Aktuelle Praxishilfen:

Ganzheitlich digitale Rechnungsprozesse

In der Praxishilfe werden die kritischen Faktoren in der gegenwärtigen Realität

... [mehr]
Fitness-Check der IT-Infrastruktur

Die Praxishilfe untersucht die Leistungsbedingungen anhand von zehn zentralen Me

... [mehr]
Auswahl des IT-Providers nach der Service-Qualität

Anhand der Praxishilfe können die Anwender unter dem Gesichtspunkt der Service-Q

... [mehr]
Analyse der internen IT-Service-Qualität

Im Wettbewerb kommt nicht nur den IT-Technologien, sondern auch der Qualität der

... [mehr]
Anforderungsanalyse ECM

Die Praxishilfe beschäftigt sie sich insbesondere mit den zentralen Nutzenaspekt

... [mehr]
Suchen & Finden  
erweiterte Suche  

Kundenindividuelles Beschwerdemanagement für SAP-Anwender

29.05.13

Automatisierte Standardbriefe auf Reklamationen zur Produkt- oder Servicequalität beeinträchtigen allen Erfahrungen nach deutlich das Kundenverhältnis. Die legodo ag hat deshalb eine intelligente Lösung zum Beschwerdemanagement für SAP-Anwender entwickelt, die sich durch eine kundenindividuelle Ansprache charakterisiert. Unterstützung liefert dabei das „legodo easy package SAP“ als schnell implementierbares Starterpaket der „legodo Customer Communication Suite“. Es nutzt die Informationen aus dem SAP-System und lässt sie dynamisch in den Beschwerdemanagementprozess einfließen. Dadurch lassen sich vielfältig kombinierbare Textbausteine und Regeln anlegen, so dass mit wenigen Mausklicks gezielt auf das Anliegen der Kunden reagiert werden kann. Auf diese Weise lassen sich, je nach Komplexität Ihres Beschwerdeprozesses, schon für eine einfache Beschwerde fast 500 individuell gehaltene Personalisierungsvarianten kreieren. Dadurch wird dem Beschwerdemanagement eine ganz neue Qualität gegeben.

„Es ist möglich verschieden strukturierte Textbausteine zu hinterlegen, aus denen beispielsweise nach Beschwerdegrund, Altersgruppe oder Kundenwert selektiert werden kann. So lassen sich neben der üblichen Personalisierung von Anrede und Betreffzeile auch die mögliche Entschädigung, ein Gutschein sowie der präferierte Versandkanal für die Antwort gezielt auswählen“, erläutert legodo-Vorstand Marc Koch. „Ebenso kann auf verschiedene Erläuterungen zu den Problemursachen im Antwortschreiben zugegriffen werden, um dem Kunden die Hintergründe verständlich zu machen.“

Gleichzeitig wird der Aufwand im Beschwerdemanagement deutlich reduziert. Denn das „legodo easy package SAP“ mit einer Einführungszeit von nur zwei Wochen sorgt dafür, dass Unternehmen einmalig Vorlagen und Textbausteine für die Kundenkorrespondenz definieren, die sich anschließend auf Knopfdruck befüllen lassen. In diesen Vorlagen werden Regeln für die individuellen Antworten auf Kundenreklamationen integriert. Die automatisch generierten Dokumente können nachträglich in Microsoft Word bearbeitet oder angepasst werden. Der Zugriff auf das SAP-System erfolgt über das zertifizierte SAP-Gate direkt auf die Kundendaten, diese können ohne manuellen Eingriff verwendet, erweitert und ausgewertet werden. Durch die konsistente Datenbeständigkeit und zentrale Datenpflege im SAP-System wird eine optimale Nutzung und Verfügbarkeit geschaffen.

Wie einfach sich das kundenindividuelle Beschwerdemanagement in der Praxis gestaltet, zeigt eine Demo-Version der legodo CCS. Der Benutzer wird dort intuitiv und transparent durch die wenigen Handlungsschritte geführt und erlebt spielerisch einfach, wie er einen inhaltlich individuell konfigurierten Antwortbrief auf eine Kundenbeschwerde erstellen kann. Gleichzeitig werden ihm die erfolgskritischen Unterschiede zu den heute üblichen Standardantworten aufgezeigt. Weil die Demo-Version originär auf dem legodo-System CCS beruht, spiegelt sie die realen Bedingungen des modernen Beschwerdemanagements mit individueller Kundenansprache wieder. Das Handling und die Vorteile dieses kundenindividuellen Beschwerdemanagements lassen sich live über eine Demo-Version unter demo.legodo.com erleben.

Weitere Meldungen

Gewerkschaften bluten aus

Laut aktueller Meldung des Instituts der deutschen Wirtschaft (iw) haben die heimischen Ge

...
Studie: Unklare Verfügbarkeit der zentralen Anwendungen am Client der Benutzer

Nur in jedem vierten Unternehmen sind die Mitarbeiter mit der Verfügbarkeit und Geschwindi

...
Die Deutschen wollen die Gesundheitsakte

Eine aktuelle Umfrage zeigt: Die Deutschen wollen ihre Gesundheit aktiv beeinflussen. Um d

...
BPM als OEM-Lösung für Hersteller von Business Applikationen

Die Ogitix Software AG hat ihre Plattform „OGITIX unimate“ zur Prozessautomation als zusät

...
10 typische Fehleinschätzungen zu ITIL

Obwohl ITIL bereits seit Jahren zu einem festen Begriff im IT Service Management geworden

...
Jeder Zweite spart durch Internet-Shopping Geld

Laut einer aktuellen Studie des Bundesverbandes Informationswirtschaft, Telekommunikation

...
EU einigt sich auf günstigere Roaminggebühren

Heute erzielten die Vertreter der deutschen EU-Ratspräsidentschaft, des Europaparlaments u

...
Deutlicher Anstieg von Angriffen auf IT-Systeme und PCs

Die Angriffe auf die IT-Systeme und PCs nehmen laut den Experten deutlich zu. Das Wissen u

...
SER HealthCare als einziger Archivanbieter auf dem SAP-Infotag Healthcare

Als einziger Archivanbieter ist die SER Healthcare Solutions GmbH auf dem SAP-Infotag Heal

...
ITSM-Barometer: IT Service Management bleibt ganz vorne auf der Agenda

Das IT Service Management (ITSM) bleibt bei den Firmen hoch im Kurs. Nach dem aktuellen IT

...