Aktuelle Praxishilfen:

Ganzheitlich digitale Rechnungsprozesse

In der Praxishilfe werden die kritischen Faktoren in der gegenwärtigen Realität

... [mehr]
Fitness-Check der IT-Infrastruktur

Die Praxishilfe untersucht die Leistungsbedingungen anhand von zehn zentralen Me

... [mehr]
Auswahl des IT-Providers nach der Service-Qualität

Anhand der Praxishilfe können die Anwender unter dem Gesichtspunkt der Service-Q

... [mehr]
Analyse der internen IT-Service-Qualität

Im Wettbewerb kommt nicht nur den IT-Technologien, sondern auch der Qualität der

... [mehr]
Anforderungsanalyse ECM

Die Praxishilfe beschäftigt sie sich insbesondere mit den zentralen Nutzenaspekt

... [mehr]
Suchen & Finden  
erweiterte Suche  

Der IT-Arbeitsplatz als Service aus der Steckdose

04.10.07

Das Beratungsunternehmen Centracon hat eine umfassende Strategie zur Bereitstellung standardisierter und mobil nutzbarer IT-Arbeitsplätze mit geringer Infrastrukturabhängigkeit entwickelt. Es zielt auf eine Smart Client-Architektur ab, bei der die klassischen Methoden für das Desktop- und Softwaremanagement um innovative Lösungen wie die Zentralisierung, Virtualisierung und das Streaming ergänzt werden. Diese Technologien sind sowohl konzeptionell und als auch durch einen Centracon-eigenes „Automation FrameWork“ eng aufeinander abgestimmt. Über die Smart Client-Architektur stellen Unternehmen ihren Benutzern individuell zugeschnittene IT-Arbeitsplätze quasi als Service aus der Steckdose bereit, der ihnen an praktisch beliebigen internen und externen Standorten zur Verfügung steht.

„Die Zukunft der IT-Arbeitsplatzgestaltung führt weg von starren, ortsgebundenen Modellen hin zu Konzepten mit geringerer Infrastrukturabhängigkeit“, beschreibt Centracon-Geschäftsführer Robert Gerhards die Perspektiven. Die zentrale oder virtuelle Bereitstellung von Anwendungen und Arbeitsplätzen ermögliche im Gegensatz zu den klassischen Architekturkonzepten eine Modularisierung, mit der die heute meist unflexible Zuordnung von Anwendungen und Arbeitsplätzen aufgebrochen werde.

Den Bedarf für Smart-Client-Architekturen sieht Gerhards durch eine kürzliche Centracon-Erhebung bestätigt. Danach beklagen sich zwei Drittel der IT-Manager darüber, dass auf ihren dezentralen Systemen durchschnittlich zu viele Anwendungen installiert sind. Zur Reduzierung dieser Komplexität planen 29 Prozent der Unternehmen, innerhalb der nächsten zwei Jahre Smart Client-Konzepte zu realisieren. Weitere 51 Prozent sehen darin prinzipiell einen interessanten Ansatz, ohne jedoch bereits konkrete Planungen angedacht zu haben. „Bisherige Konzepte sind an ihre Grenzen gestoßen“, urteilt der Centracon-Geschäftsführer. „Mit einer Smart-Client-Architektur erzeugt die Standardisierung keine Nachteile, sondern schafft im Gegenteil einen deutlichen Gewinn an Flexibilität bei nur minimalen Infrastrukturvoraussetzungen.“

 

Weitere Meldungen

BVDW gründet Unit zur Definition von E-Mail-Standards

Der Bundesverband Digitale Wirtschaft e.V. (BVDW) hat unter der Bezeichnung „Lab E-Mail 36

...
FELTEN auf dem Pharmakongress „Produktion & Technik“ in Mannheim

Das auf effiziente Lösungen zur Optimierung der Produktionsprozesse spezialisierte Softwar

...
IT-Branche blickt zuversichtlich in die Zukunft

78 Prozent der Hightech-Unternehmen erwarten 2007 höhere Umsätze als im Jahr zuvor. Jedes

...
Die Fertigungsunternehmen rudern in Sachen Production Intelligence zurück

Die Fertigungsunternehmen erklären zwar mehr denn je Production Intelligence (PI) zu ihrer

...
PILOT green als förderungswürdige Energiemanagement-Software qualifiziert

PILOT green der FELTEN Group ist vom zuständigen Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontr

...
CARMAO Academy nun auch in Ostwestfalen mit Schulungen in der IT-Sicherheit

Mehrwert für die Teilnehmer durch enges Kompetenznetzwerk der CARMAO mit Hochschulen und Z

...
ORGA und Partner Consono gemeinsam auf dem DSAG Kongress in Leipzig

Auf dem diesjährigen DSAG Kongress vom 23. bis 25. September stellt sich die ORGA GmbH mit

...
BitDefender hat was zu verschenken

BitDefender, Sicherheitsspezialist und Anbieter von Anti-Malware-Lösungen bietet seine pop

...
BI-Anwender mehrheitlich mit strategischen Defiziten

Die meisten Anwender von Business Intelligence-Lösungen sind alles andere als zufrieden mi

...
IT-Abteilungen verlieren Produktivität durch unzureichende Organisation

Der Trend hin zu mobilen Arbeitsprozessen, die Nutzung von Cloud-Diensten oder durchgreife

...