Aktuelle Praxishilfen:

Ganzheitlich digitale Rechnungsprozesse

In der Praxishilfe werden die kritischen Faktoren in der gegenwärtigen Realität

... [mehr]
Fitness-Check der IT-Infrastruktur

Die Praxishilfe untersucht die Leistungsbedingungen anhand von zehn zentralen Me

... [mehr]
Auswahl des IT-Providers nach der Service-Qualität

Anhand der Praxishilfe können die Anwender unter dem Gesichtspunkt der Service-Q

... [mehr]
Analyse der internen IT-Service-Qualität

Im Wettbewerb kommt nicht nur den IT-Technologien, sondern auch der Qualität der

... [mehr]
Anforderungsanalyse ECM

Die Praxishilfe beschäftigt sie sich insbesondere mit den zentralen Nutzenaspekt

... [mehr]
Suchen & Finden  
erweiterte Suche  

Die Mär von absolut sicheren WebBrowsern

25.09.08

Im Zuge der aktuellen Diskussion um den Google-Browser warnt der IT-Security-Spezialist Sophos davor, dem Glauben zu erliegen, dass Browser absolute Sicherheit böten. Laut Christoph Hardy, Security Consultant bei Sophos, bieten neue Webtechnologie, die zunehmende Verschmelzung von Web- und Desktopanwendungen sowie der Trend zu Mashup-Seiten so viele Angriffsmöglichkeiten, dass Browser-Anbieter mit Patches und Updates kaum hinterher kommen. Nachdem Firefox als die sichere Alternative zum Internet Explorer gefeiert wurde, kamen auch dort Sicherheitslücken ans Licht. Gleiches gilt für Opera, Safari und Google Chrome. Insofern liegt es laut Sophos weiterhin in der Verantwortung der Anwender und Administratoren, Sicherheitslücken bei den Systemen zu  erkennen und zu schließen.

Für Unternehmen  bietet der IT-Security-Spezialist mit der Endpoint Security and Control integrierten Application Control eine Funktion an, mit der Administratoren zentral die Ausführung unerwünschter Anwendungen, darunter auch 17 Internet Browser, unterbinden können. Mit der neuesten Version lässt sich auch der Start von Google Chrome verhindern. Somit können die Unternehmen selber entscheiden, welchen Browser sie unternehmensweit zulassen wollen. Weiterhin verhindert die neueste Version auch das Sammeln und Auswerten von Nutzerdaten durch Google Chrome.

Weitere Meldungen

COMCO bietet Netzwerk-Support mit Bereitschafts- und Reaktionszeitgarantie

Die COMCO AG hat ihre Support-Dienste neu skaliert und sichert damit die permanente Verfüg

...
Werkzeugmaschinenfabrik führt SAP Business All in One ein

Die Werkzeugmaschinenfarbrik Waldrich Coburg GmbH, Anbieter von hochgenauen Portalbearbeit

...
Serview exklusiv mit Intensivprogramm für Schulung zum ITIL v3-Expert

Der ITSM-Spezialist Serview ist weltweit noch der einzige Schulungsanbieter, der bisher In

...
Centracon mit Smart Client-Konzept auf der CeBIT

Das Leverkusener System- und Beratungshaus centracon präsentiert während der diesjährigen

...
IT-Notfälle: Unternehmen wiegen sich in Sicherheit

Ob am Flughafen München, bei der Deutschen Bahn im Ruhrgebiet oder bei den Stadtwerken in

...
Shared Service Center: mehr Effizienz im Personalwesen

Jedes sechste Unternehmen mit mehr als 500 Mitarbeitern nutzt im Personalbereich ein Share

...
Deutliche Kostenersparnisse durch effizientes Change Management System

Nach den Erkenntnissen in der Praxis bewirkt der Einsatz des Change Management Systems „CM

...
10 typische Fehleinschätzungen zu ITIL

Obwohl ITIL bereits seit Jahren zu einem festen Begriff im IT Service Management geworden

...
SER HealthCare als einziger Archivanbieter auf dem SAP-Infotag Healthcare

Als einziger Archivanbieter ist die SER Healthcare Solutions GmbH auf dem SAP-Infotag Heal

...
Actinium-Studie: Anwender klagen über hohen Schwierigkeitsgrad der BI-Projekte

Die Einführung von Business Intelligence-Lösungen (BI) stellt die Unternehmen nach eigener

...