.0 eine Unterstützung bei der Nutzung der Business-Communities bieten soll. Damit hat sich die bisherige dynamische Entwicklung dieses Anspruchs kontinuierlich fortgesetzt und eine Steigerung von 28 Prozent gegenüber der Vergleichserhebung in 2008 erzielt.

 

In die gleiche Richtung geht der Wunsch, mobile Endgeräte wie Smartphonses und Tablet-PCs besser anzubinden. Dies wird nur noch von einer kleinen Minderheit als nicht wichtig erachtet, ähnlich wie bei der Frage nach einer besseren Web-Integration von CRM. Den direkten Zugang mittels Internet zu vertrieblich nutzbaren Informationen über Kunden, Communities und Marktverhältnisse haben inzwischen 88 Prozent vorne auf ihre Anforderungsliste gesetzt.

 

„CRM reiht sich nach den Bedürfnissen der Anwender immer stärker in die allgemeine Entwicklung ein, Business-Applikationen nicht mehr isoliert zu betrachten, sondern sie integrativ für weitere Informationsquellen und Kommunikationsoptionen zu öffnen“, interpretiert Sabine Kirchem, Senior Manager Market Research bei ec4u, die Ergebnisse. „Kollaboration wird immer mehr das zentrale Trendthema.“

 

Darauf allein wollen die Vertriebs- und Marketingverantwortlichen ihre Anforderungen jedoch nicht beschränkt wissen, sondern sie haben auch weitere funktionale Optimierungen im Sinn. Beispielsweise wünschen sich sieben von zehn der Befragten eine automatische Erstellung von Auftragsprognosen. 69 Prozent und damit 8 Prozent mehr als vor einem Jahr erwarten zudem, dass dem Vertriebsmitarbeiter von der CRM-Lösung gezielt Lead-Vorschläge unterbreitet werden. Und noch etwas wird den Anwendern immer wichtiger: das einfachere Handling der Systeme für das Kundenmanagement. Dies steht inzwischen auf der Wunschliste von über drei Vierteln der Befragten, gegenüber 2012 ein Plus von 5 Prozent.

 

 

Ergebnisse:

Die Ergebnisse können unter www.denkfabrik-group.com/downloads/ec4u/CRM_20-Barometer_2013.zip als Web- und Print-Grafiken im GIF-, JPEG- und TIFF-Format heruntergeladen werden.

 

Weitere Meldungen

secunet errichtet Sicherheitsinfrastruktur für Ägypten

Die deutsche secunet Security Networks AG hat gemeinsam mit Giesecke & Devrient (G&D) Egyp

...
KarstadtQuelle Versicherungen nutzt künftig BSI CRM

Der deutsche Direktversicherer KarstadtQuelle Versicherungen wird bis Ende 2010 sein altes

...
Online-Tool ermittelt das Engagement zur Optimierung des IT-Service-Management

Die Einführung und systematische Durchführung kontinuierlicher Verbesserungsprozesse (KVP)

...
Gemeindeunfallversicherungsverband Westfalen-Lippe mit IntraPROTECTOR abgesichert

Mit Blick auf den hohen Sicherheitsanspruch der persönlichen Daten seiner 1,6 Millionen Ve

...
ORGA: Zertifizierung nach ISO/IEC 27001

Die Norm ISO/IEC 27001 ist ein international anerkannter Standard für das Management der I

...
Neuer Vorstoß zur Definition eines „Clicks“

Der Click als Bewertungsmaßstab für den Erfolg von Anzeigen-Kampagnen in Web wurde in der

...
Der OGI hat Workflows fürs Anlegen von IT-Benutzern oder auch zum Kaffeekochen

Das Softwarehaus OGiTiX Software AG hat mit dem Namen „Der OGI (http://www.der-ogi.de/)“ e

...
Fehlentscheidungen bei der Auswahl von BI-Tools vermeiden

Software-Tools für Business Intelligence gibt es viele im Markt, aber längst nicht jedes p

...
Felten Group mit goldenen Regeln für das Energiemanagement in der Produktion

Der Bedarf von Fertigungsunternehmen an einer energieeffizienten Produktion ist nach einer

...
Barracuda Networks eröffnet Frankfurter Rechenzentrum

Der IT-Dienstleister Barracuda Networks hat die Eröffnung seines Rechenzentrums in Frankfu

...