Aktuelle Praxishilfen:

Ganzheitlich digitale Rechnungsprozesse

In der Praxishilfe werden die kritischen Faktoren in der gegenwärtigen Realität

... [mehr]
Fitness-Check der IT-Infrastruktur

Die Praxishilfe untersucht die Leistungsbedingungen anhand von zehn zentralen Me

... [mehr]
Auswahl des IT-Providers nach der Service-Qualität

Anhand der Praxishilfe können die Anwender unter dem Gesichtspunkt der Service-Q

... [mehr]
Analyse der internen IT-Service-Qualität

Im Wettbewerb kommt nicht nur den IT-Technologien, sondern auch der Qualität der

... [mehr]
Anforderungsanalyse ECM

Die Praxishilfe beschäftigt sie sich insbesondere mit den zentralen Nutzenaspekt

... [mehr]
Suchen & Finden  
erweiterte Suche  

ITIL-Championship bietet Teilnehmern Pluspunkte für ihre Karriere

31.08.09

Wer erfolgreich an der „Deutschen ITSM-Meisterschaft 2009“ (www.itsm-champion.com) teilnimmt, kann erhebliche Pluspunkte für seine berufliche Karriere und Einkommensentwicklung sammeln. Denn dieser vom Beratungshaus Serview und der Hochschule Karlsruhe Technik und Wirtschaft als wissenschaftlichem Partner durchgeführte Kompetenzwettbewerb ermittelt über mehrere Spielrunden die fachlich Besten im IT Service Management der Unternehmen. Start der ersten Spielrunde ist der 15. Oktober 2009, die an einer Teilnahme interessierten ITSM- und ITIL-Praktiker müssen sich spätestens einen Tag vorher registrieren.

„Fachleute in der Praxis haben in der Regel kaum Möglichkeiten, sich in ihrem Know-how mit anderen zu vergleichen“, so Prof. Dr. Mathias Philipp aus der Fakultät Informatik und Wirtschaftsinformatik der Hochschule Karlsruhe. Dies sei meist nur im unmittelbaren Kollegenkreis möglich, aber nicht über die Unternehmensgrenzen hinaus. „Deshalb bietet ein solcher Kompetenzwettbewerb eine hervorragende Möglichkeit, sich in seinem Wissen mit anderen des gleichen Fachbereichs zu messen.“ Nach Ansicht von Prof. Philipp schafft dies nicht nur Impulse für die weitere persönliche Leistungsentwicklung, sondern eine erfolgreiche Teilnahme könnte vor allem auch hilfreich für die Karriere sein. „Eine gute Positionierung in dem Wettbewerb ist für den individuellen beruflichen Aufstieg deutlich mehr wert als jede Standardzertifizierung.“

Dies sieht auch Serview-Geschäftsführer Michael Kresse so. „Wer in einem fachlich anspruchsvollen und bundesweiten Wettbewerb unter mehreren Hundert ITSM-Experten eine gute Figur macht, hat hervorragende Argumente im nächsten Gehaltsgespräch“, verweist er auf die positiven finanziellen Konsequenzen. Dabei sei es nicht einmal zwingend, einen der ersten Plätze zu belegen. „Auch wer unter den besten 25 abschließt, hat angesichts der mehreren zehntausend ITIL- und ITSM-Mitarbeiter und -Mitarbeiterinnen in Deutschlands Unternehmen ein vorzügliches Ergebnis erreicht, das die beruflichen Perspektiven deutlich verbessert“, erwartet Kresse. „Gute Leistung bedeutet immer auch interessante Jobchancen und mehr Geld.“ Ein positives Ergebnis beim ITIL-Championship trage auch zweifellos zu einer deutlich höheren Arbeitsplatzsicherheit bei.

Teilnehmen können an dem Kompetenzwettbewerb für ambitionierte ITSM-Praktiker nur Einzelpersonen. Er beginnt am 15. Oktober und wird über insgesamt fünf Spielrunden mit kontinuierlich steigendem Schwierigkeitsgrad ausgetragen. Dabei qualifiziert sich jeweils eine bestimmte Teilnehmerzahl für die nächste Runde. Mit Ausnahme des Finales mit den fünf Besten findet der Wettbewerb in festgelegten Zeitfenstern online statt. Durch Identifizierungsverfahren wird dafür gesorgt, dass sich Personen nicht mehrfach für eine Teilnahme registrieren können. Weitere Informationen und Registrierung unter www.itsm-champion.com

Weitere Meldungen

Trinkwasseroptimierer nutzt HR-Lösungen der P&I AG

Der Trinkwasseroptimierer BRITA nutzt künftig die Lösungen des HR-Software-Anbieters P&I A

...
Secunia mit Version 5.0 seiner Patch Management-Lösung

Der IT-Security-Anbieter Secunia hat die Verfügbarkeit der Version 5.0 der Lösung Secunia

...
Firmen ohne durchgängige Konzepte für die Social Media-Kommunikation

Inzwischen wird Facebook intensiver genutzt als Google und hat eine größere Verweildauer d

...
BSA mit internationaler Vergleichsstudie zur Raubkopie-Nutzung

Nur 20 Prozent aller deutschen Nutzer gaben im Rahmen einer internationalen Studie an, Sof

...
Kaspersky wird Chef von Kaspersky Lab

Der Firmen-Mitbegründer und bisher in der Funktion als Chef-Entwickler tätige Eugene Kaspe

...
Boehringer Ingelheim microParts: Produktionssteuerung auf Basis moderner Webtechnologie

Die Boehringer Ingelheim microParts GmbH, seit Oktober 2004 im Unternehmensverband Boehrin

...
Unternehmen fehlen Kompetenzen für die digitale Transformation

Befragung der msg services: Nur jeder achte Business-Manager sieht die Geschäftsprozesse a

...
RSA gibt Leitfaden Sicherheit in Cloud-Umgebungen heraus

Das zu EMC gehörende Security-Unternehmen RSA hat aufbauend auf den neuesten Erkenntnissen

...
Information Builders verspricht höhere Performance bei Big-Data-Analysen

Der Anbieter von Business Intelligence-Lösungen, Information Builders, hat seine BI-Plattf

...
Konzept einer E-Government-Infrastruktur für Handwerkskammern fertiggestellt

Die zunehmende Verlagerung des Verwaltungshandelns in den IT-Bereich sowie die Umsetzung d

...