Aktuelle Praxishilfen:

Ganzheitlich digitale Rechnungsprozesse

In der Praxishilfe werden die kritischen Faktoren in der gegenwärtigen Realität

... [mehr]
Fitness-Check der IT-Infrastruktur

Die Praxishilfe untersucht die Leistungsbedingungen anhand von zehn zentralen Me

... [mehr]
Auswahl des IT-Providers nach der Service-Qualität

Anhand der Praxishilfe können die Anwender unter dem Gesichtspunkt der Service-Q

... [mehr]
Analyse der internen IT-Service-Qualität

Im Wettbewerb kommt nicht nur den IT-Technologien, sondern auch der Qualität der

... [mehr]
Anforderungsanalyse ECM

Die Praxishilfe beschäftigt sie sich insbesondere mit den zentralen Nutzenaspekt

... [mehr]
Suchen & Finden  
erweiterte Suche  

Hewlett-Packard mit speziellen Angeboten für KMUs

14.09.07

Der IT-Konzern Hewlett-Packard (HP) hat sein Mittelstandsportfolio im Bereich Infrastruktur erweitert. Hersteller-Angaben zufolge handelt es sich hierbei um Lösungen und Services, die mit Blick auf die wesentlichen Belange von kleinen und mittelständischen Unternehmen entwickelt wurden. Diese werden noch durch Server- und Storage-Produkte ergänzt.
Laut Klaus Rumsauer, Director Enterprise Server and Storage HP Deutschland, ist der mittelständische Kunde nicht auf der Suche nach abgespeckten Enterprise-Lösung, sondern nach Komplett-Angeboten, die seinen Bedürfnissen gerecht werden. KMUs stebten danach, die Betriebskosten zu senken und das Wachstum zu beschleunigen.

Obwohl ein Teil der Produkte bereits seit Mitte August verfügbar ist, hat das Unternehmen mit seiner Ankündigung gewartet, um mögliche Liefer-Engpässe zu vermeiden. Bestandteile der neuen Angeboten und Lösungen sind das „HP Blade System c3000“, ein kompaktes „Blade-Enclosure“ und das „HP StorageWorks All-in-One SB600c“, ein konsolidierter Datenspeicher für Blade-Umgebungen. Diese Angebote werden durch Mittelstands-Lösungen wie Collaboration-, ERP- oder CRM-Applikationen von ISV-Partnern und die „HP Blade System Solution Blocks“, die die Integration und Inbetriebnahme von Anwendungen beschleunigen sollen, ergänzt. Die „HP Total Care Initiative“, ein Paket von Service-Leistungen für den mittelständischen Kunden, sowie das „Pay-as-You-Grow“-Finanzierungsprogramm der HP Financial Services mit teils zinsfreien Leasing-Angeboten runden die Mittelstandsoffensive ab.

Weitere Meldungen

Drucker strafen fremde Patronen ab

Einem kalifornischen Startup Unternehmen ist es gelungen, einen Chip zu entwickeln, der di

...
Deutsche Banken optimieren Vertrieb

Der Vertrieb deutsche Kreditinstitute durchläuft eine große Modernisierungswelle. So solle

...
Information Builders erhält Prädikat „Heißer Händler“

Information Builders, Anbieter von Lösungen für Business Intelligence, wurde in dem erstma

...
Ardour will mit Pakistan-Spende zur Nachahmung appellieren

Ardour Consulting hat für die Opfer in Pakistan einen vierstelligen Betrag gespendet und m

...
Verbreitung von NAC-Lösungen hat sich in den letzten drei Jahren verdoppelt

In den letzten drei Jahren hat sich zwar die Zahl der realisierten Network Access Control-

...
Unternehmen richten Blick auf Web 2.0

NAch einer Umfrage der Economist Intelligence Unit im Auftrag von Fast Search & Transfer (

...
Deutsche Post nutzt BPM inspire für das Prozessmanagement des digitalen Posteingangsservice

Schon seit November 2006 bietet der Logisitk-Riese Deutsche Post Unternehmen die Möglichke

...
"Entwickler spielen maßgebliche Rolle bei der Geschäftsprozess-Innovation"

Auf der Technologiekonferenz SAP TechEd '07 in München betonten heute SAP-Vorstandsspreche

...
ec4u mit Change Management-Leitlinien für CRM

Eine Vielzahl unterschiedlicher Faktoren kann bewirken, dass in den Prozessen des Kundenma

...
IT-Fachleute und Consultants gehören zu den Inflationsgewinnern

Während in den letzten 10 Jahren jeder dritte Beruf inflationsbereinigt einen Einkommensve

...