Aktuelle Praxishilfen:

Ganzheitlich digitale Rechnungsprozesse

In der Praxishilfe werden die kritischen Faktoren in der gegenwärtigen Realität

... [mehr]
Fitness-Check der IT-Infrastruktur

Die Praxishilfe untersucht die Leistungsbedingungen anhand von zehn zentralen Me

... [mehr]
Auswahl des IT-Providers nach der Service-Qualität

Anhand der Praxishilfe können die Anwender unter dem Gesichtspunkt der Service-Q

... [mehr]
Analyse der internen IT-Service-Qualität

Im Wettbewerb kommt nicht nur den IT-Technologien, sondern auch der Qualität der

... [mehr]
Anforderungsanalyse ECM

Die Praxishilfe beschäftigt sie sich insbesondere mit den zentralen Nutzenaspekt

... [mehr]
Suchen & Finden  
erweiterte Suche  

Kostenlose App zum Automatisieren der Software-Bereitstellung

11.04.11

Die Ogitix Software AG hat eine neue und kostenlose Process-App herausgegeben, mit der Unternehmen ihre Software-Bereitstellung automatisieren können. Dieser intelligente Helfer ist voll funktionsfähig und kann nach dem Herunterladen ohne nennenswerten Aufwand sofort und zeitlich unbegrenzt professionell in jeder Microsoft-basierten Umgebung eingesetzt werden. Entwickelt wurde die neue „OGI-App“ basierend auf dem Tool „OGiTiX unimate“ für den automatisierten Ablauf des gesamten Prozesses der Softwarebereitstellung gemeinsam mit dem IT-Beratungshaus Softline Solutions.

Die Nutzung der App ist sehr einfach und transparent. Dabei wird der Prozess vom Benutzer durch die Bestellung einer Software über ein Web-Portal ausgelöst und endet mit der Installation der Software. Im Hintergrund durchläuft die Bestellung automatisiert einen internen Genehmigungsprozess, die notwendige Lizenzprüfung sowie die – sofern erforderlich – Beschaffung von benötigten Lizenzen. Auch die automatische Erteilung des Auftrags zur Installation der beantragten Software gehört dazu.

Zu den gesamten Leistungsmerkmalen der kostenlos und dauerhaft nutzbaren „OGI App“ gehören:

• Self-Service zur Beantragung einer Software
• Auswahl der Software aus der Liste der verfügbaren Applikationen
• Prüfung der Lizenzpflichtigkeit
• Weiterleitung zur Genehmigung
• Prüfung auf vorhandene Lizenzen, Meldung an Lizenz-Manager
• Bei Bedarf Beschaffung der Lizenz
• Installation der Software
• Rückmeldung durch Antragsteller

„Mit dieser App erlebt man auf beeindruckende Weise, welche Vorteile eine Workflow-Automatisierung entfalten kann“, verweist Ogitix-Vorstand Ingo Buck auf den Nutzen. Gerade die Bereitstellung von Software sei in der Praxis häufig ein sehr manuell geprägter Prozess, der sich nun auf wenige Mausklicks reduzierte. Interessenten können sich die App unter www.der-ogi.de kostenlos herunterladen.

Weitere Meldungen

COMCO AG bekommt neuen Vorstand

Der Aufsichtsrat der Dortmunder COMCO AG hat Michael Kaiser in den Vorstand berufen. Er er

...
Filtertechniken und die Konsequenzen

Wie das Portal Telepolis des heise-Verlags berichtet, gab es bei einem IT-Unternehmen aus

...
PC-Absatz erreicht Rekordniveau

Die PC-Verkäufe haben einen neuen Rekordwert erreicht. Das geht aus den aktuellen Daten de

...
Outsourcing-Verträge sollten ein Monitoring der Services beinhalten

Angesichts der aktuellen Wirtschaftskrise widmen sich die Unternehmen zur Senkung ihrer IT

...
Dussmann Service lagert Eingangsrechnungsverarbeitung aus

Der Multidienstleister Dussmann Service Deutschland GmbH lagert die Eingangsrechnungsbearb

...
novem mit Business Intelligence auf der CeBIT

Das Hamburger Beratungshaus novem business applications, 2007 von Cognos als Platinum Rese

...
Leitfaden für mehr App-Sicherheit im Geschäftsumfeld

Angesichts der hohen Verbreitung unsicherer Apps hat die TÜV TRUST IT zu dem Thema eine um

...
incom mit Whitepaper „TCO-Analyse von Archivierungslösungen“

Der Distributor incom hat die Verfügbarkeit des Whitepapers „TCO-Analyse von Archivierungs

...
Cyber-Ark gibt Tipps für mehr Sicherheit beim Cloud Computing

Die Auslagerung von IT oder ganzen Geschäftsprozessen in die Cloud liegt voll im Trend. Si

...
Exagon-Erhebung: Hohe Erwartungen an das Lifecycle-Modell von ITIL 3

(Kerpen, 30.05.2007) Die Unternehmen stehen dem Lifecycle-Modell der neuen Version ITIL 3

...