Aktuelle Praxishilfen:

Ganzheitlich digitale Rechnungsprozesse

In der Praxishilfe werden die kritischen Faktoren in der gegenwärtigen Realität

... [mehr]
Fitness-Check der IT-Infrastruktur

Die Praxishilfe untersucht die Leistungsbedingungen anhand von zehn zentralen Me

... [mehr]
Auswahl des IT-Providers nach der Service-Qualität

Anhand der Praxishilfe können die Anwender unter dem Gesichtspunkt der Service-Q

... [mehr]
Analyse der internen IT-Service-Qualität

Im Wettbewerb kommt nicht nur den IT-Technologien, sondern auch der Qualität der

... [mehr]
Anforderungsanalyse ECM

Die Praxishilfe beschäftigt sie sich insbesondere mit den zentralen Nutzenaspekt

... [mehr]
Suchen & Finden  
erweiterte Suche  

Mit Jump-Start die Benutzerverwaltung kinderleicht automatisieren

15.04.10

Das Softwarehaus Ogitix Software AG hat mit ihrer universellen Automationsplattform „unimate“ einen ganz neuen Weg in der Automation von IT-Prozessen eingeschlagen, indem sie sich konsequent und durchgängig am Prinzip Einfachheit orientiert. Diese Lösung verbindet, koordiniert und automatisiert Abläufe und ist für sehr unterschiedliche Prozessanforderungen einsetzbar. Dadurch lässt sich auch mit minimalem Aufwand eine Automation der heutzutage vielfach noch sehr manuell geprägten Benutzerverwaltung erreichen.

Um Unternehmen einen schnellen und praxisnahen Eindruck von dieser Lösung zu ermöglichen, bietet das Softwarehaus mit „Ogitix JumpStart“ dafür einen komfortablen Einstieg zum Preis von netto 950,- €. Mit dem Startpaket wird eine begleitete Testinstallation des Automation Frameworks „Ogitix unimate“ durchgeführt, anhand derer die Praktikabilität und der Nutzen dieser Lösung deutlich werden. Die Testinstallation verbleibt anschließend vollständig funktionsfähig im Unternehmen. Der Anwender verpflichtet sich dabei weder zu einer Lizenzabnahme noch zu weiteren Dienstleistungen.

Durch „Ogitix JumpStart“ wird anhand unternehmensspezifischer Prozesse für die Verwaltung von Benutzerrechten erlebbar gemacht, wie einfach sie sich mit dieser Lösung umsetzen lässt. Dieses Benutzermanagement sorgt dafür, dass eine automatisierte Koordination des Prozesses erfolgt und die technische Umsetzung automatisch realisiert wird. Das reicht bei neuen oder intern wechselnden Mitarbeitern vom Antrag über die Freigabe, die technische Benutzeranlage in beliebigen Applikationen und Systemen, die Vergabe von Rechten und Ordnern bis hin zur Einrichtung von E-Mail-Postfächern. Auch bei ausscheidenden Mitarbeitern erfolgt automatisch ein „Rollback“.

Die Testinstallation der Plattform „Ogitix unimate“, die unmittelbar zu verwertbaren Ergebnissen führt, übernimmt ein erfahrener Consultant. Anschließend definiert er gemeinsam mit dem Anwender die entsprechenden Prozesse und vollzieht sofort deren automatisierten Ablauf. Der betreffende Prozess kann nach dem „JumpStart“ beliebig verändert und erweitert werden. Ebenso kann er als Basis für einen umfangreichen Aufbau der Prozessautomation verwendet werden.

„Die Automation von Prozessen ist bisher von den Unternehmen auch deshalb häufig nur zurückhaltend verfolgt worden, weil die üblichen Tools sehr komplexe Einführungsprojekte verursacht haben. Außerdem erwies sich in der Praxis das Handling bei der Gestaltung, Änderung und Zusammenführung von Workflows als relativ kompliziert“, beschreibt Ogitix-Vorstand Markus Förster die typischen Hürden. „Mit ‚Ogitix unimate‘ wird die Prozessautomation nun tatsächlich kinderleicht.“ Dies resultiert aus einem Konzept, bei dem die für unterschiedliche Aufgaben vorhandenen Managementtools nicht ersetzt, sondern die bestehenden Infrastrukturelemente lediglich über einen Integrations-Bus zusammengeführt werden.

Weitere Informationen und Bestellung einer Testinstallation „Ogitix unimate JumpStart“ unter www.ogitix.com.

Weitere Meldungen

BI-Coaching von Actinium Consulting mindert die Projektrisiken

Die Krux vieler Business Intelligence-Projekte besteht nach den Erfahrungen von Actinium C

...
Whitepaper hilft beim Rentengang von Altsoftware

Durch die Weiterentwicklung der Unternehmen sind IT-Abteilungen gezwungen, neue Lösungen e

...
Frankreich will Digital-Piraten das Wasser nehmen

Frankreich will künftig Nutzer, die häufig Raubkopien von Filmen oder Musik herunterladen,

...
Avira-Umfrage deutet auf fehlende Anbietertreue hin

Der IT-Sicherheitsexperte Avira hat über die Website die Surfer zum Umgang mit Antivirenlö

...
ORGA-Studie: Seit 2003 deutlicher Zuwachs beim HR-Outsourcing

Das Outsourcing der Gehaltsabrechnungen genießt bei den Anwendern eine kontinuierlich wach

...
BITKOM legt Konzept für offene Highspeed-Netze vor

Der Branchenverband BITKOM hat ein Konzept mit dem Namen „Open Access“ für den offenen Zug

...
Beim Exchange 2007 Server ist Gratis-Outlook verschwunden

Microsoft hat in seiner jüngsten Version des Exchange Servers den Anwendern das Recht entz

...
Die digitale Klinikwelt gewinnt langsam an Fahrt

Alle großen deutschen Klinken haben kurzfristig – binnen drei Jahren – Investitionen in di

...
COMCO mit Best Practice für Netzwerkanalyse

Die meisten Unternehmen können die Leistungs- und Sicherheitsverhältnisse ihrer internen N

...
Webtrekk gibt Internet-Statistik III/2010 heraus

Die in Berlin ansässige Webtrekk GmbH, Anbieter von Webanalysen, hat die Webstatistik für

...