Aktuelle Praxishilfen:

Ganzheitlich digitale Rechnungsprozesse

In der Praxishilfe werden die kritischen Faktoren in der gegenwärtigen Realität

... [mehr]
Fitness-Check der IT-Infrastruktur

Die Praxishilfe untersucht die Leistungsbedingungen anhand von zehn zentralen Me

... [mehr]
Auswahl des IT-Providers nach der Service-Qualität

Anhand der Praxishilfe können die Anwender unter dem Gesichtspunkt der Service-Q

... [mehr]
Analyse der internen IT-Service-Qualität

Im Wettbewerb kommt nicht nur den IT-Technologien, sondern auch der Qualität der

... [mehr]
Anforderungsanalyse ECM

Die Praxishilfe beschäftigt sie sich insbesondere mit den zentralen Nutzenaspekt

... [mehr]
Suchen & Finden  
erweiterte Suche  

Navigationshilfe für den Aufbau zukunftsorientierter TPM-Strukturen

16.03.11

Mit der Grundidee einer Nullfehlertoleranz in den gesamten Leistungsprozessen der Produktion etabliert sich im Markt zunehmend die Optimierungsphilosophie Total Productive Management (TPM). Die FELTEN Group hat mit Blick auf den systematischen Aufbau zukunftsgerichteter TPM-Strukturen kostenlos einen umfangreichen Leitfaden herausgegeben.

Der als Navigationshilfe bezeichnete Leitfaden geht einerseits den möglichen Optimierungspotenzialen in den Produktionsprozessen nach. Andererseits beschäftigt er sich systematisch mit den Hintergründen, warum Maßnahmen für Effizienzsteigerungen in der Vergangenheit nicht die gewünschten Effekte erzielt haben. Ein wesentlicher Teil der 15-seitigen Navigationshilfe geht dann auf die Möglichkeiten des Ansatzes von Total Productive Management ein und wie er sich in die Praxis einführen lässt. Zudem wird ein Best Practice-Modell für das Management von TPM-Maßnahmen mit automatisierten Optimierungs-prozessen in der Produktion vorgestellt.

„Durch TPM werden ganz neue Möglichkeiten der Leistungssteigerung und Kostenreduzierung in der Produktion erreicht“, beschreibt Werner Felten, Geschäftsführer der FELTEN Group, den Nutzen dieser Philosophie der Nullfehlertoleranz. Sie dürfe sich aber nicht auf eine konzeptionelle Absichtserklärung beschränken, sondern müsse auch konsequent technisch dargestellt werden. Dies schließe auch ein, dass die Unternehmen nicht auf dem Status der primär auf Automationseffekte ausgerichteten BDE/MDE-Systeme verharren, sondern auf eine Workflow-gesteuerte Flexibilität abzielen. „Erst dann wird TPM zu einer tatsächlich sinnvollen Angelegenheit, aber dies verlangt in der Konsequenz eine deutliche Neuausrichtung“, begründet Felten die Herausgabe des Leitfadens. Die Praxishilfe kann kostenlos unter TPM-Navigationshilfe(at)felten-group.com bestellt werden.

Weitere Meldungen

IT-Beschaffer in den Behörden haben großen Informationsbedarf

Die IT-Beschaffung stellt die öffentliche Verwaltung kontinuierlich vor erhebliche Herausf

...
Kompromisslose Sicherheit kombiniert mit geringeren Servicekosten

Die ständig zunehmenden Angriffe auf die IT Systeme lösen verstärkte Handlungserforderniss

...
Whitepaper für rechtssichere Onlineshops verfügbar

Rechtsverstöße und Abmahnungen gehören ebenso zu eCommerce wie Webshop-Funktionen oder E-M

...
Das perfekte Paar – IBMs Großrechner in SAP-Umgebungen

Schenkt man dem aktuellen Report aus dem Analysehaus Josh Krischer&Associates Glauben, hat

...
ECM-Champion: Möchten Sie zu den Ersten mit einem iPad gehören?

Das iPad fasziniert jetzt schon, obwohl der Verkaufsstart erst noch bevor steht. Aber Sie

...
novem macht Cognos 8 BI-Systeme deutlich schneller

(Hamburg, 03.11.2009) Das Beratungshaus novem business applications wird auf dem Business

...
Leitfaden zum kundengerechten Beschwerdemanagement

Einer kürzlich durchgeführten Studie der legodo ag zufolge reagieren Kunden vielfach negat

...
MEGA erweitert seine Lösung um Simulationswerkzeug

MEGA, Anbieter von Lösungen für Unternehmensarchitektur, Geschäftsprozessanalyse sowie Gov

...
IT Service Management sollte COBIT nicht vergessen

Angesichts der intensiven Verbreitung von ITIL zur Gestaltung der IT-Prozesse in den letzt

...
P&I Personal & Informatik AG setzt auf ein Informationssicherheitsmanagementsystem

TÜV TRUST IT GmbH Unternehmensgruppe TÜV AUSTRIA unterstützte das Zertifizierungsprojekt a

...