Aktuelle Praxishilfen:

Ganzheitlich digitale Rechnungsprozesse

In der Praxishilfe werden die kritischen Faktoren in der gegenwärtigen Realität

... [mehr]
Fitness-Check der IT-Infrastruktur

Die Praxishilfe untersucht die Leistungsbedingungen anhand von zehn zentralen Me

... [mehr]
Auswahl des IT-Providers nach der Service-Qualität

Anhand der Praxishilfe können die Anwender unter dem Gesichtspunkt der Service-Q

... [mehr]
Analyse der internen IT-Service-Qualität

Im Wettbewerb kommt nicht nur den IT-Technologien, sondern auch der Qualität der

... [mehr]
Anforderungsanalyse ECM

Die Praxishilfe beschäftigt sie sich insbesondere mit den zentralen Nutzenaspekt

... [mehr]
Suchen & Finden  
erweiterte Suche  

ISO-Norm für Markenbewertung definiert

04.10.10

Erstmals hat die International Standards Organization (ISO) im Rahmen eines weltweiten Abstimmungsprozesses einheitlich Kriterien für die Bewertung von Marken festgeschrieben. Als zuverlässige Verfahren der monetären Markenbewertung nennt die Standardisierungsinstitution den Kapitalwert-, den Marktpreis- und den kostenorientierten Ansatz. Der ISO-Standard empfiehlt die kaptialwertbasierte Mehrgewinnmethode, die den Wert einer Marke auf der Basis der im Markt erzielbaren Preis- und Mengenprämie ermittelt.

Interdisziplinärer Dreiklang von Einflussgrößen
Wesentlich für eine zuverlässige Bewertung ist zudem ein interdisziplinärer Dreiklang von finanzwirtschaftlichen, verhaltenswissenschaftlichen und rechtlichen Einflussfaktoren. „Damit wird der Vermögenswert Marke angemessen und handhabbar berücksichtigt“, macht Christian Köhler, Hauptgeschäftsführer des Markenverbandes deutlich, der die Entwicklung des jetzt veröffentlichten ISO-Standards 10668 beratend unterstützte.

Weitere Meldungen

Eco-Verband kritisiert Entscheidung des Landgerichts Lüneburg

Der Verband der Internetwirtschaft (ECO) kritisiert die anhaltende Rechtsunsicherheit für

...
Unternehmen recherchieren im Web über Bewerber

Laut einer repräsentativen Umfrage im Auftrag des Hightech-Verbandes BITKOM unter etwa 1.5

...
Institut für Internet-Sicherheit fordert Einführung des Elektronischen Datenbriefs

Das zur Fachhochschule Gelsenkirchen gehörende Institut für Internet-Sicherheit richtet si

...
Kosteneinsparungen und Flexibilität verbessern durch den Gang in die Wolke

Die Kostenschraube zurückdrehen und die Flexibilität steigern – das versprechen sich die U

...
Verknüpfung von Input- und Outputmanagement gefordert

Die effiziente Verbindung von Input- und Outputmanagement ist der wichtigste Trend im DMS-

...
Online-Archive bereiten den Unternehmen große Sorgen

Immer mehr IT-Verantwortlichen bereitet der freie Einzug von Cloud-Archiven in ihr Unterne

...
Hotlines müssen freundlich, kompetent und gut erreichbar sein

An den Service technischer Hotlines haben die Deutschen konkrete Erwartungen. Einer repräs

...
d.velop-Kundenkreis wächst und wächst

Die d.velop AG hat auch 2012 wieder ein starkes Kundenwachstum erzielt. 570 neue Unternehm

...
Nur begrenzte Zufriedenheit mit Tools zur Softwareverwaltung

Die Verantwortlichen für die Entwicklung von Anwendungen in den Unternehmen sind vielfach

...
Deutschland holt beim Breitband auf

Nachdem die deutschen Haushalte in der Vergangenheit unterdurchschnittlich mit Breitband v

...