Aktuelle Praxishilfen:

Ganzheitlich digitale Rechnungsprozesse

In der Praxishilfe werden die kritischen Faktoren in der gegenwärtigen Realität

... [mehr]
Fitness-Check der IT-Infrastruktur

Die Praxishilfe untersucht die Leistungsbedingungen anhand von zehn zentralen Me

... [mehr]
Auswahl des IT-Providers nach der Service-Qualität

Anhand der Praxishilfe können die Anwender unter dem Gesichtspunkt der Service-Q

... [mehr]
Analyse der internen IT-Service-Qualität

Im Wettbewerb kommt nicht nur den IT-Technologien, sondern auch der Qualität der

... [mehr]
Anforderungsanalyse ECM

Die Praxishilfe beschäftigt sie sich insbesondere mit den zentralen Nutzenaspekt

... [mehr]
Suchen & Finden  
erweiterte Suche  

Präziser Durchblick im gesamten Netzwerk

30.01.09

Netzwerke sind eine sensible Angelegenheit, insbesondere wenn sie in unterschiedlicher Verantwortung sind. Dies ist etwa der Fall, sofern der Betrieb des lokalen Netzwerks durch das Anwenderunternehmen selbst vorgenommen wird und die Datenübermittlung an nationale oder weltweite Standorte über verschiedene Provider erfolgt. Denn als Konsequenz dieser typischen Trennung von Verantwortlichkeiten geht der Gesamtüberblick des Netzwerks verloren. Damit können die Unternehmen nie sicher sein, ob sie durchgängig über die erforderliche Performance in ihren Datenverbindungen verfügen.

Das Softwarehaus Servicetrace hat deshalb den „NetworkTracer“ entwickelt. Diese Monitoring-Tool erzeugt ohne großen Aufwand die notwendige Transparenz in den Netzverbindungen, indem es einen genauen Überblick darüber liefert, ob und in welcher Weise die Benutzer in den einzelnen Lokationen über das Netzwerk arbeiten können. Der „NetworkTracer“ misst dabei direkt die Netzwerkstrecken zu den Lokations-Messpunkten. Das Ergebnis ist eine jederzeit ganzheitlich transparente Darstellung der gesamten Netzwerkverhältnisse.

Da für die Beobachtung der Übertragungsleistungen einfach realisierbare Methoden genutzt werden, entfällt eine aufwändige Korrelation von einzelnen Netzwerkkomponenten. Dennoch sind präzise Ergebnisse garantiert, weil der „NetworkTracer“ sein Monitoring mit dem jeweils optimalen Messverfahren - Ping, TCP-Ping, FTP-Request, http-Request, https-Request, SMTP-Request, POP3-Request, IMAP-Request, TCP-Port-Check oder Tracerout - durchführt. Und sollten bei einer Messung Schwierigkeiten entstehen, kann die Monitoring-Software mit einem zweiten Protokoll die Strecke erneut vermessen. „Damit können bei Netzwerkstörungen tiefere Informationen über den Grund oder den Ort der Probleme ermittelt werden“, erläutert Servicetrace-Geschäftsführer Markus Duus.

Die Einsatzgebiete der Lösung beschränken sich aber längst nicht nur auf die klassische Netzwerk- und Schnittstellenüberwachung einschließlich VPN, WAN, LAN, Internet, Intranet, SMTP und POP3. Vielmehr dient sie auch dem effizienten Service Level-Reporting der Gesamtantwortzeiten und deren einzelnen Komponenten wie etwa der Applikations- und Netzwerkanteil. Zudem zeigt die Monitoring-Software auch ihre besonderen Stärken in der Überwachung von Web-Servern in Bezug auf die Verfügbarkeit von Internet-Services und der Verbindung zu den betreffenden Portalen. „Ein präzises Monitoring der Netzwerke gehört angesichts der heutigen Abhängigkeiten der Geschäftsprozesse von funktionierenden IT-Infrastrukturen zu den Grundpflichten“, urteilt Duus. „Denn damit behalten die Unternehmen die Kontrolle über die Performance und können notfalls kurzfristig reagieren.“

Weitere Meldungen

Zu vielfältige Business Intelligence-Welt in den Unternehmen

Viele Business Intelligence-Anwender planen eine Vereinheitlichung ihrer oft vielfältigen

...
Strategische Kernsätze für das Identity Management

Nach einer kürzlich vorgenommenen Erhebung des Softwarehauses xTigo AG bestehen in den mei

...
Online-Index misst den Grad der persönlichen Kundenkommunikation

Mit dem lndividuality of Communication Index (IC-Index) hat die legodo ag ein Online-Tool

...
Centracon ermittelt den angemessenen Grad der Desktop-Virtualisierung

Zwar steht inzwischen außer Frage, dass die zukünftigen IT-gestützten Arbeitsplätze ein ga

...
Tipps zur Beseitigung von Kennzahlen-Sünden

Die bisher gebräuchlichen Methoden in den Kennzahlensystemen sind nach einer Erhebung der

...
BVDW gründet Unit zur Definition von E-Mail-Standards

Der Bundesverband Digitale Wirtschaft e.V. (BVDW) hat unter der Bezeichnung „Lab E-Mail 36

...
SAS sieht Paradigmenwechsel beim Business Intelligence

Der Software-Hersteller SAS sieht Business Intelligene künftig in einer neuen Rolle: waren

...
IT-Management von EMC ebnet den Weg zur privaten Cloud

EMC hat seine Monitoring- und Anlayse-Software EMC Ionix for IT Operations Intelligence um

...
Reges Outsourcing-Interesse im letzten Jahr

Das IT-Outsourcing hat zuletzt durch eine wachsende Auslagerungsintensität der Unternehmen

...
Günstiger Preis reizt trotz Sicherheitsbedenken

Die Weihnachsteinkäufe verlagern sich zusehends ins Internet. In einer Umfrage von SafeNet

...