Aktuelle Praxishilfen:

Ganzheitlich digitale Rechnungsprozesse

In der Praxishilfe werden die kritischen Faktoren in der gegenwärtigen Realität

... [mehr]
Fitness-Check der IT-Infrastruktur

Die Praxishilfe untersucht die Leistungsbedingungen anhand von zehn zentralen Me

... [mehr]
Auswahl des IT-Providers nach der Service-Qualität

Anhand der Praxishilfe können die Anwender unter dem Gesichtspunkt der Service-Q

... [mehr]
Analyse der internen IT-Service-Qualität

Im Wettbewerb kommt nicht nur den IT-Technologien, sondern auch der Qualität der

... [mehr]
Anforderungsanalyse ECM

Die Praxishilfe beschäftigt sie sich insbesondere mit den zentralen Nutzenaspekt

... [mehr]
Suchen & Finden  
erweiterte Suche  

Intelligente Traffic-Management-Lösung von F5

02.10.07

Der BIG-IP Local-Traffic-Manager (LTM) von F5 Networks wird bereits in zahlreichen Service Provider-Netzwerken eingesetzt, um die Skalierung von IP-Diensten zu ermöglichen und Interoperabilitätsprobleme zu lösen. Wenn Carrier reichhaltige Multimedia-Applikationen einrichten wollen und die Migration auf eine IMS-Infrastruktur planen, gewährleistet der BIG-IP LTM, dass sich diese Applikationen und Netzwerke für Millionen von Anwendern skalieren lassen.

F5 ist der erste Anbieter einer umfassenden Application-Delivery-Controller (ADC)-Lösung für Multimedia-Dienste und IMS-Infrastrukturen. Das BIG-IP-Produkt übernimmt das Application Layer Switching für SIP, RTSP und SCTP zur Erhöhung der  Skalierbarkeit und Verfügbarkeit. Die modulare TMOS-Plattform von F5 mit ihren iRules Individualisierungs-Fähigkeiten und leistungsfähigem Proxy erlaubt es dem BIG-IP LTM, gleichsam als Übersetzer zur Überwindung von Interoperabilitäts-  und Applikations-Problemen in IMS-Netzwerken zu dienen. Darüber hinaus bringt TMOS für IMS-Netzwerke eine Vielzahl von Sicherheits-Features mit, darunter ein vollwertiger TCP-  und Applikations-Proxy, optimierte IP-Stacks und virtuelle Netzwerk-Segmentierung. Die iRules-Technologie von F5 gestattet die Inspektion, Transformation und Umleitung von SIP, RTSP und SCTP.

Weitere Meldungen

Die digitale Klinikwelt gewinnt langsam an Fahrt

Alle großen deutschen Klinken haben kurzfristig – binnen drei Jahren – Investitionen in di

...
Utimaco veranstaltet IT-Security-Forum 2008

Der Datensicherheitsspezialist Utimaco lädt auch in diesem Jahr zum IT-Security Forum am 2

...
Mittelstand mit TK-Anlagen unzufrieden

Laut einer aktuellen Umfrage der der Deutschen Telefon Standard AG unter 100 Fach- und Füh

...
Mit Jump-Start die Benutzerverwaltung kinderleicht automatisieren

Das Softwarehaus Ogitix Software AG hat mit ihrer universellen Automationsplattform „unima

...
Wie viel ITIL steckt in ITSM?

ITIL ist trotz seiner großen Verbreitung nicht gleichzusetzen mit dem IT Service Managemen

...
BITKOM befürwortet neue Regeln für Telefonwerbung

Der Hightech-Verband BITKOM hat die vom Bundesrat verabschiedeten Regeln gegen unerlaubte

...
Antworten auf 9 häufige Detailprobleme in ITSM-Projekten

Die meist komplexen Bedingungen in den Projekten des IT Service Managements (ITSM) bewirke

...
Information Builders mit fünf Regeln für den Aufbau eines Kennzahlensystems

Soll ein Unternehmen gesteuert werden, sind betriebswirtschaftliche Kennzahlen die Instrum

...
SAP bietet Schulung zum SAP-zertifizierten Geschäftsprozessexperten

SAP hat eine neue Zertifizierung für Geschäftsprozessexperten (Business Process Management

...
BSI und BITKOM gründen „Allianz für Cyber-Sicherheit“

Unter dem Namen „Allianz für Cyber-Sicherheit“ haben das Bundesamt für Sicherheit in der I

...