Aktuelle Praxishilfen:

Ganzheitlich digitale Rechnungsprozesse

In der Praxishilfe werden die kritischen Faktoren in der gegenwärtigen Realität

... [mehr]
Fitness-Check der IT-Infrastruktur

Die Praxishilfe untersucht die Leistungsbedingungen anhand von zehn zentralen Me

... [mehr]
Auswahl des IT-Providers nach der Service-Qualität

Anhand der Praxishilfe können die Anwender unter dem Gesichtspunkt der Service-Q

... [mehr]
Analyse der internen IT-Service-Qualität

Im Wettbewerb kommt nicht nur den IT-Technologien, sondern auch der Qualität der

... [mehr]
Anforderungsanalyse ECM

Die Praxishilfe beschäftigt sie sich insbesondere mit den zentralen Nutzenaspekt

... [mehr]
Suchen & Finden  
erweiterte Suche  

Prozessoptimierung im Visier des 13. E-Government-Anwenderforums

Von: www.infora.de

27.11.06

Vom 6. bis 7. Februar 2007 findet in Berlin das Anwenderforum E-Government im Berliner Presse- und Besucherzentrum des Presse- und Informationsamtes der Bundesregierung statt. Es wird bereits seit 12 Jahren von der Infora GmbH in Zusammenarbeit mit dem Bundesministerium des Innern und der Senatsverwaltung für Inneres Berlin veranstaltet. Als Plattform für den Erfahrungs- und Ideenaustausch soll es Anwender und Anbieter zu aktuellen E-Government-Themen zusammenführen.

Nachdem in den vergangenen Jahren die IT-Infrastruktur, Standardisierung und die Basiskomponenten für E-Government-Anwendungen im Mittelpunkt der Diskussion standen, richtet sich der Fokus der 13. Veranstaltung diesmal auf die Optimierung der Geschäftsprozesse. Dementsprechend steht dieses Anwenderforum unter dem Titel „Effizientes E-Government durch effiziente Prozesse“ und wird sich dabei insbesondere folgenden Themenschwerpunkten widmen:

  • Durchgängige Prozessorientierung von Geschäftsabläufen: Die medienbruchfreien transaktionsorientierten Online-Dienstleistungen, die so gestaltet sind, dass die Prozesslogik das Verfahren bestimmt, bilden einen Schwerpunkt der Vorträge.
  • E-Government als Hebel der Reorganisation: Damit die E-Government-Infrastrukturen effizient genutzt werden können, müssen traditionelle Verfahrensweisen zur Disposition gestellt werden. Welches Potenzial die Rechtsentwicklung und IT für Reorganisationsprojekte eröffnen, zeigt die Präsentation beispielhafter Projekte.
  • Einsparungspotenziale durch effizientes E-Government - Praxisbeispiele: IT-Investitionen gelten heute nicht mehr als per se wirtschaftlich legitimiert. Gleichzeitig ist unbestritten, dass ohne IT-Einsatz und effiziente E-Government-Verfahren Einsparungen nicht zu erzielen sind. Mit diesem Aspekt beschäftigen sich sowohl Aussteller- als auch Behördenvorträge.

„In den Geschäftsprozessen verbirgt sich das größte Potenzial, um die Effizienz und Wirtschaftlichkeit zu steigern“, urteilt Rainer Ullrich, Geschäftsführer des Beratungshauses Infora, und verweist auf die Erfahrungen in der Wirtschaft. Dieses Thema sei auch in der Öffentlichen Verwaltung von zunehmend zentraler Bedeutung. Ullrich sieht hier einen großen Handlungsbedarf, da die Behörden immer mehr an ihrer Leistungsfähigkeit gemessen werden, gleichzeitig aber durch die knappen öffentlichen Haushalte unter einem immer stärkeren Kostendruck stehen. „Mit der Themenausrichtung dieses Anwenderforums wollen wir der Diskussion zur Prozessorientierung zusätzliche Impulse verleihen“, beschreibt er die Zielsetzung der Veranstaltung.

Die Teilnahme am 13. Anwenderforum ist für Mitarbeiter öffentlicher Verwaltungseinrichtungen bei Vorlage eines Dienstausweises kostenfrei, für andere Teilnehmer wird ein Kostenbeitrag von 500,- Euro (zzgl. Mwst.) berechnet. Weitere Informationen finden Interessenten unter www.infora.de.

Weitere Meldungen

Kreditvertrag ohne Papier in der Bank abschließen

Bei Konsumentenkrediten bedarf es einer intensiven Beratung, in der Kunde wie Bankmitarbei

...
Shared Service Center: mehr Effizienz im Personalwesen

Jedes sechste Unternehmen mit mehr als 500 Mitarbeitern nutzt im Personalbereich ein Share

...
Sourcing Management wird Kernfrage der IT-Strategie

Die Herausforderungen für den Einkauf und die Steuerung externer IT-Dienstleister stehen i

...
Die Besten in der Kundenkommunikation wurden ermittelt

Sabine Ziegler von der msg services ag hat die zweite deutsche Meisterschaft in der Kunden

...
BSI warnt vor kompromittierten Online Shops

Das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) warnt vor einer „Angriffswel

...
Industrie 4.0 benötigt MES-Systeme

Die Idee von Industrie 4.0 meint die tiefgehende Verschmelzung der virtuellen IT-Welt mit

...
ITIL-Kompetenzen von INFORA unterstützen den Berliner Senat

Die Unternehmensberatung INFORA GmbH unterstützt federführend das Projekt „ProBetrieb“ des

...
Exagon-Erhebung: Hohe Erwartungen an das Lifecycle-Modell von ITIL 3

(Kerpen, 30.05.2007) Die Unternehmen stehen dem Lifecycle-Modell der neuen Version ITIL 3

...
Anforderungen an Compliance-Management steigen

Aufgrund strengerer gesetzlicher Vergaben und regulatorischer Standards werden die Unterne

...
FELTEN-Workshops zur Optimierung der Produktivität

Die deutschen Fertigungsunternehmen wollen die Effizienz und Qualität ihrer Produktionspro

...