Aktuelle Praxishilfen:

Ganzheitlich digitale Rechnungsprozesse

In der Praxishilfe werden die kritischen Faktoren in der gegenwärtigen Realität

... [mehr]
Fitness-Check der IT-Infrastruktur

Die Praxishilfe untersucht die Leistungsbedingungen anhand von zehn zentralen Me

... [mehr]
Auswahl des IT-Providers nach der Service-Qualität

Anhand der Praxishilfe können die Anwender unter dem Gesichtspunkt der Service-Q

... [mehr]
Analyse der internen IT-Service-Qualität

Im Wettbewerb kommt nicht nur den IT-Technologien, sondern auch der Qualität der

... [mehr]
Anforderungsanalyse ECM

Die Praxishilfe beschäftigt sie sich insbesondere mit den zentralen Nutzenaspekt

... [mehr]
Suchen & Finden  
erweiterte Suche  

Einzigartige BI-Branchenlösung für Unternehmen der Medizintechnik

16.12.09

Mit dem „novem medical navigator“ hat der Business Intelligence-Spezialist novem business applications GmbH eine modulare Lösung für Unternehmen der Medizintechnik entwickelt. Sie bildet nicht nur als einzige BI-Solution im Markt die gesamte Business-Logik mit allen branchenspezifischen Prozessen und Anforderungen ab, sondern verfügt zudem über umfangreiche Voreinstellungen zur aufwandschonenden Einführung.

Ein weiteres Alleinstellungsmerkmal des „novem medical navigator“ besteht darin, dass diese Lösung über eine Balanced Scorecard (BSC) nach dem richtungsweisenden Ansatz der Hochschule St. Gallen verfügt. Mit Hilfe der BSC können die Unternehmen ihre Strategien transparent darstellen, messen und verfolgen. Auf diese Weise lassen sich schnell und einfach Schlüsselindikatoren und Metriken identifizieren. Auch individuelle Scorecards können durch den Best Practice-Ansatz in kürzester Zeit implementiert werden. Zu den weiteren besonderen Merkmalen der Lösung gehören weiterhin individuell anpassbare Management Cockpits für abgesicherte Entscheidungen. Sie ermöglichen dem Benutzer, auf einfache Weise Ursache- und Wirkungsbeziehungen zu erkennen.

Die konzeptionelle Ausrichtung dieser integrativen Business Intelligence-Lösung für die Medizintechnikindustrie umfasst alle Business-Funktionen. So erstreckt sich der „novem medical navigator“ von der Informationsintegration über den Aufbau eines optimierten Data Warehouses für die Strukturen in Vertrieb, Marketing, Finance, Logistik und Personalwirtschaft bis hin zur Anbindung multidimensionaler Analyse- und umfassender Reporting-Funktionen. Durch die umfassende und schnelle Aufbereitung aller relevanten Daten gewährleistet die Branchenlösung eine deutliche Optimierung der Geschäftsprozesse.

Zu den Funktionsmodulen der novem-Suite gehören:
• Sales: Praxisbewährte Lösung für die Steuerung und das Controlling des Vertriebs. Das Medizintechnikunternehmen behält dadurch jederzeit einen differenzierten Überblick über seine Außendienststrukturen, Besuchsdaten und Absatzinformationen. Außerdem kann es komfortabel die Produktivität des Vertriebs analysieren und die Planung der Ärztebesuche optimieren.
• Marketing: Durch die Integration von Umsatz- und Planzahlen, Produktstruktur und weiteren Informationen bietet dieses Modul effektive Analyse- und Reportingmöglichkeiten. Es können Markteinführungen beobachtet, Marketingaktionen auf ihren Erfolg hin bewertet, Potenzialanalysen durchgeführt sowie Preis- und Umsatzprognosen erstellt werden.
• Finance: Es lassen sich Vorhersagemodelle unter Einbeziehung von Cashflows, Bilanzen und GuV-Rechnungen erstellen. Die detaillierten Pläne und Prognosen finden umgehend Eingang in die Gesamtplanung. Mögliche Änderungen bei den Detailplanungen –beispielsweise durch veränderte Vermarktungsbedingungen – werden ohne Zeitverzug in den rollierenden Prognosen berücksichtigt.
• Human Resources: Es wird eine integrierte Datenbasis für alle grundlegenden personalwirtschaftlichen Prozesse geschaffen. Die Auswertung der Informationen erfolgt unter Berücksichtigung der jeweiligen gesetzlichen und unternehmensspezifischen Anforderungen.
• Logistics: Effektive Planung der Logistikprozesse durch Kombination eigener Absatzdaten, Bestellmengen, Produktions- und Marktdaten. Auf diese Weise lässt sich die Auftrags- und Bestandssteuerung der Produktion, dem Lagerumschlag über die Kommissionierung bis zum Versand/Transport optimieren. Dies gewährleistet eine einfache und effiziente Überwachung und Steuerung der Leistung des Logistikbereichs.

Darüber hinaus verfügt der „novem medical navigator“ über das Modul Strategy View. Es unterstützt die organisatorische und technische Einführung der Balanced Scorecard sowie die Integration des BSC-Konzepts in die Führungs- und Steuerungssysteme. Ebenso lassen sich darüber die erforderlichen Schulungs- und Kommunikationsmaßnahmen entwickeln und durchführen.

Weitere Meldungen

Stärkerer Business-Fokus bei den IT-Services durch rollenbasiertes Prozessmodell

Zunehmend setzt sich in den IT-Organisationen die Position des Business Service Managers f

...
2011 erneut deutlicher Zuwachs an ECM-Kunden bei d.velop

Der ECM-Spezialist d.velop AG hat im vergangenen Jahr, gemeinsam mit seinen Partnern, rund

...
Internet Explorer beim Browser-Check ganz vorne

Die Definition eines Top-Browsers steht laut Studie der Pass Consulting Group stark mit de

...
Manuelle Handgriffe beherrschen noch die Unternehmensprozesse

Die Prozesse in den Unternehmen erfolgen in hohem Maß noch manuell statt automatisiert. Di

...
BI-Spezialist novem wächst gegen den Markttrend

novem business applications GmbH hat in Stuttgart eine neue Geschäftsstelle gegründet. Dam

...
Banken bieten kaum noch neue Jobs an

Ingenieure haben derzeit die besten Jobchancen, gefolgt von IT-Spezialisten und Unternehme

...
Deloitte-Studie zu Intellectual Property

Bewerten – schützen – nutzen: Das ist der Dreiklang, um geistiges Eigentum (Intellectual P

...
BI-Barometer: Deutliche Rendite-Unterschiede zwischen BI- und Non-BI-Unternehmen

Business Intelligence-Lösungen (BI) lohnen sich wirtschaftlichen für die Unternehmen. Denn

...
BSA veranlassen Schließung von kostenlosem Download-Angebot

Auf Aufforderung der Business Software Alliance (BSA) hat der deutsche Internet Provider K

...
Studie: Fachbereiche mögen keine unternehmesweiten BI-Lösungen

Die Fachbereichsverantwortlichen können unternehmensübergreifenden Business Intelligence-S

...