Aktuelle Praxishilfen:

Ganzheitlich digitale Rechnungsprozesse

In der Praxishilfe werden die kritischen Faktoren in der gegenwärtigen Realität

... [mehr]
Fitness-Check der IT-Infrastruktur

Die Praxishilfe untersucht die Leistungsbedingungen anhand von zehn zentralen Me

... [mehr]
Auswahl des IT-Providers nach der Service-Qualität

Anhand der Praxishilfe können die Anwender unter dem Gesichtspunkt der Service-Q

... [mehr]
Analyse der internen IT-Service-Qualität

Im Wettbewerb kommt nicht nur den IT-Technologien, sondern auch der Qualität der

... [mehr]
Anforderungsanalyse ECM

Die Praxishilfe beschäftigt sie sich insbesondere mit den zentralen Nutzenaspekt

... [mehr]
Suchen & Finden  
erweiterte Suche  

Mittelstand im Visier der Cyber-Kriminellen

15.10.10

Laut dem aktuellen McAfee-Report  „Das Sicherheitsparadoxon“ haben mittelständische Unternehmen im vergangenen Jahr eine Zunahme von Angriffen auf ihre Netzwerke verzeichnet. Dem Bericht zufolge gab über die Hälfte der befragten Mittelständler zu Protokoll, mehr sicherheitsrelevante Vorfälle beobachtet zu haben als im Vorjahreszeitraum. Bei 40 Prozent der Studienteilnehmer  war es zu Datenlecks gekommen und 75 Prozent glauben, dass ein schwerwiegender Datenverlust für sie existenzbedrohlich werden könnte.

Mittelstand sieht sich bedroht
Mehr als 83 Prozent der Befragten gaben laut McAfee-Report an, sie seien besorgt oder sehr besorgt, dass sie Opfer eines Angriffs werden könnten. 51 Prozent sind tatsächlich Opfer eines Cyber-Angriffs geworden.  Bei 16 Prozent der befragten Unternehmen dauerte die Erholung nach einem Angriff länger als eine Woche. Als gravierendstes Ergebnis wurde der Verlust von Daten genannt.

Die Untersuchung zum McAfee-Report „Das Sicherheitsparadoxon“  wurden vom britischen Marktforschungsinstitut Bloor Research durchgeführt. Im Rahmen der Studie wurden über 1100 Verantwortliche für den IT-Einkauf, das Management oder den Bereich Governance, Risk and Compliance in Unternehmen mit 51 bis 1.100 Mitarbeitern in Australien, Brasilien, China, Deutschland, Frankreich, Großbritannien, Indien, Japan, Kanada, Mexiko, den Niederlanden, Spanien und den USA um Rede und Antwort gebeten.

Weitere Meldungen

BWM gibt Mehrheit an Cirquent ab

Der japanische Software-Dienstleister NTT Data übernimmt 72,9 Prozent der Anteile der Cirq

...
Erstmals echte Integration von Produktions- und Business-Prozessen

Zwar haben Fertigungsunternehmen in letzter Zeit verstärkt in MES-Systeme investiert, die

...
Kundenindividuelles Beschwerdemanagement für SAP-Anwender

Automatisierte Standardbriefe auf Reklamationen zur Produkt- oder Servicequalität beeinträ

...
Anzahl der Haushalte mit Heimnetzwerk steigt auf 71 Millionen

In den nächsten vier Jahren wird es einen drastischen Anstieg an Haushalten geben, die mit

...
BITKOM und Messe IT & Business vereinbaren Partnerschaft

Die neue Fachmesse IT & Business, die ihre Tore erstmals vom 6. bis 8. Oktober öffnet,

...
PDF-Editor von CAD-KAS in neuer Version verfügbar

Zum Jahresbeginn hat der Software-Anbieter CAD-KAS die Verfügbarkeit seines PDF-Editors in

...
Webbasierte B2B-Applikationen haben sich etabliert

Eine aktuelle Umfrage von Akamai Technologies zeigt: Webbasierte Applikationen sind im Tag

...
COMCO startet für seine Security-Lösung neues Partnerprogramm

Die Dortmunder COMCO AG hat unter der Bezeichnung „Partner First“ Programm für ihre Securi

...
Unternehmen richten Blick auf Web 2.0

NAch einer Umfrage der Economist Intelligence Unit im Auftrag von Fast Search & Transfer (

...
RTL hat mit Intraprotector interne Sicherheitslücken geschlossen

Um sich wirkungsvoll gegen einen internen Datenmissbrauch zu wappnen, hat der Fernsehsende

...