Aktuelle Praxishilfen:

Ganzheitlich digitale Rechnungsprozesse

In der Praxishilfe werden die kritischen Faktoren in der gegenwärtigen Realität

... [mehr]
Fitness-Check der IT-Infrastruktur

Die Praxishilfe untersucht die Leistungsbedingungen anhand von zehn zentralen Me

... [mehr]
Auswahl des IT-Providers nach der Service-Qualität

Anhand der Praxishilfe können die Anwender unter dem Gesichtspunkt der Service-Q

... [mehr]
Analyse der internen IT-Service-Qualität

Im Wettbewerb kommt nicht nur den IT-Technologien, sondern auch der Qualität der

... [mehr]
Anforderungsanalyse ECM

Die Praxishilfe beschäftigt sie sich insbesondere mit den zentralen Nutzenaspekt

... [mehr]
Suchen & Finden  
erweiterte Suche  

Premiere im E-Commerce von POET auf Basis von SAP-Lösungen

28.07.15

Livepräsentation des Zusammenspiels von Shop-, Marketing-, CRM- und ERP-Systemen auf Basis von SAP und hybris-Technologien in B2C- und B2B-Szenarien

POET implementiert erstmals die Integrationslösung


Die technische Herausforderung für ein zukunftsgerichtetes E-Commerce besteht darin, alle am Verkaufsprozess im Internet beteiligten Systeme zusammenzuführen. POET und die SAP Deutschland SE & Co. KG haben auf ihrem E-Commerce Day erstmals eine funktional vollständig und in Echtzeit nutzbare Integration der Shop-, Marketing-, ERP- und CRM-Systeme auf Basis von SAP und hybris-Technologien als B2C- und B2B-Szenarien der Fachöffentlichkeit vorgestellt. Videos der Live-Präsentation stehen auf der Website von POET zum Download zur Verfügung.

Das anspruchsvolle Ziel einer Zusammenführung der verschiedenen Technologien besteht darin, auf alle erforderlichen Informationen wie Produkt- und Stammdaten, individuelle Preise, Bestellhistorie oder Zahlungsziele unmittelbar zugreifen und sie bereitstellen zu können. Dadurch kann das gesamte im Unternehmen vorhandene Wissen über die Shop-Besucher gezielt zur Steigerung des Umsatzes im Online-Geschäft eingesetzt werden, außerdem wird eine enge Verzahnung aller Vertriebs- und Kommunikationsaktivitäten ermöglicht.

Welche facettenreichen Nutzeneffekte hierdurch geschaffen werden können, zeigte die Premiere der Integration der Shop-, Marketing-, ERP- und CRM-Systeme anhand von Live-Szenarien. So wurde etwa in einer B2C-Präsentation unter realen Praxisbedingungen demonstriert, wie ein Beispielkunde über QR-Code und Smartphone im Webstore eine Bestellung vornimmt, er durch Nutzung verschiedener Informationsquellen segmentiert und schließlich im Rahmen einer anschließenden Marketingkampagne zum erneuten Kauf einer bedarfsgerecht ausgewählten Produktneuheit motiviert wird. Zwei weitere Beispielpräsentationen beschäftigten sich mit der vertriebssteigernden Kombination von Online- und Offline-Handel sowie einem komplexen B2B-Szenario.

„Die gesamten systemübergreifenden Abläufe und Workflows waren für die Teilnehmer des Commerce Day in Echtzeit erlebbar“, verweist Gerlinde Wiest-Gümbel, Geschäftsführende Gesellschafterin bei der POET GmbH, auf die Besonderheit der Veranstaltung. „Dadurch konnten sie im Detail erleben, wie sich durch das Zusammenspiel der vier verschiedenen Anwendungen unter zusätzlicher Nutzung der  SAP HANA-Plattform das Vertriebspotenzial jedes Kunden kontinuierlich steigern lässt und ganz neue Nutzenperspektiven im E-Commerce entstehen.“

Technisches Kernelement ist dabei der neue Data Hub. Er fungiert als Integrator von Daten aus den verschiedenen Systemen und stellt sie in Echtzeit zur Verfügung. Der Vorteil dieser Middleware besteht auch in der Vereinfachung und Beschleunigung des Implementierungsprozesses. „Der sonst übliche kundenindividuelle Implementierungsaufwand lässt sich dadurch erheblich reduzieren“, erläutert Wiest-Gümbel den Nutzen. „Die schnellere Realisierung wird vor allem dadurch erreicht, dass lediglich Konfigurationen vorgenommen werden und keine Entwicklung durch Eingriff in den Code der Anwendungen notwendig ist.“

Kurz-Videos der vorgestellten Szenarien können auf Youtube angesehen werden unter:
B2B-Szenario: https://www.youtube.com/watch?v=kXO-zatox-w
B2C-Szenario: https://www.youtube.com/watch?v=nnEf-d0Mniw

Weitere Meldungen

Thesen zur Weiterentwicklung des IT-Service-Managements

Lange Jahre wurde ITIL als Zauberformel für die Optimierung des IT-Service-Managements dis

...
IT-Organisationen wollen jeden sechsten Euro in IT Service Management investieren

Die meisten IT-Organisationen wollen in den nächsten zwei Jahren ihre Ausgaben für ITIL-na

...
Leitfaden von Altran unterstützt bei den Strategien im Kampagnenmanagement

Heutzutage können die Unternehmen Kunden über zahlreiche Kanäle vom klassischen Brief bis

...
BI-Anwender wünschen sich mehr Entscheidungshilfen als nur Zahlen

Zahlenorientierte Auswertungen sind für eine Vielzahl der Business Intelligence-Benutzer n

...
Nutzenpotenziale einer flexiblen Bereitstellung von IT-Arbeitsplätzen

Zukünftig wird es für die Firmen nach Ansicht der Unternehmensberatung Centracon immer wic

...
Neue Geschäftsmodelle bei den Fachmedien erfordern flexible IT-Unterstützung

Der Kongress der Deutschen Fachpresse steht in diesem Jahr unter dem Motto „Nur wer sich ä

...
Leitfaden zur Optimierung des IT-Risikomanagements

Praxishilfe des Beratungshauses CARMAO gibt vielfältige Hilfestellungen zur Optimierung de

...
Microsoft Umfrage: Kleine Unternehmen setzen auf DSL

Das Internet ist zum festen Bestandteil im Arbeitsalltag kleiner Unternehmen geworden. In

...
UNIORG Services und be one solutions bündeln Kompetenzen

UNIORG Service und be one solutions haben unter dem Namen „B1 Global“ eine strategische Al

...
Die digitale Klinikwelt gewinnt langsam an Fahrt

Alle großen deutschen Klinken haben kurzfristig – binnen drei Jahren – Investitionen in di

...