Aktuelle Praxishilfen:

Ganzheitlich digitale Rechnungsprozesse

In der Praxishilfe werden die kritischen Faktoren in der gegenwärtigen Realität

... [mehr]
Fitness-Check der IT-Infrastruktur

Die Praxishilfe untersucht die Leistungsbedingungen anhand von zehn zentralen Me

... [mehr]
Auswahl des IT-Providers nach der Service-Qualität

Anhand der Praxishilfe können die Anwender unter dem Gesichtspunkt der Service-Q

... [mehr]
Analyse der internen IT-Service-Qualität

Im Wettbewerb kommt nicht nur den IT-Technologien, sondern auch der Qualität der

... [mehr]
Anforderungsanalyse ECM

Die Praxishilfe beschäftigt sie sich insbesondere mit den zentralen Nutzenaspekt

... [mehr]
Suchen & Finden  
erweiterte Suche  

Studie belegt fehlendes Vertrauen in Projektabwicklung

12.10.10

Fast drei Viertel der CEOs, COOs und Projektmanager betrachten die Verwaltung von Projekten als bedeutend für das weitere Wachstum des Unternehmens, jedoch nur elf Prozent gaben an, dass sie geschäftskritische Projekte  tatsächlich  effizient verwalten können.  Dies ist das Ergebnis einer Befragung des internationalen ERP-Anbieters IFS, bei der ingesamt 273 CEOs, COOs und Projektmanager aus projektorientierten Unternehmen in Großbritannien, den USA, Australien, Skandinavien und den Benelux-Ländern teilnahmen.

Die Erhebung zeigt auch die Auswirkungen des wirtschaftlichen Aufschwungs auf die geschäftlichen Anforderungen  in der projektorientierten Industrie: 66 Prozent sind der Auffassung, dass nach der Rezession für die Projektdurchführung Software-Unterstützung wichtiger als je zuvor ist.
 
Einigkeit herrschte bei den befragten Projektverantwortlichen in der Meinung über die bedeutensten Faktoren für ein konsistentes und effizientes Projektmanagement. Neben der Ressourcenplanung (55 Prozent) und integrierten Unternehmenslösungen (52 Prozent) wurde auch die Verfügbarkeit von Echtzeitdaten genannt. Nach den Investitionsprioritäten in der IT gefragt, gab fast jeder Zweite (49 Prozent) an, die Integration der IT weiter voran treiben zu wollen.  Dem Thema Echtzeit-Daten wollen sich 40 Prozent annehmen, gefolgt von der Ressourcenplanung mit 37 Prozent der Nennungen. Obwohl voll integrierte IT-Systeme für das Projektmanagement bei Investition oberste Priorität haben, setzt nur ein Viertel der Befragten solche Systeme tatsächlich ein.

Weitere Meldungen

Informationsportal zum Bilanzmodernisierungsgesetz gestartet

Mit dem aktuell im Bundesrat und Bundestag diskutierten Bilanzmodernisierungsgesetz (BilMo

...
P&I Personal & Informatik AG setzt auf ein Informationssicherheitsmanagementsystem

TÜV TRUST IT GmbH Unternehmensgruppe TÜV AUSTRIA unterstützte das Zertifizierungsprojekt a

...
novem mit BI-Trainingsprogramm für das erste Halbjahr 2008

Der BI- und CRM-Spezialist novem business applications hat sein Schulungsprogramm für das

...
Utimaco gibt Sicherheitstipps für den Umgang mit mobilen Endgeräten

Der IT-Security-Spezialist hat einen 10-Punkte-Plan erstellt, der bei Berücksichtigung meh

...
Kundenmanager wollen CRM mobil nutzen

Die Zukunft der CRM-Systeme liegt nach Ansicht der Marketing- und Vertriebsmanager verstär

...
BT kauft Festplatten mit sensiblen Daten

Derzeit enthalten mehr als 37 Prozent der gebrauchten und legal erhältlichen Festplatten s

...
IT-Sicherheit qualitätsorientiert steuern

Weil Unternehmen technisch und organisatorisch einer kontinuierlichen Veränderung unterlie

...
IBM-Studie macht IT-Investitionen des Mittelstands transparent

IBM ist mit einer weltweiten Studie „Inside the Midmarket: A 2009 Perpective“ den Wünschen

...
Ardour Consulting formuliert 8 strategische Leitlinien für das IT-Value-Management

Während das IT-Controlling schon seit geraumer Zeit einen festen Platz in den Unternehmen

...
Ingentis org.manager erleichtert qualifizierte Neubesetzung von Arbeitsplätzen

Die Unternehmen stehen regelmäßig vor der Herausforderung, die frei werdenden Positionen m

...