Aktuelle Praxishilfen:

Ganzheitlich digitale Rechnungsprozesse

In der Praxishilfe werden die kritischen Faktoren in der gegenwärtigen Realität

... [mehr]
Fitness-Check der IT-Infrastruktur

Die Praxishilfe untersucht die Leistungsbedingungen anhand von zehn zentralen Me

... [mehr]
Auswahl des IT-Providers nach der Service-Qualität

Anhand der Praxishilfe können die Anwender unter dem Gesichtspunkt der Service-Q

... [mehr]
Analyse der internen IT-Service-Qualität

Im Wettbewerb kommt nicht nur den IT-Technologien, sondern auch der Qualität der

... [mehr]
Anforderungsanalyse ECM

Die Praxishilfe beschäftigt sie sich insbesondere mit den zentralen Nutzenaspekt

... [mehr]
Suchen & Finden  
erweiterte Suche  

Deutlicher Anstieg von Angriffen auf IT-Systeme und PCs

23.05.07

Die Angriffe auf die IT-Systeme und PCs nehmen laut den Experten deutlich zu. Das Wissen um die Risiken sei zwar bei vielen Benutzern gewachsen, dass Gefährdungspotenzial habe sich jedoch nicht verringert, sagte der Präsident des Bundesamtes für Sicherheit in der Informationstechnik, Udo Helmbrecht. Im Zuge des 10. IT-Sicherheitskongresses stellte er den zweiten Lagebericht zur IT-Sicherheit vor. Die Menge und Qualität der Angriffe auf die Unternehmen und Privatnutzer seien seit der Bekanntgabe des ersten Berichts deutlich gestiegen. „Nach wie vor besteht massiver Handlungsbedarf in allen gesellschaftlichen Gruppen. Die Sicherheitskompetenz der Nutzer muss auf allen Ebenen verbessert werden“, betonte Helmbrecht. Den Mitteln zur Optimierung der IT-Sicherheit auf Seiten der Hersteller, Administratorren und auch der Behörden stünden permanent angepasste und ausgefeiltere Angriffe gegenüber. Hierbei werden Computer-Schadprogramme am häufigsten verwandt, sagte Helmbrecht. Bei der Erstellung der Software sei ein neuer Trend zum modularen Aufbau erkennbar. Downloader zielten darauf ab, solang wie möglich unerkannt aktiv zu sein, und zu einem bestimmten Zeitpunkt oder auf Kommando weitere schadhafte Funktionen aus dem Internet nachzuladen. Der „Vorteil“ für Angreifer bestehe bei dieser Variante darin, bereits infizierte Systeme durch ein „verbesserte“ Version des Schadprogramms zu versorgen. Die regelmäßige Aktualisierung erschwere zudem das Aufspüren des Schädlings durch entsprechende Software. Die Angreifer konzentrierten sich hierbei auf die PC ahnungsloser Privat- und Firmen-Nutzer. Verbreitet wird diese Art von Schadenssoftware häufig per E-Mail-Anhängen oder präparierten Webseiten. Gefährlich sind hierbei nicht nur ausführbare Dateien, auch Bilder oder Dokumente lassen sich zum Angriff missbrauchen. (BD)

Weitere Meldungen

Unternehmen fehlen Kompetenzen für die digitale Transformation

Befragung der msg services: Nur jeder achte Business-Manager sieht die Geschäftsprozesse a

...
Im Silicon Valley stehen die Zeichen auf „go“

US-Technologieunternehmen sind deutlich optimistischer, die Folgen der Wirtschaftskrise ba

...
COMCO-Lösung gegen Datenspionage auf der CeBIT

Der Dortmunder Security-Spezialist COMCO AG wird auch dieses Jahr auf der CeBIT seine Lösu

...
Der elektronische Rechnungsprozess fasst Fuß in den Unternehmen

Immer weniger Finanzmanager bewerten ihre Rechnungsprozesse als grundlegend optimierungsbe

...
BITKOM wird Partner der DMS Expo

Der Branchenverband BITKOM wird Partner der ECM-Leitmesse DMS Expo. Zudem zieht der Highte

...
Social Media zwingt Firmen zum Umdenken in der Kundenkommunikation

Mit Social Media ist nicht nur eine neue Kommunikationswelt entstanden, sondern diese neue

...
POET-Premiere: Integration von Shop, ERP und CRM auf Basis von SAP-Lösungen

POET und die SAP Deutschland SE & Co. KG werden im Juni erstmals gemeinsam eine Integratio

...
Dell bringt kugelschreiberflaches Laptop auf dem Markt

Der Hersteller Dell hat die Verfügbarkeit eines der flachsten Laptops weltweit verkundet:

...
Sophos legt Security-Suite für KMUs neu auf

Der IT-Security-Spezialist Sophos hat die Verfügbarkeit der Version 4.0 seiner KMU-Lösung

...
Umfangreiche Praxishilfe zur Kundenwertanalyse

Abseits solcher öffentlich stark diskutierter Themen wie Social-CRM oder Mobile-CRM entwic

...