Aktuelle Praxishilfen:

Ganzheitlich digitale Rechnungsprozesse

In der Praxishilfe werden die kritischen Faktoren in der gegenwärtigen Realität

... [mehr]
Fitness-Check der IT-Infrastruktur

Die Praxishilfe untersucht die Leistungsbedingungen anhand von zehn zentralen Me

... [mehr]
Auswahl des IT-Providers nach der Service-Qualität

Anhand der Praxishilfe können die Anwender unter dem Gesichtspunkt der Service-Q

... [mehr]
Analyse der internen IT-Service-Qualität

Im Wettbewerb kommt nicht nur den IT-Technologien, sondern auch der Qualität der

... [mehr]
Anforderungsanalyse ECM

Die Praxishilfe beschäftigt sie sich insbesondere mit den zentralen Nutzenaspekt

... [mehr]
Suchen & Finden  
erweiterte Suche  

Infora-Studie: Fast jedes vierte IT-Projekt ein Flop

10.07.07

Die IT-Projekte der letzten zwei Jahre haben nur in jedem fünften Unternehmen nahezu vollständig zu den erwarteten Ergebnissen geführt. Durchschnittlich lag die Erfolgsquote nur bei 77 Prozent. Zu diesen Ergebnissen kommt eine Erhebung des Beratungshauses Infora GmbH unter über 300 Firmen mit mehr als 100 Mio. Euro Umsatz. Als hauptsächliche Gründe für die Schwierigkeiten führen die Unternehmen vor allem verändert Anforderungen während der Projektrealisierung sowie Schwächen im Projektmanagement an.

Der Studie zufolge haben lediglich 19 Prozent der Unternehmen zuletzt über 90 Prozent ihrer IT-Projekte vollständig mit den gewünschten Ergebnissen abgeschlossen. Bei weiteren 42 Prozent wurden die Ziele immerhin bei 75 bis 90 Prozent der Maßnahmen erreicht. Alle anderen befragten Firmen registrierten in den letzten beiden Jahren eine noch geringere Erfolgsquote, in fast jedem zwanzigsten Fall lag sie sogar unter 50 Prozent. Im Mittelwert ergibt sich daraus, dass mehr als jedes vierte IT-Vorhaben die Anforderungen nicht erfüllt hat. „Hochgerechnet auf das gesamte Projektvolumen in Deutschland verbirgt sich dahinter ein wirtschaftlicher Schaden für die Unternehmen in Milliardenhöhe“; beschreibt die Infora-Beraterin und Geschäftsstellenleiterin Anja Zimmermann die Konsequenzen.

Weitere Meldungen

Deutsche Post nutzt BPM inspire für das Prozessmanagement des digitalen Posteingangsservice

Schon seit November 2006 bietet der Logisitk-Riese Deutsche Post Unternehmen die Möglichke

...
ORGA und Partner Consono gemeinsam auf dem DSAG Kongress in Leipzig

Auf dem diesjährigen DSAG Kongress vom 23. bis 25. September stellt sich die ORGA GmbH mit

...
Leitfaden zu den Erfolgsfaktoren bei der Auswahl von CRM-Software

Die ec4u expert consulting ag hat eine umfangreiche Praxishilfe zur Anwenderunterstützung

...
CRM on demand erweist sich als zeitgemäße Strategie

CRM on demand-Konzepte stellen für die meisten Unternehmen eine zeitgemäße Alternative zum

...
Internet-Werbemarkt 2008 mit starkem Plus gestartet

Der Online-Werbemarkt hat erneut stark zugenommen. Im ersten Quartal stiegen die Umsätze a

...
Wie sich ITIL in der Praxis wirkungsvoller nutzen lässt

Die Leistungsverbesserungen durch „Implementierung von ITIL-Prozessen“ bleiben nach den Pr

...
d.velop verschenkt 777 iPad 2 an Kunden

Die d.velop AG verschenkt an die ersten 777 Besteller des d.3 smart mobile connectors ein

...
Strategische Kernsätze für das Identity Management

Nach einer kürzlich vorgenommenen Erhebung des Softwarehauses xTigo AG bestehen in den mei

...
OPTIMAL SYSTEMS veröffentlicht ECM-Buch

Unter dem Titel „Der ECM-Effekt: Rohstoff Wissen richtig nutzen“ hat der Lösungsanbieter O

...
Wirtschaftskrise schrabbt an TK-Sektor vorbei

Trotz Wirtschaftskrise wird der weltweite Markt für Telekommunikation im laufenden Jahr le

...