Aktuelle Praxishilfen:

Ganzheitlich digitale Rechnungsprozesse

In der Praxishilfe werden die kritischen Faktoren in der gegenwärtigen Realität

... [mehr]
Fitness-Check der IT-Infrastruktur

Die Praxishilfe untersucht die Leistungsbedingungen anhand von zehn zentralen Me

... [mehr]
Auswahl des IT-Providers nach der Service-Qualität

Anhand der Praxishilfe können die Anwender unter dem Gesichtspunkt der Service-Q

... [mehr]
Analyse der internen IT-Service-Qualität

Im Wettbewerb kommt nicht nur den IT-Technologien, sondern auch der Qualität der

... [mehr]
Anforderungsanalyse ECM

Die Praxishilfe beschäftigt sie sich insbesondere mit den zentralen Nutzenaspekt

... [mehr]
Suchen & Finden  
erweiterte Suche  

IT-Dienstleister mit Schwächen beim Skill- und Ressourcen-Management

07.04.09

IT-Dienstleister mit erfolgreich abgeschlossenen Projekten zeichnen sich durch ein deutlich besseres Skill-, Ressourcen- und Projekt-Management aus. Die Befragung des IT-Providers ORGA GmbH unter 207 IT-Dienstleistern und Beratungsunternehmen ergab außerdem, dass nur die wenigsten von ihnen sich kurzfristig einen Überblick zum Projektstatus verschaffen können.

Die ORGA Erhebung untersucht, welche Faktoren für den Erfolg von IT-Maßnahmen verantwortlich sind. Dabei wurden Projekte mit hervorragenden Ergebnissen und solche mit geringem Erfolg anhand von Leistungsfaktoren miteinander verglichen.
Die befragten Anbieter gaben dem Projektmanagement bei ihren besten Projekten der letzten zwei Jahre durchschnittlich die Note 1,6. Ihre problematischsten Maßnahmen des gleichen Zeitraums dagegen schnitten mit der Note 4,1 deutlich schlechter ab.

Ähnlich deutlich sind die Unterschiede auch beim Skill- und Ressourcen-Management. Für diesen Aspekt ergab die Erhebung eine Durchschnittsnote von 2,1 bei den besten Projekten. Die Projekte mit den negativen Resultaten lagen mehr als zwei Notenstufen schlechter. Deutliche Unterschiede zeigten sich auch beim Projektcontrolling (2,3 bzw. 3,9) sowie beim Erfolgskriterium Leistungserfassung und Abrechnung (2,6 bzw. 3,8).
Keine derart gravierenden Abweichungen gab es bei der Vertriebsabwicklung und der Fakturierung.

„Diese Ergebnisse weisen sehr deutlich darauf hin, dass Projektprobleme keineswegs in erster Linie fachliche Ursachen haben müssen, sondern häufig auf mangelhafte Steuerungsfunktionen in der Projektrealisierung zurückzuführen sind“, urteilt Ralf Gresch, Produktmanager bei der ORGA. Das zu ändern sei nicht nur aus Gründen der Kundenzufriedenheit und Kundenbindung wichtig, sondern müsse auch im eigenen Interesse der IT-Dienstleister liegen. „Projektprobleme führen einerseits zu verärgerten Anwendern. Andererseits steigen die Kosten infolge der ineffizienten Realisierungsprozesse und des Aufwands für (teilweise sogar mehrfache) Nachbearbeitung deutlich.“ Neben den fachlichen Kompetenzen sei daher auch eine adäquate Business-Software zur Steuerung der projektnahen Prozesse erforderlich.

Davon sind die meisten IT-Service-Provider und Beratungshäuser nach eigener Aussage jedoch noch weit entfernt. Denn nur jeder zehnte von ihnen kann „auf Knopfdruck“ auf die relevanten tagesakteullen Daten zur Termin-, Ressourcen- und Fortschrittskontrolle im Projektgeschäft zugreifen. Weiteren 34 Prozent stehen diese Informationen wenigstens teilweise direkt zur Verfügung. Mehr als die Hälfte der IT-Dienstleister besitzen dafür jedoch keine adäquaten Lösungen.

Weitere Meldungen

Worauf CRM-Anwender bei der Auswahl von Cloud-Lösungen achten sollten

Da die Cloud-Alternative für die CRM-Anwender nach einer kürzlich durchgeführten Studie de

...
COMCO Roadshow mit individuellen Inhouse-Workshops

Die COMCO AG veranstaltet von September bis Oktober eine Roadshow mit individuellen Inhous

...
Deutscher Journalisten-Verband hält Vorratsdatenspeicherung für überflüssig

Der Deutsche Journalisten-Verband hat an die Fraktionen der Regierungskoalition appelliert

...
ECM wird jetzt ganz einfach

Neue Version der d.velop-Lösung d.3 erzeugt höhere Produktivität durch schnellere Bedienun

...
Industrie 4.0 benötigt MES-Systeme

Die Idee von Industrie 4.0 meint die tiefgehende Verschmelzung der virtuellen IT-Welt mit

...
In Punkto Sicherheit sind die Verantwortlichen und Mitarbeiter keine Freunde

Wenn es um die Sicherheit geht, stehen Unternehmen ihren Mitarbeiter sehr skeptisch gegenü

...
Zahl deutscher Phishing-Opfer angestiegen

Der Bundesverband Informationswirtschaft, Telekommunikation und neue Medien (BitKom) hat d

...
Prepaid-Office von Microsoft als Mietversion für Südafrika

Im Kampf gegen illegale Kopien bietet Microsoft das Office-Paket künftig auch im Prepaid-V

...
IBM mit kostenlosem Online Collabroation-Check

Der IT-Konzern bietet ein kostenloses Web-Tool an, mit dem die Unternehmen ihre Online-Zus

...
VOI stellt Weichen Richtung Zukunft

Nach der gescheiterten Fusion mit dem Branchenverband BITKOM und dem Rücktritt der Verband

...