Aktuelle Praxishilfen:

Ganzheitlich digitale Rechnungsprozesse

In der Praxishilfe werden die kritischen Faktoren in der gegenwärtigen Realität

... [mehr]
Fitness-Check der IT-Infrastruktur

Die Praxishilfe untersucht die Leistungsbedingungen anhand von zehn zentralen Me

... [mehr]
Auswahl des IT-Providers nach der Service-Qualität

Anhand der Praxishilfe können die Anwender unter dem Gesichtspunkt der Service-Q

... [mehr]
Analyse der internen IT-Service-Qualität

Im Wettbewerb kommt nicht nur den IT-Technologien, sondern auch der Qualität der

... [mehr]
Anforderungsanalyse ECM

Die Praxishilfe beschäftigt sie sich insbesondere mit den zentralen Nutzenaspekt

... [mehr]
Suchen & Finden  
erweiterte Suche  

Fortbildung häufigster Dienstreisegrund

03.09.08

Eine aktuelle Studie der internationalen Fachhochschule Bad Honnef in Kooperation mit dem Marktforschungsinstitut infas hat nun ergeben, dass Fortbildung mit 45 Prozent der häufigste Geschäftsreisegrund in deutschen Unternehmen ist. Nur etwas weniger als ein Drittel (31 Prozent) der Reisetätigkeit findet aus den klassischen Gründen wie Verkaufsgespräche, Kundenbesuche, Außendienst oder Vertreterbesuche statt.

Ein weiteres Ergebnis: Reisen zu Fortbildungen werden als weitaus angenehmer empfunden als Reisen zu anderen Anlässen.
Während bei Schulungsteilnehmern die Tour zur Stärkung des Selbstwertgefühls beiträgt, bewerten die Business-Reisenden aus anderen Anlässen ihre Geschäftsreisen eher als anstrengend und belastend. Einigkeit herrscht bei beiden Gruppen indes bei der Erwartung, dass die Reisetätigkeit wesentlich zum beruflichen Erfolg beiträgt. Dies wird von mehr als vier Fünftel (85 Prozent)  angegeben.

Die Studie brachte außerdem zutage, dass 37 Prozent aller Business-Reisender älter als 50 Jahre sind und damit zur Gruppe der „Best ager“ gehören. Die über 40-Jährigen machen sogar 77 Prozent der Geschäftstrips aus.

Weiterhin wurde durch die Untersuchung deutlich, dass nicht das Unternehmen über die Ausgestaltung der Reise entscheidet, sondern der Reisende selbst. So gaben ca. 80 Prozent an, bei der Auswahl des Hotels, der Mietwagenfirma oder Airline unmittelbar beteiligt zu sein. In einem Viertel der Fälle werden sie dabei von Sekretärinnen oder Assistentinnen unterstützt. Nur drei Prozent wählen das Hotel oder die Mietwagenfirma gemeinsam mit einem Reisebüro aus; demgegenüber tun dies jedoch 15 Prozent bei der Fluglinienauswahl. Lediglich rund ein Fünftel ist an der Auswahl der Leistungsträger nicht beteiligt.

Im Rahmen der Studie wurden rund 15.000 Haushalte kontaktiert und 1.004 Telefoninterviews mit Geschäftsreisenden geführt.  

Weitere Meldungen

MAN optimiert Fahrzeugauslieferung mit Axxom-Lösung

Der in München ansässige Nutzfahrzeughersteller MAN hat die Axxom Software AG mit der Anal

...
IBM übernimmt weltweiten Data Center Service für Henkel

IBM wird für Henkel die internationalen Data Center Services in sechs Regionen übernehmen.

...
Alcatel-Lucent betritt die Verlustzone

Der Telekommunikationsausrüster Alcatel-Lucent ist im abgelaufenen Quartal in die Verlustz

...
Branchenkompetenzen der SAP-Outsourcer mäßig benotet

Die Unternehmen registrieren aufseiten ihrer SAP-Provider häufig Mängel in den Branchenkom

...
incom mit Whitepaper „TCO-Analyse von Archivierungslösungen“

Der Distributor incom hat die Verfügbarkeit des Whitepapers „TCO-Analyse von Archivierungs

...
Otto Group lagert Rechnungseingang aus

Die Otto Group hat seine Rechnungseingangsbearbeitung an die sgh Service AG ausgelagert. I

...
Fraunhofer-Wasserzeichen für Video und Internet-Streams

Onlinelib veröffentlicht die erste Videowasserzeichenlösung für Adobe Flash, Microsoft Sil

...
Deutsche Unternehmen nutzen Web 2.0

Etwas mehr als die Hälfte der deutschen Unternehmen nutzt heute schon Blogs, Wikis oder so

...
Deutsche Unternehmen hinken beim Business Process Outsourcing hinterher

73 Prozent der Unternehmen in Deutschland halten das Business Process Outsourcing im Berei

...
GAD eG präsentiert Testmanagement der neuen Generation auf Spezialmesse

Centracon ist auf dem 18. Software-QS-Tag vom 04. bis 05. November 2010 in Nürnberg gemein

...