Aktuelle Praxishilfen:

Ganzheitlich digitale Rechnungsprozesse

In der Praxishilfe werden die kritischen Faktoren in der gegenwärtigen Realität

... [mehr]
Fitness-Check der IT-Infrastruktur

Die Praxishilfe untersucht die Leistungsbedingungen anhand von zehn zentralen Me

... [mehr]
Auswahl des IT-Providers nach der Service-Qualität

Anhand der Praxishilfe können die Anwender unter dem Gesichtspunkt der Service-Q

... [mehr]
Analyse der internen IT-Service-Qualität

Im Wettbewerb kommt nicht nur den IT-Technologien, sondern auch der Qualität der

... [mehr]
Anforderungsanalyse ECM

Die Praxishilfe beschäftigt sie sich insbesondere mit den zentralen Nutzenaspekt

... [mehr]
Suchen & Finden  
erweiterte Suche  

Novell und SAP bauen Linux-Support aus

15.05.07

SAP und Novell intensivieren ihre Zusammenarbeit und werden ein gemeinsames Support-Angebot für SAP-Anwendungen auf dem SUSE Linux Enterprise Server von Novell anbieten. Dies geben beide Unternehmen heute auf der Kundenkonferenz SAPPHIRE ’07 in Wien bekannt. Damit erhalten Kunden, die ihre SAP-Anwendungen in einer SUSE Linux Enterprise Server-Umgebung einsetzen, einen zentralen Anlaufpunkt für alle Wartungsfragen vom Betriebssystem bis hin zur Anwendung. Dies beschleunigt Wartungsprozesse, reduziert die Komplexität und damit die Betriebskosten. Mit dieser Vereinbarung unterstreicht SAP ihre Unterstützung von Kunden, die kommerzielle und Open-Source-Software auf Basis offener Standards einsetzen. Der „SUSE Linux Enterprise Server Priority Support“ für SAP-Anwendungen ist ab sofort verfügbar.

Das neue Angebot umfasst ein Wartungs- und Supportpaket von Novell, das über die Anwendungsmanagementlösung SAP Solution Manager in die globale Support-Infrastruktur von SAP eingebunden wird. Der Betrieb der SAP Business Suite auf einem SUSE Linux Enterprise Server ermöglicht ein konsistentes Anwendungsmanagement in einer gemischten Umgebung aus kommerzieller und Open-Source-Software. Daher empfiehlt SAP allen Kunden den SUSE Linux Enterprise Server als bevorzugte Plattform für SAP-Anwendungen unter Linux. Beide Unternehmen bestätigen außerdem ihre Pläne, die Interoperabilität weiter voranzutreiben und bis Ende des Jahres eine gemeinsame Roadmap zu Managementstandards zu definieren. Im Zuge dessen planen Novell und SAP die Optimierung des SUSE Linux Enterprise Server für SAP-Anwendungsplattformen wie SAP NetWeaver und SAP Business Suite.

„Die Mehrheit unserer Kunden arbeitet mit heterogenen Systemumgebungen aus kommerzieller und Open-Source-Software, und dafür benötigen sie einen möglichst einheitlichen Support“, erklärt Gerhard Oswald, Vorstandsmitglied der SAP und verantwortlich für SAP Global Service and Support. „SAP arbeitet schon lange eng mit der Open-Source-Community zusammen, auch in Standardisierungsgremien, um für die Interoperabilität mit kommerzieller Software zu sorgen. Die Vereinbarung mit Novell bietet unseren Kunden langfristige Wartungssicherheit für ihre SAP-Anwendungen unter Linux. Offene und flexible Geschäftsprozessplattformen auf SAP-Basis bieten Geschäfts- und Technologiestandards, die Unternehmenswachstum und Innovation fördern.“

Weitere Meldungen

Huber Packaging Group GmbH & Co KG setzt auf SAP

Die Huber Packaging Group GmbH & Co KG, Hersteller von Metallverpackungen für die Industri

...
BVDW-Thesen zur Zukunft der Mobile-Branche

Im Zuge der Branchenmesse „Mobile World Congress“ in Barcelona hat die Fachgruppe Mobile d

...
Boom bei externen Festplatten

Im vergangenen Jahr hat die Festplattenbranche mächtig zugelegt. Die Marktforscher von Isu

...
Projektrisiken steigen überproportional mit der Anzahl der IT-Vorhaben

Die Vielfalt und die Erfolgsrisiken der IT-Projekte der Unternehmen sind während der letzt

...
Mittelstand sucht Arbeitskräfte

Knapp zwei Drittel der befragten Mittelständler haben selbst in Zeiten wirtschaftlicher Fl

...
Spielerische ITIL-Unterhaltung

Der Beratungs- und Schulungsanbieter Serview GmbH hat ein Brettspiel für ITIL herausgegebe

...
BITKOM entwickelt Aktionskonzept für Cloud Computing

Mit Cloud Computing zeichnet sich ein Paradigmenwechsel ab. Diese Entwicklung sollte nach

...
Steria Mummert Consulting punktet bei EconGas

Das Technologie- und Beratungsunternehmen Steria Mummert Consulting hat den Ausschreibungs

...
Energieversorgern ist der Handlungsbedarf für ihre Informationssicherheit oft noch unklar

Das geplante IT-Sicherheitsgesetz der Bundesregierung und der IT-Sicherheitskatalog der Bu

...
Maxpert neuer egip-Partner

Mit dem Beratungshaus Maxpert AG, ansässig in Frankfurt/Main, hat die egip Software AG ein

...