Aktuelle Praxishilfen:

Ganzheitlich digitale Rechnungsprozesse

In der Praxishilfe werden die kritischen Faktoren in der gegenwärtigen Realität

... [mehr]
Fitness-Check der IT-Infrastruktur

Die Praxishilfe untersucht die Leistungsbedingungen anhand von zehn zentralen Me

... [mehr]
Auswahl des IT-Providers nach der Service-Qualität

Anhand der Praxishilfe können die Anwender unter dem Gesichtspunkt der Service-Q

... [mehr]
Analyse der internen IT-Service-Qualität

Im Wettbewerb kommt nicht nur den IT-Technologien, sondern auch der Qualität der

... [mehr]
Anforderungsanalyse ECM

Die Praxishilfe beschäftigt sie sich insbesondere mit den zentralen Nutzenaspekt

... [mehr]
Suchen & Finden  
erweiterte Suche  

CRM 2.0-Barometer: Kundenmanagement-Lösungen sollen optimale Vernetzung bieten

30.09.13

Der allgemeine und stark wachsende Trend hin zu kollaborativen überall nutzbaren IT-Lösungen drückt sich auch in den Erwartungen der Unternehmen an CRM-Systeme aus. Sie sollen digitale Kommunikationssysteme vom Internet bis zu sozialen Netzwerken möglichst hautnah integrieren, aber gleichzeitig auch deutlich einfacher in der Bedienung werden. Zu diesen zentralen Erkenntnissen kommt das CRM 2.0-Barometer der ec4u expert consulting AG in der aktuellen Erhebung. Es ermittelt in einem jährlichen Rhythmus seit 2008 die Anforderungen der Unternehmen an CRM-Systeme der nächsten Generation.

 

Wurden im Anforderungsprofil der Sales- und Marketingverantwortlichen schon 2012 Spitzenwerte für das Interesse an Social Network-Funktionen und weiteren digitalen Kommunikationskanälen des CRM-Systems erreicht, so sind sie in diesem Jahr erneut gestiegen. Aktuell erwarten beispielsweise über neun von zehn Sales- und Marketingverantwortlichen, dass CRM 2.0 eine Unterstützung bei der Nutzung der Business-Communities bieten soll. Damit hat sich die bisherige dynamische Entwicklung dieses Anspruchs kontinuierlich fortgesetzt und eine Steigerung von 28 Prozent gegenüber der Vergleichserhebung in 2008 erzielt.

 

In die gleiche Richtung geht der Wunsch, mobile Endgeräte wie Smartphonses und Tablet-PCs besser anzubinden. Dies wird nur noch von einer kleinen Minderheit als nicht wichtig erachtet, ähnlich wie bei der Frage nach einer besseren Web-Integration von CRM. Den direkten Zugang mittels Internet zu vertrieblich nutzbaren Informationen über Kunden, Communities und Marktverhältnisse haben inzwischen 88 Prozent vorne auf ihre Anforderungsliste gesetzt.

 

„CRM reiht sich nach den Bedürfnissen der Anwender immer stärker in die allgemeine Entwicklung ein, Business-Applikationen nicht mehr isoliert zu betrachten, sondern sie integrativ für weitere Informationsquellen und Kommunikationsoptionen zu öffnen“, interpretiert Sabine Kirchem, Senior Manager Market Research bei ec4u, die Ergebnisse. „Kollaboration wird immer mehr das zentrale Trendthema.“

 

Darauf allein wollen die Vertriebs- und Marketingverantwortlichen ihre Anforderungen jedoch nicht beschränkt wissen, sondern sie haben auch weitere funktionale Optimierungen im Sinn. Beispielsweise wünschen sich sieben von zehn der Befragten eine automatische Erstellung von Auftragsprognosen. 69 Prozent und damit 8 Prozent mehr als vor einem Jahr erwarten zudem, dass dem Vertriebsmitarbeiter von der CRM-Lösung gezielt Lead-Vorschläge unterbreitet werden. Und noch etwas wird den Anwendern immer wichtiger: das einfachere Handling der Systeme für das Kundenmanagement. Dies steht inzwischen auf der Wunschliste von über drei Vierteln der Befragten, gegenüber 2012 ein Plus von 5 Prozent.

 

 

Ergebnisse:

Die Ergebnisse können unter www.denkfabrik-group.com/downloads/ec4u/CRM_20-Barometer_2013.zip als Web- und Print-Grafiken im GIF-, JPEG- und TIFF-Format heruntergeladen werden.

 

Weitere Meldungen

Leistungsfähiger und vollständiger Netzwerkschutz für KMU

Die macmon secure GmbH hat für kleine und mittelständische Unternehmen NAC-Lösungspakete e

...
Praxishilfe für das aussagekräftige Reporting von IT-Services

 Qualitätsnachweis gegenüber Kunden und als Instrument der Leistungssteuerung gewinnt

...
Teilnehmer bewerten d.forum als empfehlenswerten ECM-Fachkongress

Fast 600 Teilnehmer haben am diesjährigen d.forum des ECM-Spezialisten d.velop AG Anfang J

...
BVDW-Thesen zur Zukunft der Mobile-Branche

Im Zuge der Branchenmesse „Mobile World Congress“ in Barcelona hat die Fachgruppe Mobile d

...
IBS lädt zur Fachveranstaltung Lean Manufacturing

IBS, Lösungsanbieter für unternehmensübergreifende Standardsoftwaresysteme, lädt am 2. Jul

...
App-Entwicklung oft außer Kontrolle

Weil bei den mobilen Anwendungen von Unternehmen häufig der Fokus ausschließlich auf Funkt

...
RTL hat mit Intraprotector interne Sicherheitslücken geschlossen

Um sich wirkungsvoll gegen einen internen Datenmissbrauch zu wappnen, hat der Fernsehsende

...
Effizientes Handling des Provisionsmanagements

Mit der Lösung STAB C/S bietet die Nord-Soft GmbH ein Provisionsabrechnungssystem, das tro

...
BitDefender will Sicherheit in Social Networks verbessern

Das auf Antivirus-Software spezialiserte Unternehmen BitDefender geht mit den Errungenscha

...
coretelligence: Business Intelligence braucht neue Denkansätze

Die Fachbereichsverantwortlichen können nach einer kürzlich durchgeführten Erhebung durch

...