Aktuelle Praxishilfen:

Ganzheitlich digitale Rechnungsprozesse

In der Praxishilfe werden die kritischen Faktoren in der gegenwärtigen Realität

... [mehr]
Fitness-Check der IT-Infrastruktur

Die Praxishilfe untersucht die Leistungsbedingungen anhand von zehn zentralen Me

... [mehr]
Auswahl des IT-Providers nach der Service-Qualität

Anhand der Praxishilfe können die Anwender unter dem Gesichtspunkt der Service-Q

... [mehr]
Analyse der internen IT-Service-Qualität

Im Wettbewerb kommt nicht nur den IT-Technologien, sondern auch der Qualität der

... [mehr]
Anforderungsanalyse ECM

Die Praxishilfe beschäftigt sie sich insbesondere mit den zentralen Nutzenaspekt

... [mehr]
Suchen & Finden  
erweiterte Suche  

Schnelle IT-Prozessautomation und Service Automation mit xTigo JumpStart erleben

26.10.09

Das Softwarehaus xTigo AG hat mit dem xTigo Automation Framework einen ganz anderen Weg in der Prozessautomation eingeschlagen als die klassischen Konzepte. Um Unternehmen einen schnellen und praxisnahen Eindruck von dieser Lösung zu ermöglichen, bietet die xTigo AG mit „JumpStart“ ein 2-tägiges Startpaket zum Preis von netto 950,- Euro an. Im Zuge des Startpakets wird eine begleitete Testinstallation des xTigo Automation Frameworks durchgeführt, die anschließend funktionsfähig im betreffenden Unternehmen verbleibt. Der Anwender verpflichtet sich dabei weder zu einer Lizenzabnahme noch zu weiteren Dienstleistungen.

„Durch die Testinstallation ‚JumpStart‘ wird anhand konkreter Prozesse erlebbar gemacht, welchen Nutzen die IT-Prozessautomation bietet und wie einfach sie sich mit unserer Lösung umsetzen lässt“, erläutert xTigo-Vorstand Ingo Buck die Vorteile. „Sie führt sofort zu einem verwertbaren Ergebnis.“ Die Testinstallation des xTigo Automation Frameworks übernimmt ein erfahrener Consultant. Anschließend definiert er gemeinsam mit dem Anwender einen repräsentativen Prozess und vollzieht sofort dessen automatisierten Ablauf. Der betreffende Prozess kann nach dem „JumpStart“ beliebig verändert, erweitert und als Basis für den weiteren Aufbau der Prozessautomation verwendet werden.

Der besondere Ansatz von xTigo besteht darin, dass die bestehenden Systeme auf Basis definierter Workflows direkt angesteuert werden. Die Lösung vermeidet dadurch Änderungen in der IT-Infrastruktur, was sich in einer schnellen Realisierung zu geringen Kosten bemerkbar macht. „Durch die nahtlose Integration der maßgeblichen Applikationen und Systeme über entsprechende Schnittstellen wird standardisiert eine infrastrukturweite Automation gewährleistet“, beschreibt Buck die Vorteile. Auch wenn sich die unternehmensindividuellen Infrastruktur- und Prozessverhältnisse ändern, kann mittels Drag ´n Drop eine einfache Anpassung der in xTigo abgebildeten Workflows vorgenommen werden.
 
„JumpStart“ bietet folgende Vorteile:
• Weiterverwendung: Die Testinstallation sowie der automatisierte Prozess verbleiben im Unternehmen, so dass es auf dieser Basis die Prozessautomation weiter aufbauen kann.
• Kein Risiko: Der Anwender verpflichtet sich weder zu einer Lizenzabnahme noch zu weiteren Dienstleistungen.
• Schnell: Statt tagelangen Analysen und endlosen Workshops sehen Unternehmen nach einem Tag die ersten verwertbaren Ergebnisse.
• Einfach: Anwender können mit der Testinstallation weiter arbeiten und sehen, wie einfach die Automatisierung weiterer Prozesse ist.
• Günstig: Das „JumpStart“-Paket erzeugt bei sehr geringen Kosten sofort ein klar sichtbares Ergebnis.

Weitere Informationen und Bestellung einer Testinstallation von „JumpStart“ unter www.xtigo.com.

Weitere Meldungen

USB 3.0 kommt

Intel, Hewlett-Packard, Nec, NXP Semiconductors und Texas Instruments haben gemeinsam die

...
Software-Piraterie verursacht Milliardenverluste

Laut einer aktuellen Studie von IDC sind die Computernutzer Lizenzmuffel. Denn bei den wel

...
Unternehmen zählen sichere Website nicht zu ihren Security-Prioritäten

Die Netzwerksicherheit steht in den Security-Prioritäten der Unternehmen derzeit ganz oben

...
IT und Produktion sprechen noch nicht immer die gleiche Sprache

Die Produktions- und IT-Abteilungen der Unternehmen haben noch nicht immer zu einem ausrei

...
Virtualisierung und Cloud Computing setzen Rechenzentren zu

Der international operierende Service Provider Easynet hat die Auswirkungen  alternat

...
Infora identifiziert typische Probleme im Management von IT-Projekten

Nach einer Studie des Beratungshauses INFORA GmbH hatte in den letzten zwei Jahren nur jed

...
Internet Security Days machen in Brühl bei Köln halt

In der Zeit vom 13. bis 15. September 2011 treffen sich internationale  Sicherheitsex

...
INFORA mit strategischen Leitlinien zum Aufbau von Shared Service Center

Shared Service Center (SSC) gewinnen als Alternative zum klassischen Outsourcing zunehmend

...
Cloud Computing braucht internationale Rechtssicherheit

Die großen Unterschiede in den Datenschutzbestimmungen in Europa und den USA stellt eine g

...
ITIL-basiertes Financial Management in der Krise wichtiger denn je

In wirtschaftlichen Krisensituationen mit ihrem typischen Kostendruck gelangt das Financia

...