Aktuelle Praxishilfen:

Ganzheitlich digitale Rechnungsprozesse

In der Praxishilfe werden die kritischen Faktoren in der gegenwärtigen Realität

... [mehr]
Fitness-Check der IT-Infrastruktur

Die Praxishilfe untersucht die Leistungsbedingungen anhand von zehn zentralen Me

... [mehr]
Auswahl des IT-Providers nach der Service-Qualität

Anhand der Praxishilfe können die Anwender unter dem Gesichtspunkt der Service-Q

... [mehr]
Analyse der internen IT-Service-Qualität

Im Wettbewerb kommt nicht nur den IT-Technologien, sondern auch der Qualität der

... [mehr]
Anforderungsanalyse ECM

Die Praxishilfe beschäftigt sie sich insbesondere mit den zentralen Nutzenaspekt

... [mehr]
Suchen & Finden  
erweiterte Suche  

Red Hat gibt Verfügbarkeit von Red Hat Enterprise Linux 5.4 bekannt

03.09.09

Red Hat, weltweiter Anbieter von Open Source Lösungen, hat nun das vierte Update von Enterprise Linux 5 vorgestellt. Neben zahlreichen technologischen Verbesserungen stellt die 5.4 Version die Basis für Red Hats Lösungsangebote im Bereich Virtualisierung dar. Erweiterte Virtualisierungsfunktionalitäten erreichte das Unternehmen dank der Integration der Kernel-based Virtual Machine-Technologie (KVM), der Intel Virtualization Technology for Directed I/O (Intel VT-d) und PCI-SIG SR-IOV. Dies ermöglicht, dass virtuellen Maschinen auf einer Plattform mit Intel Xeon-Prozessor der 5500-Serie mehrere I/O-Geräte zugewiesen werden können. Dazu ergänzend kommt die Verison 5.4 mit verbessertem I/O-Durchsatz  und zusätzlichen Tools für Entwickler und Administratoren in die Unternehmen.

Virtualisierung im Fokus – andere Optimierungen nicht vergessen
Mit der Virtualisierungstechnologie als integraler Bestandteil des Linux-Kernels stellt Red Hats Linux 5.4 eine „next generation virtualization“ dar. Anwender, die die Xen –Virtualisierung nutzten, erhalten während des Produktlebenszyklus von Enterprise Linux 5 weiterhin vollen Support. Laut eigener Darstellung ist Red Hat der erste Anbieter, dessen Lösung sowohl Intel VT-d als auch PCI-SIG SR-IOV unterstützt und damit einen durchgängige Virtualisierung ermöglicht.

Neben den Verbesserungen im Bereich Virtualisierung enthält das neue Release zahlreiche Optimierung auf der Hardware-Ebene. Auf der Prozessorebene betrifft dies Plattformen mit Intel-Xeon-Prozessoren der 5500-Serie und AMD-Istanbul-Plattformen. Zu den Netzwerkverbesserungen gehört Generic Receive Offload (GRO), das neue Prozessor-Komponenten in aktuellen Netzwerk-Adaptern nutzt. Auch die Performance wurde nicht vergessen und durch Arbeiten im Bereich Fibre Channel over Ethernet (FCoE) noch gesteigert.
D
en Wünschen und Bedürfnissen der Anwender und Administratoren hat Red Hat Rechnung getragen, indem man sich dem Toolset Systemtap für die Performance-Überwachung nebst Unterstützung eines Profilings von Applikationen in C++ und der Integration einer großen Anzahl an statischen Kernel-Tracepoints angenommen hat. Red Hat Enterprise Linux 5.4 erhält bereits eine erste Testimplementierung der Malloc Meory Allocation Libary, die für die aktuelle Multicore-Prozessoren-Generation angepasst wurde. 

Weitere Meldungen

Digitale Prozesse oft noch ohne Qualitätssteuerung

Die Qualitätssteuerung bei den elektronischen Prozessen weist in den Unternehmen erheblich

...
Die Gehälter der IT-Profis im Ländervergleich

Werden heute IT-Stellen ausgeschrieben, sollten die Stellensuchenden genau hinschauen. Den

...
macmon schließt für Unternehmensgäste die WLAN-Sicherheitslücke

Der Spezialist für Lösungen zum Schutz vor internem Datenmissbrauch, mikado soft gmbh, prä

...
Social ECM als Brücke für die digitale Informationsvernetzung nach außen

d.velop beschreibt die wesentlichen Merkmale und Nutzenaspekte der neuen Variante des Doku

...
Teilnehmer bewerten d.forum als empfehlenswerten ECM-Fachkongress

Fast 600 Teilnehmer haben am diesjährigen d.forum des ECM-Spezialisten d.velop AG Anfang J

...
Solution Framework für die Virtualisierung von IT-Arbeitsplätzen

Das Beratungshaus Centracon hat ein Solution Framework für die Strategieentwicklung und -e

...
IT-Investitionen trotzen der schwächelnden Konjunktur

Die weltweite Nachfrage nach Informationstechnologie steigt trotz der allgemeinen konjunkt

...
Leitfaden für ein effizienteres Management von Softwaretests

Das Testing von Software macht nach den Erkenntnissen des Beratungshauses Centracon zwisch

...
Partnernetz von d.velop öffnet auch ECM-Newcomern den Zugang

Im Rahmen seines wachstumsorientierten Zukunftsprogramms startet der ECM-Spezialist d.velo

...
Studie: BI-Anwender wollen ihre Tools vereinheitlichen

In den Unternehmen mit Business Intelligence-Lösungen besteht mehrheitlich eine Vielfalt u

...