Aktuelle Praxishilfen:

Ganzheitlich digitale Rechnungsprozesse

In der Praxishilfe werden die kritischen Faktoren in der gegenwärtigen Realität

... [mehr]
Fitness-Check der IT-Infrastruktur

Die Praxishilfe untersucht die Leistungsbedingungen anhand von zehn zentralen Me

... [mehr]
Auswahl des IT-Providers nach der Service-Qualität

Anhand der Praxishilfe können die Anwender unter dem Gesichtspunkt der Service-Q

... [mehr]
Analyse der internen IT-Service-Qualität

Im Wettbewerb kommt nicht nur den IT-Technologien, sondern auch der Qualität der

... [mehr]
Anforderungsanalyse ECM

Die Praxishilfe beschäftigt sie sich insbesondere mit den zentralen Nutzenaspekt

... [mehr]
Suchen & Finden  
erweiterte Suche  

InVision Software gibt kostenlosen Leitfaden heraus

19.08.09

InVision Software, internationaler Anbieter von Lösungen zum Workforce Management, hat ein kostenloses White Paper zum Thema integrierte Personalplanungs- und Zeitwirtschaftsprozesse herausgegeben. Das Angebot richtet sich an Personaleinsatzplaner, Zeitwirtschaftsbeauftragte und HR-Manager und erläutert, wie die Prozesse von der Übernahme, Aufteilung, Kontierung, Kontrolle und Genehmigung der Arbeitszeiten über die Berechnung von Zeitkonten bis hin zur Bereitstellung der Informationen für die Lohnabrechnungssysteme mit Hilfe der hauseigenen Software optimiert werden können.

Nach Meinung von Peter Bollenbeck, CEO bei InVision Software ist, es für eine effiziente Zeitwirtschaft essentiell, beliebig viele Regeln definieren zu können, die die automatisierte Verarbeitung der Buchungssätze im System ermöglichen.

Durch die Integration der Personalplanungs- und Zeitwirtschaftsprozesse in ein umfassendes Workforce Management System ergeben sich eine Reihe von Vorteilen, die gerade in wirtschaftlich turbulenten Zeiten zu einer Effizienz- und Leistungssteigerung beitragen. So können durch den Einsatz entsprechender Lösungen Administrationskosten durch die Automatisierung der Zeitkontenberechnung- und -verwaltung gesenkt werden. Auch die Gefahr von überhöhten Gehaltszahlungen durch die fehlerhafte Zeiterfassungen sollen hierdurch vermieden werden können. 
 

Weitere Meldungen

pimacon-Studie: Zu viel Papierdokumente in der Produktion hemmen die Effizienz

In vielen Unternehmen nutzen die Mitarbeiter täglich mehrere Dutzend Papierdokumente in de

...
Oracle gibt Programme als Open Source frei

Oracle hat erneut firmeneigene Entwicklungen von Linux-Programmen und -Komponenten quellof

...
Cloud-Einflüsse auf das IT Service Management

Das Thema Cloud hat längst nicht mehr nur den Charakter eines modischen Trends, sondern et

...
Wertorientiertes IT-Portfoliomanagement funktioniert meist nicht

 Kaum eine andere Unternehmensfunktion steht so unter Rechtfertigungsdruck wie die IT

...
Silo-Denken in der IT-Sicherheit erzeugt Schwächen und steigert die Kosten

CARMAO-Studie: Kein ganzheitlicher Umgang mit den zahlreichen Teilbereichen vom Risiko- bi

...
Unternehmen scheuen die Transparenz durch ein Projektportfolio Management

Nach den Erfahrungen der Unternehmensberatung Ardour Consulting setzen viele Unternehmen d

...
CRM in den Unternehmensphilosophien immer noch nicht angekommen

Obwohl die Firmen in den letzten Jahren intensiv in Lösungen für das Kundenmanagement inve

...
Leitfaden für ein effizienteres Management von Softwaretests

Das Testing von Software macht nach den Erkenntnissen des Beratungshauses Centracon zwisch

...
Fujitsu mit virtuellen Desktops für KMUs

Der ITK-Riese hat mit seinem neuen Virtual Desktop Infrastructure-Bundle auf die Wünsche s

...
Deutsche Verbraucher haben Angst vor Trojanern

RSA, The Security Divison of EMC, hat heute eine Umfrage zum Thema Internetsicherheit verö

...