Aktuelle Praxishilfen:

Ganzheitlich digitale Rechnungsprozesse

In der Praxishilfe werden die kritischen Faktoren in der gegenwärtigen Realität

... [mehr]
Fitness-Check der IT-Infrastruktur

Die Praxishilfe untersucht die Leistungsbedingungen anhand von zehn zentralen Me

... [mehr]
Auswahl des IT-Providers nach der Service-Qualität

Anhand der Praxishilfe können die Anwender unter dem Gesichtspunkt der Service-Q

... [mehr]
Analyse der internen IT-Service-Qualität

Im Wettbewerb kommt nicht nur den IT-Technologien, sondern auch der Qualität der

... [mehr]
Anforderungsanalyse ECM

Die Praxishilfe beschäftigt sie sich insbesondere mit den zentralen Nutzenaspekt

... [mehr]
Suchen & Finden  
erweiterte Suche  

iPass-Statistik belegt: Deutschland holt bei WLAN-Nutzung auf

19.09.07

Die weltweite Zahl der Wireless Local Area Network (WLAN)-Verbindungen durch Unternehmenskunden stieg von der zweiten Jahreshälfte 2006 zur ersten Jahreshälfte 2007 um 68 Prozent. Dies ergibt die aktuelle Ausgabe des iPass Wi-Fi Hotspot Index, der die Verwendung von WLAN-Hotspots durch iPass-Unternehmenskunden erfasst. Bezogen auf Europa wuchs die WLAN-Nutzung rapide um 95 Prozent gegenüber dem zweiten Halbjahr 2006; verglichen mit dem ersten Halbjahr 2006 sogar um 239 Prozent. In Deutschland betrug der Anstieg  126 Prozent gegenüber dem zweiten Halbjahr 2006 und 379 Prozent gegenüber dem ersten Halbjahr 2006 und weist dabei mit weitem Abstand das größte Wachstum auf. Die Entwicklung belegt insgesamt das weiterhin steigende Interesse von Geschäftsreisenden, die WLAN-Technologie als zuverlässige und effektive Verbindungsmethode zu nutzen.
 
Bei den absoluten Zahlen belegt Deutschland weltweit Platz drei hinter den USA und Großbritannien. Insgesamt zählte iPass für das erste Halbjahr 2007 in Deutschland 143.503 WLAN-Sitzungen. Weltweit nutzten iPass-Kunden in diesem Zeitraum die WLAN-Technologie für 1.951.476 Verbindungen. Ein Drittel davon findet mittlerweile in Europa statt. London konnte seine Führung als Welthauptstadt der WLAN-Nutzung ausbauen. Dort wird WLAN vier mal so häufig genutzt wie in New York, das an zweiter Stelle der Statistik folgt. Unter den deutschen Städten nimmt München die führende Position ein. Im weltweiten Vergleich rangiert die weißblaue Metropole auf Rang acht noch vor Städten wie San Jose oder Los Angeles.
 
Flughäfen wurden von Geschäftsreisenden mit Abstand am häufigsten genutzt, um über WLAN in das Internet zu gelangen. Der O’Hare International Airport in Chicago nimmt dabei die Spitzenposition vor dem Dallas-Fort Worth International Airport und dem Hartsfield-Jackson Atlanta International Airport ein. An Position elf findet sich der Frankfurter Flughafen als deutscher Standort wieder.
 
Trotz eines im weltweiten Vergleich geringeren Wachstums bleiben die USA führend in der WLAN-Nutzung. Die Hälfte aller WLAN-Sitzungen, die in der iPass-Statistik erfasst sind, finden in den USA statt.
 
Das weltweit größte Wachstum war in Australien zu verzeichnen. Die WLAN-Nutzung „Down Under“ wuchs im ersten Halbjahr 2007 um mehr als 700 Prozent. Damit nimmt Australien jetzt weltweit Platz acht bei der WLAN-Nutzung ein. Auch das Wachstum in China war ausgesprochen stark. Hier betrug der Anstieg 164 Prozent. China rangiert jetzt weltweit unter den Top 20 Ländern der iPass-WLAN-Statistik.

Weitere Meldungen

Deloitte-Studie: IT-Effizienz unterstützt die Unternehmensperformance

Vorstände und Geschäftsführer einer Vielzahl von Unternehmen haben nach einer Deloitte-Stu

...
Die Energiewende in der Produktion tritt auf der Stelle

Die Energiewende in der Produktion der Fertigungsunternehmen tritt offenbar auf der Stelle

...
certgate mit Lösungen für mobile Datensicherheit auf der it – sa

In der Zeit vom 13. bis 15. Oktober wird der IT-Sicherheitsspezialist certgate auf der it

...
msg services mit Alleinstellungsmerkmal bei den Citrix-Kompetenzen

Die msg services ag verfügt gegenwärtig als einziger Citrix-Partner in Deutschland bereits

...
IT-Services haben Rückenwind

Aktuellen Zahlen der Marktforscher von Gartner zufolge erfreuen sich IT-Dienstleistungen s

...
Business-Manager können zu wenig Ideen entwickeln

Die Fachbereichsverantwortlichen in den deutschen Unternehmen haben zu wenig Zeit für konz

...
Automatisierte Chargenprotokolle durch FELTEN-Lösung

In streng regulierten Branchen wie etwa der pharmazeutischen Industrie darf keine Vermarkt

...
Weltweite IT-Nachfrage soll um 4,3 Prozent steigen

Der weltweite IT-Markt wird in diesem Jahr um 4,3 Prozent auf 963,4 Milliarden Euro zunehm

...
Höhere Produktionssicherheit durch neues Wiegesystem bei Protina

Das Softwarehaus FELTEN GmbH hat beim Pharma-Unternehmen Protina sein Wiege- und Dosiersys

...
Schwedisches Normungsinstitut erklärt OpenXML-Abstimmung für ungültig

Das schwedische Normungsinstitut Swedish Standards Institute (SIS) hat seine Entscheidung

...