Aktuelle Praxishilfen:

Ganzheitlich digitale Rechnungsprozesse

In der Praxishilfe werden die kritischen Faktoren in der gegenwärtigen Realität

... [mehr]
Fitness-Check der IT-Infrastruktur

Die Praxishilfe untersucht die Leistungsbedingungen anhand von zehn zentralen Me

... [mehr]
Auswahl des IT-Providers nach der Service-Qualität

Anhand der Praxishilfe können die Anwender unter dem Gesichtspunkt der Service-Q

... [mehr]
Analyse der internen IT-Service-Qualität

Im Wettbewerb kommt nicht nur den IT-Technologien, sondern auch der Qualität der

... [mehr]
Anforderungsanalyse ECM

Die Praxishilfe beschäftigt sie sich insbesondere mit den zentralen Nutzenaspekt

... [mehr]
Suchen & Finden  
erweiterte Suche  

FELTEN ergänzt wichtigen Standard der Brau- und Getränkeindustrie

05.05.08

Die gesamte Brau- und Getränkeindustrie orientiert sich an einem vom Lehrstuhl für Lebensmittelverpackungstechnik der Technischen Universität München in Weihenstephan entwickelten Modell für die Übertragung von Betriebsdaten. Dieser so genannte branchenweite Weihenstephaner Standard zielt darauf ab, durch Nutzung von BDE-Systemen (Betriebsdatenerfassung) Betriebsabläufe zu verbessern, die Produktivität und Wirtschaftlichkeit zu steigern sowie eine hohe Produktqualität sicherzustellen. Das Softwarehaus FELTEN GmbH hat hierfür zusätzliche Funktionen entwickelt, die eine Auswertung der Key Performance Indicators (KPI) auf Basis der Weihenstephaner Standards erlauben. „Durch diese Erweiterung wird eine deutliche Nutzensteigerung bewirkt, da hierdurch in Echtzeit eine präzise Ermittlung und anschauliche Darstellung der entscheidungsrelevanten Daten erfolgt“, beschreibt der Geschäftsführer Werner Felten den Nutzen.

Die Weihenstephaner Standards streben für Getränkeabfüllanlagen einen schlanken, effizienten und kostengünstigen Einsatz übergeordneter Betriebsdatenerfassungssysteme an. Dadurch wird ein Abfüllmanagement geschaffen, das alle Möglichkeiten der vertikalen Integration mit den kaufmännischen Strukturen des Unternehmens und der internen Chargenverfolgung bietet. Allerdings enthalten diese Standards keine aussagekräftige Visualisierung der kumulierten Betriebsdaten mit entsprechenden Auswertungen.

Diesen Nachteil hat der Production Intelligence-Spezialist FELTEN durch seinen KPI-Calculator des Produkts PM-SCADA® beseitigt. Er ergänzt damit die Weihenstephaner Standards um verschiedene erfolgskritische Funktionen. Dazu gehören insbesondere:

• Schwachstellenanalysen,
• die Anlagen- und Maschinenbewertung nach vergleichbaren Kennzahlen,
• eine Prozessvisualisierung,
• die Online-Darstellung von Mengen und qualitätsrelevanten Daten in Balkendiagrammen oder Trendcharts,
• Chargen- und Artikelverfolgung (Tracking & Tracing) sowie
• eine Zählwerteermittlung als Grundlage für die vorbeugende Instandhaltung.

Der PM-SCADA® KPI-Calculator ist die entscheidende Basis für flexible Berechnungen der erfolgskritischen Faktoren in der Produktion, um sofort und nicht erst nach Produktionsende auf Abweichungen reagieren zu können. Er bietet dem Anwender dafür eine zentrale Kalkulation und Verwaltung der Unternehmenskennzahlen, die auf allen Clients und Großanzeigen zu definierten Zeiten dargestellt werden können. Verglichen mit herkömmlicher Tabellenkalkulationen hat dies eine signifikante Reduzierung der Fehlerquote zur Folge.

Weitere Meldungen

Nuance und IBM vereinbaren Kooperation für Sprachlösungen

Nuance Communications und IBM werden zukünftig Sprachlösungen gemeinsam entwickeln. Ein en

...
Deutliche Unterschiede bei den Expertensystemen zur Entwicklung sicherer Apps

Zwar helfen Software Development Kits bei der Entwicklung von Apps, sie unterstützen jedoc

...
Cyber-Ark titt Cloud Security Alliance bei

Der IT-Security-Spezialist Cyber-Ark ist neues Mitglied der Cloud Security Alliance. Die N

...
IT-Beschaffer in den Behörden haben großen Informationsbedarf

Die IT-Beschaffung stellt die öffentliche Verwaltung kontinuierlich vor erhebliche Herausf

...
Breitbandnutzung weiter auf dem Vormarsch

Surften im vergangenen Jahr bundesweit weniger als die Hälfte der deutschen Onliner mit ei

...
Bescheidende Noten für die Informationssicherheit

Die Sicherheitsverantwortlichen geben der Qualität ihrer Informationssicherheit nur besche

...
Exagon: Zukünftig IT Service Logistics statt klassischem IT Service Management

Die Unternehmensberatung exagon sieht durch zahlreiche technologische Einflüsse sowie Verä

...
App-Entwicklung oft außer Kontrolle

Weil bei den mobilen Anwendungen von Unternehmen häufig der Fokus ausschließlich auf Funkt

...
ClassWare heißt jetzt HRworks

Das Freiburger Softwarehaus ClassWare GmbH hat Ende April 2007 in HRworks GmbH umfirmiert

...
Anzahl der Haushalte mit Heimnetzwerk steigt auf 71 Millionen

In den nächsten vier Jahren wird es einen drastischen Anstieg an Haushalten geben, die mit

...