Aktuelle Praxishilfen:

Ganzheitlich digitale Rechnungsprozesse

In der Praxishilfe werden die kritischen Faktoren in der gegenwärtigen Realität

... [mehr]
Fitness-Check der IT-Infrastruktur

Die Praxishilfe untersucht die Leistungsbedingungen anhand von zehn zentralen Me

... [mehr]
Auswahl des IT-Providers nach der Service-Qualität

Anhand der Praxishilfe können die Anwender unter dem Gesichtspunkt der Service-Q

... [mehr]
Analyse der internen IT-Service-Qualität

Im Wettbewerb kommt nicht nur den IT-Technologien, sondern auch der Qualität der

... [mehr]
Anforderungsanalyse ECM

Die Praxishilfe beschäftigt sie sich insbesondere mit den zentralen Nutzenaspekt

... [mehr]
Suchen & Finden  
erweiterte Suche  

Hightech-Mittelstand wieder zuversichtlicher

15.10.09

In mittelständischen Hightech-Unternehmen hellt sich die Stimmung zunehmend auf. Hier erwarten 39 Prozent der Unternehmen ein Umsatzplus bis Jahresende. Weitere neun Prozent erwarten stabile Umsätze, so das Ergebnis einer aktuellen Umfrage des Branchenverbandes BITKOM. Laut BITKOM-Vizepräsident Heinz Paul Bonn haben sich die mittelständischen Hochtechnologie-Anbieter in der Wirtschaftskrise gut behauptet. Etwas mehr als jeder Siebte (72 Prozent) rechnet mit einer anziehenden Nachfrage im kommenden Jahr und 17 Prozent glauben an eine Belebung des Geschäfts bis Jahresende.

Laut BITKOM-Umfrage haben die mittelständischen ITK-Firmen Offensiv-strategien zur Krisenbewältigung ergriffen. So verstärken drei Viertel (77 Prozent) die Kundenakquise und –bindung. In 65 Prozent der Unternehmen wird gezielt an der Verbesserung der Produkte und Services gearbeitet und jeder zweite ITK-Mittelständler ergreift Maßnahmen zur Kostensenkung und treibt neue Kooperationen voran.

Als einziger Wermutstropfen in diesem positiven Stimmungsbild präsentiert sich für den ITK-Mittelstand die schlechte Lage bei der Kapitalbeschaffung. 35 Prozent berichten von restriktiver Kreditvergabe durch die Banken oder zunehmenden Problemen bei der Refinanzierung über die Kapitalmärkte. Die Banken weisen indes jegliche Verantwortung von sich und begründen ihre Kreditablehnung mit fehlenden Sicherheiten oder einer ungenügenden Darstellung der Mittelverwendung durch die Unternehmen. Weniger verbreitete Ursachen waren laut BITKOM eine gesunkene Bonität oder Investitionsrisiken. „Zwei Gründe machen die Finanzierung oft schwieriger als nötig. Die Banken halten sich stärker mit Krediten zurück und Unternehmen sind sich der höheren Anforderungen an die Kreditvergabe oft nicht bewusst“, so Bonn und rät zu einer sorgfältigeren Vorbereitung der Kreditanträge. In Richtung der Banken appelliert Bonn an die gesamtwirtschaftliche Verantwortung, die Hürden für eine Kapitalbeschaffung nicht übertrieben hoch anzusetzen, da ohne frische finanzielle Mittel keine Investitionen möglich sind. Alle Branchen benötigten jetzt die Unterstützung der Banken, um Deutschland fit für die Zeit nach der Krise zu machen.

Weitere Meldungen

IT Service Management wird immer mehr zum IT Stress Management

Nach den Erfahrungen der Service Desk Academy, der Aus- und Weiterbildungseinrichtung der

...
INFORA unterstützt eProcurement-Initiative der Landesverwaltung Rheinland-Pfalz

Die Landesverwaltung Rheinland-Pfalz strebt im Rahmen einer eProcurement-Initiative die la

...
xact4u mit Best Practice-Konzept zur Betriebskostenoptimierung bei CRM-Lösungen

Die Unternehmensberatung xact4u strategy consulting AG hat eine durchgängig auf Best Pract

...
Stand-by-Schalter: Bitkom vs. Künast

Philipp Karch, zuständig für Umweltfragen seitens der Bitkom, sprach sich gegenüber der Ha

...
Actinium Consulting-Studie: Mitarbeiter werden nur mäßig auf ihre internationalen Einsätze vorbereitet

Obwohl die Unternehmen ihr Business seit geraumer Zeit verstärkt internationalisieren, geh

...
OpenOffice.org in Version 2.4 verfügbar

Die quellenoffene Büro-Bundle OpenOffice.org ist nun in der Version 2.4 auch in deutscher

...
AT&T landet großen Coup

Im Zuge eines fast eine Milliarde Dollar großen  Fünf-Jahre-Auftrags soll der Telekom

...
Typische Schwächen bei der OEE-Analyse zur Leistungsqualität der Produktion

Oft erfolgt die Erfassung und Berechnung der Daten noch manuell

 

OEE stellt eine zentra

...
Inpac Pharma setzt auf Epicor-ERP

Der skandinavische Hersteller medizinischer Verpackungen, Inpac Pharma, hat sich für die E

...
BVDW gibt Leitfaden Social Media heraus

Der Bundesverband Digitale Wirtschaft e.V. (BVDW) hat einen Leitfaden für den geschäftlich

...