Aktuelle Praxishilfen:

Ganzheitlich digitale Rechnungsprozesse

In der Praxishilfe werden die kritischen Faktoren in der gegenwärtigen Realität

... [mehr]
Fitness-Check der IT-Infrastruktur

Die Praxishilfe untersucht die Leistungsbedingungen anhand von zehn zentralen Me

... [mehr]
Auswahl des IT-Providers nach der Service-Qualität

Anhand der Praxishilfe können die Anwender unter dem Gesichtspunkt der Service-Q

... [mehr]
Analyse der internen IT-Service-Qualität

Im Wettbewerb kommt nicht nur den IT-Technologien, sondern auch der Qualität der

... [mehr]
Anforderungsanalyse ECM

Die Praxishilfe beschäftigt sie sich insbesondere mit den zentralen Nutzenaspekt

... [mehr]
Suchen & Finden  
erweiterte Suche  

Studie belegt fehlendes Vertrauen in Projektabwicklung

12.10.10

Fast drei Viertel der CEOs, COOs und Projektmanager betrachten die Verwaltung von Projekten als bedeutend für das weitere Wachstum des Unternehmens, jedoch nur elf Prozent gaben an, dass sie geschäftskritische Projekte  tatsächlich  effizient verwalten können.  Dies ist das Ergebnis einer Befragung des internationalen ERP-Anbieters IFS, bei der ingesamt 273 CEOs, COOs und Projektmanager aus projektorientierten Unternehmen in Großbritannien, den USA, Australien, Skandinavien und den Benelux-Ländern teilnahmen.

Die Erhebung zeigt auch die Auswirkungen des wirtschaftlichen Aufschwungs auf die geschäftlichen Anforderungen  in der projektorientierten Industrie: 66 Prozent sind der Auffassung, dass nach der Rezession für die Projektdurchführung Software-Unterstützung wichtiger als je zuvor ist.
 
Einigkeit herrschte bei den befragten Projektverantwortlichen in der Meinung über die bedeutensten Faktoren für ein konsistentes und effizientes Projektmanagement. Neben der Ressourcenplanung (55 Prozent) und integrierten Unternehmenslösungen (52 Prozent) wurde auch die Verfügbarkeit von Echtzeitdaten genannt. Nach den Investitionsprioritäten in der IT gefragt, gab fast jeder Zweite (49 Prozent) an, die Integration der IT weiter voran treiben zu wollen.  Dem Thema Echtzeit-Daten wollen sich 40 Prozent annehmen, gefolgt von der Ressourcenplanung mit 37 Prozent der Nennungen. Obwohl voll integrierte IT-Systeme für das Projektmanagement bei Investition oberste Priorität haben, setzt nur ein Viertel der Befragten solche Systeme tatsächlich ein.

Weitere Meldungen

Projektstopp durch fehlende IT-Tests

Bei rund 70 Prozent der IT-Projekte kommt es hierzulande zu außerplanmäßigen Stopps oder V

...
Der Arbeitsplatz 2.0 im Vergleich zum klassischen Vorgänger

Wenn von den neuen Perspektiven der IT-gestützten Arbeitsplätze die Rede ist, fallen meist

...
Die Personalabteilung: Sicherheitsleck und große Schwachstelle

Bei vielen Nachrichten, die tagtäglich den Weg in die E-Mail-Postfächer finden, reicht ein

...
Smartes ECM variantenreich erleben

Bei ihrem 17. d.forum vom 03. bis 04. Juni 2014 im Kongress Palais Kassel zeigt die d.velo

...
Microsoft mit Business Intelligence Angebot für den Mittelstand

Mit dem nun verfügbaren Office Performance Point Server 2007 sollen vor allem die Anwender

...
HRworks lädt zum Event "Licht im Abrechnungs-Dunkel" ein

Am 17. Oktober 2007 veranstaltet HRworks das Event "Licht im Abrechnungs-Dunkel". Es widme

...
8 typische Schwächen der CRM-Praxis

Das heutige Kundenmanagement ist zwar nicht mehr ohne moderne CRM-Lösungen denkbar, aber d

...
Steeb-Lösung visualisiert das Qualitätsmanagement

Der IT-Lösungsanbieter Steeb Anwendungssysteme GmbH hat die Verfügbarkeit seiner Anwendung

...
Sun und IBM planen Solaris-Allianz

Sun und IBM wollen bei der Server-Technik kooperieren und den gemeinsamen Konkurrenten Hew

...
Neue Duden-Software hilft der Orthographie nachträglich auf die Sprünge

Mit der neuen Duden-on-Demand-Lösung können die Unternehmen bereits veröffentlichte Intern

...