Aktuelle Praxishilfen:

Ganzheitlich digitale Rechnungsprozesse

In der Praxishilfe werden die kritischen Faktoren in der gegenwärtigen Realität

... [mehr]
Fitness-Check der IT-Infrastruktur

Die Praxishilfe untersucht die Leistungsbedingungen anhand von zehn zentralen Me

... [mehr]
Auswahl des IT-Providers nach der Service-Qualität

Anhand der Praxishilfe können die Anwender unter dem Gesichtspunkt der Service-Q

... [mehr]
Analyse der internen IT-Service-Qualität

Im Wettbewerb kommt nicht nur den IT-Technologien, sondern auch der Qualität der

... [mehr]
Anforderungsanalyse ECM

Die Praxishilfe beschäftigt sie sich insbesondere mit den zentralen Nutzenaspekt

... [mehr]
Suchen & Finden  
erweiterte Suche  

d.velop gewinnt den Vergleichstest der ECM-Lösungen

26.10.12

Die d.velop ag hat durch einen weiteren Sieg in einem neutralen Leistungswettbewerb ihre Lösungsqualität überzeugend unter Beweis gestellt. Sie gewann mit ihrem Produkt d.3 den Vergleichstest des unabhängigen Beratungshauses PENTADOC, in dem insgesamt fünf Prüfungsszenarien live untersucht wurden. Bereits Anfang des Jahres hatte d.velop die Auszeichnung als Nummer eins in der Kundenzufriedenheit bei den ECM-Anwendern erlangt.

In dem aktuellen Leistungsvergleich hatten sich verschiedene ECM-Softwarehäuser dem Test gestellt und ihre Lösungen durch die PENTADOC-Analysten einer eintägigen Live-Prüfung unterziehen lassen. d.velop hatte gleich ihre beiden Produktlinien d.3 und ecspand ins Rennen geschickt.

Zu den angewandten Prüfungsbereichen gehörten praxisnahe Szenarien in typischen ECM-Themengebieten: Von der Dokumentenverwaltung, den Digitalen Akten und dem Enterprise 2.0/E-Mail-Management über die Workflow-Funktionalitäten bis hin zur Integration in SAP und SharePoint. Neben den Leistungsdemonstrationen zu diesem Testprofil mussten die Hersteller eine vorher nicht bekannte Lösungsanforderung in einer fest definierten Zeit umsetzen. Besonders durch die Spitzenbewertung der Anwendungsszenarien und durch die allgemeine Produktbewertung erreichte d.velop hierbei insgesamt die höchste Punktzahl.

„Nachdem uns Anfang des Jahres die Anwender zur Nummer eins gemacht hatten, folgte nun ein ähnliches Urteil durch unabhängige Experten, die mit ihrem tiefen fachlichen Wissen und breiten Markterfahrungen einen anderen Blick auf die ECM-Lösungen gerichtet haben“, freut sich d.velop-Vorstand Mario Dönnebrink über den doppelten Sieg innerhalb eines Jahres. „Einen überzeugenderen Nachweis kann es nicht geben, dass unsere d.3-Plattform inzwischen die marktführende ECM-Lösung darstellt.“

Er verweist dabei auf die Einfachheitsstrategie des Softwarehauses, die bei der Implementierung für Benutzer und beim Betrieb erhebliche Vorteile erzeugt. „Dieser Ansatz wird vom Markt hervorragend angenommen und beschert uns schon seit geraumer Zeit einen überdurchschnittlichen und weiterhin dynamisch steigenden Neukundengewinn“, beschreibt Dönnebrink. „Dies zeigt, dass unsere Produktstrategie, die aktuellen Auszeichnungen und der Markterfolg in einem unmittelbaren Zusammenhang stehen.“

Auch die ecspand-Verantwortlichen Josef Gemeri und Martin Hülscher, die beiden Geschäftsführer der d.velop international GmbH, sind mehr als zufrieden, dass ecspand  als Plattform-Produkt mit so geringen Punktabständen zur Spitzengruppe gehört. Immerhin ist ecspand das jüngste Produkt der getesteten ECM-Lösungen. „Wir freuen uns, dass wir uns als ernstzunehmende Konkurrenz und vor allem Produktalternative zu den etablierten ECM-Größen positionieren konnten“, so Josef Gemeri. Martin Hülscher ist begeistert: „In dem Szenario 'Integration in SAP und SharePoint' hat ecspand sogar mit Bestnote abgeschlossen. Wir sind auf dem richtigen Weg und werden diesen konsequent weiter beschreiten.“

Weitere Meldungen

Fraunhofer und IBM wagen den empirischen Blick in die Bankenzukunft

Im Rahmen der Veranstaltung Bank und Zukunft 2010 wurden nun die Ergebnisse einer Studie v

...
Kollege trägt die Verantwortung am fehlenden Ausdruck

Wenn der Drucker in Unternehmen streikt, trägt selten ein technischer Defekt die Schuld am

...
Hochschule Reutlingen und IBM bauen grünes Rechenzentrum

Die Hochschule in Reutlingen wächst und bietet zudem auch neue Medien in der Lehre an – ni

...
Praxishilfe zur Feinplanung in der Produktion

Advanced Planning Systeme (APS) bewirken kürzere Durchlaufzeiten, weniger Lagerbestände un

...
Virtuelle Landschaften verlangen neue Infrastrukturtools

Die Einführung virtueller Technologien führt nach Meinung der Unternehmen zu deutlichen Ve

...
Lizenzierungsfallen bei virtuellen Anwendungen

msg services skizziert verschiedene Tücken der Hersteller-Lizenzierungen

 

...
Lenovo auf der Überholspur: mehr Umsatz und Gewinn im ersten Quartal

Der chinesische Computer-Produzent Lenovo hat im ersten Quartal des laufenden Geschäftsjah

...
Vortragsreihe „Anatomy of an Attack“ zeigt live hacking

Sophos Anbieter von Lösung für IT- und Datensicherheit hat eine neue Veranstaltungsreihe a

...
Achillesferse bei BI-Projekten: Datenqualität

 Mehr als 2.500 Anwender von Business Intelligence-Software wurden durch das Business

...
Mit BI Fitness Scout das passgenaue Business Intelligence-Tool finden

Angesichts des breiten Angebots an Software-Tools für Business Intelligence passt längst n

...