Aktuelle Praxishilfen:

Ganzheitlich digitale Rechnungsprozesse

In der Praxishilfe werden die kritischen Faktoren in der gegenwärtigen Realität

... [mehr]
Fitness-Check der IT-Infrastruktur

Die Praxishilfe untersucht die Leistungsbedingungen anhand von zehn zentralen Me

... [mehr]
Auswahl des IT-Providers nach der Service-Qualität

Anhand der Praxishilfe können die Anwender unter dem Gesichtspunkt der Service-Q

... [mehr]
Analyse der internen IT-Service-Qualität

Im Wettbewerb kommt nicht nur den IT-Technologien, sondern auch der Qualität der

... [mehr]
Anforderungsanalyse ECM

Die Praxishilfe beschäftigt sie sich insbesondere mit den zentralen Nutzenaspekt

... [mehr]
Suchen & Finden  
erweiterte Suche  

Kompromisslose Sicherheit kombiniert mit geringeren Servicekosten

04.08.09

Die ständig zunehmenden Angriffe auf die IT Systeme lösen verstärkte Handlungserfordernisse seitens der Unternehmen aus, andererseits sehen sich die verantwortlichen IT- und Security-Manager angesichts knapper Investitionsbudgets erheblichen Restriktionen gegenüber. Sie stehen deshalb vor der Herausforderung, mit vertretbarem Aufwand ein größtmögliches und flexibles Schutzlevel mit Echtzeit-Monitoring zu erreichen. Die bisherigen Vorgehensweisen mit der Installation, Konfiguration und Überwachung von Insellösungen unterschiedlichster Security Hersteller scheidet dabei zunehmend aus, weil sie höhere Kosten und eine stärkere Ressourcenbelastung verursachen.

Eine überzeugende Antwort auf die besonderen Anforderungen bieten Unified Threat Management-Lösungen (UTM), weil sie eine deutliche Reduzierung der Aufwände und eine Entlastung der Security-Verantwortlichen versprechen. Diese „All-in-one“-Security-Lösungen gewährleisten nicht nur einen umfassenden Schutz nahezu in Echtzeit, sondern erzeugen auch deutliche Einsparungen bei den Lizenzkosten für Services. Außerdem werden die Betriebskosten nachhaltig reduziert und die IT-Sicherheit kann jederzeit flexibel an die zukünftigen Anforderungen angepasst werden. „Mit den UTM-Lösungen werden die beiden heutzutage entscheidenden Erfordernisse – kompromisslose Sicherheit bei gleichzeitiger Kostenentlastung – ideal miteinander kombiniert“, urteilt COMCO-Vorstand Friedhelm Zawatzky-Stromberg. „Dadurch wird gewährleistet, dass sich die Unternehmen selbst bei eingeschränkten Investitionsmöglichkeiten gegenüber den wachsenden Anforderungen ausreichend wappnen können.“

COMCO bietet gemeinsam mit ihrem Partner Fortinet eine Reduzierung der Security-Kosten durch Unified Threat Management-Lösungen (UTM) in Verbindung mit den erforderlichen Services. Die Leistungspakete sind auf die Erfordernisse unterschiedlicher Unternehmensgrößen optimal abgestimmt. Sie enthalten neben dem Migrationsservice und einem einjährigen hoch verfügbaren Support eine Vielzahl sich ergänzender Security-Features. Dazu zählen etwa Firewall, VPN, AntiVirus, AntiSpam, WebFiltering und Intrusion Prevention. Die Funktionen der Fortinet-Lösungen können nach individuellem Bedarf des Unternehmens vollständig oder einzeln genutzt werden. „Die Unternehmen erhalten einen Echtzeit-Schutz im Corporate LAN durch technologisch marktführende Produkte in Verbindung mit Best Practice-Services für die Implementierung und Administration“, so Zawatzky-Stromberg.

Der UTM-Ansatz ist ein wesentlicher Bestandteil eines IT-Roundtables der COMCO am 20.08.2009 in Paderborn, bei dem Best Practices für flexible Unternehmenskonzepte präsentiert werden. Die eintägige Veranstaltung widmet sich folgenden Themen:

• Zukünftige Anforderungen an die Netzwerk-Sicherheit
• Analyse und Planung von notwendigen Schutzmaßnahmen
• Best Practice für UTM Lösungen
• Lösungskonzepte mit Fortinet Unified Threat Management
• Einsparpotentiale und Kostenoptimierungen identifizieren
• Optimale Migrationsstrategien für UTM Lösungen

Weitere Informationen und Anmeldung zum IT-Roundtable am 20.08.2009 in Paderborn unter www.comco.de.

Weitere Meldungen

BI-Branchenlösung für Pharma-Industrie mit Alleinstellungsmerkmalen

Das auf Business Intelligence spezialisierte Beratungshaus novem business applications Gmb

...
Rund 30 Millionen Deutsche kaufen im Internet ein

29,5 Millionen Menschen haben hierzulande im ersten Quartal 2009 Waren und Dienstleistunge

...
ITSM-Barometer: IT Service Management bleibt ganz vorne auf der Agenda

Das IT Service Management (ITSM) bleibt bei den Firmen hoch im Kurs. Nach dem aktuellen IT

...
Green Production nimmt Fahrt auf

FELTEN-Vergleichsstudie: Im letzten Jahr deutlich gestiegene Umsetzung von Maßnahmen zur e

...
Neue Firefox-Version mit Sicherheitskorrektur für URI-Lücke

Die neue Version des Web-Browsers korrigiert das Problem, das bei der Behandlung spezielle

...
Pausch Technologies vertraut auf BPM-Lösung von Soreco

Um die hohen Auflagen in der Medizintechnik bei der Dokumentation der Prozesse und der Pro

...
NEG startet Online-Ratgeber für KMUs

Das Netzwerk Elektronischer Geschäftsverkehr (NEG) unterstützt ab sofort kleine und mittle

...
Carl Zeiss Vision International GmbH lässt MHM Systemhaus programmieren

Das MHM Systemhaus wurde durch Carl Zeiss Vision International GmbH mit der Entwicklung vo

...
ClassWare gewinnt auf der CeBIT Strenesse als 500. Kunden

Die Freiburger ClassWare GmbH hat auf der CeBIT 2007 (Halle 6, Stand E31) mit Strenesse de

...
Cyber-Kriminalität unterwandert Vertrauen in Datensicherheit

Der IT-Security-Spezialist RSA hat jüngst die Daten seiner Studie „RSA 2010 Global Online

...