Aktuelle Praxishilfen:

Ganzheitlich digitale Rechnungsprozesse

In der Praxishilfe werden die kritischen Faktoren in der gegenwärtigen Realität

... [mehr]
Fitness-Check der IT-Infrastruktur

Die Praxishilfe untersucht die Leistungsbedingungen anhand von zehn zentralen Me

... [mehr]
Auswahl des IT-Providers nach der Service-Qualität

Anhand der Praxishilfe können die Anwender unter dem Gesichtspunkt der Service-Q

... [mehr]
Analyse der internen IT-Service-Qualität

Im Wettbewerb kommt nicht nur den IT-Technologien, sondern auch der Qualität der

... [mehr]
Anforderungsanalyse ECM

Die Praxishilfe beschäftigt sie sich insbesondere mit den zentralen Nutzenaspekt

... [mehr]
Suchen & Finden  
erweiterte Suche  

T-Systems und Intel eröffnen das „DataCenter 2020“

18.09.09

In München hat nun das durch T-Systems und Intel ins Leben gerufene Forschungsprojekt „DataCenter 2020“ seine Arbeit aufgenommen. Ziel ist es, die Industrialisierung und Automatisierung von ITK-Technik voranzutreiben, um diese energieeffizienter und wirtschaftlicher zu gestalten. In der ersten Stufe wird im Euroindustriepark nach den optimalen Bedingungen für das klimafreundliche Rechenzentrum gesucht. Erste Ergebnisse erwarten die Initiatoren bis Jahresende. Sie sollen als Basis für umwelttechnische Verbesserungen neuer und bereits vorhandener Rechenzentren dienen.

Laut Olaf Heyden, Geschäftsführer T-Systems und Leiter ICT-Operation, ist das nun gestartete Vorhaben einzigartig. Da der Stromverbrauch der Rechenzentren weltweit steigt, leiste die Analyse hier einen Beitrag zur Senkung des CO2 –Ausstoßes. „Und weil Umweltschutz uns alle angeht, werden wir die Ergebnisse unserer Forschung im Internet veröffentlichen“, so Heyden weiter.

Die im Jahr anfallenden Kosten für Strom und Kühlung summieren sich nach Meinung von Christian Morales, Vice President, Sales und Marketing Group, General Manager EMEA, Intel Corporation, zu einen Betrag auf, der die Höhe von IT-Infrastruktur-Investitionen erreichen kann. Im DataCenter 2020 sollen künftig die Faktoren untersucht und analysiert werden, die maßgeblich Einfluss auf die Gesamtkosten von Rechenzentren nehmen.

Weitere Meldungen

COMCO schließt Vertriebspartnerschaft mit führendem Schweizer IT-Security Dienstleister Bluematic AG

Die Dortmunder COMCO AG hat mit dem Security-Dienstleister Bluematic AG für die Schweiz ei

...
Cyber-Ark gibt Tipps für mehr Sicherheit beim Cloud Computing

Die Auslagerung von IT oder ganzen Geschäftsprozessen in die Cloud liegt voll im Trend. Si

...
Cisco-Progonse: IP-Datenverkehr steigt bis 2015 um das Vierfache

Der globale Datenverkehr soll laut Cisco in der Zeit von 2010 bis 2015 um das Vierfache zu

...
Joint Venture mit Alternativangebot zur konventionellen Telefonanlage

Das von KPN Niederlande und OnePhone Schweden gegründete Joint Venture hat ein Telefonprod

...
ECM hat sich einen festen Platz in der Gunst der Anwender erobert

In den vergangenen drei Jahren zeigten sich Un-ternehmen mit ihren Enterprise Content Mana

...
ECM-Spezialist d.velop baut App-Kompetenzen zukunftsgerichtet aus

Die mobile Nutzung von DMS/ECM-Anwendungen wird zukünftig eine immer größere Rolle spielen

...
Google vs Microsoft die X-te

Der Online-Werbevermarkter Doubleclick stellt sich als weiteres Schlachtfeld im Kampf von

...
Microsoft mit Business Intelligence Angebot für den Mittelstand

Mit dem nun verfügbaren Office Performance Point Server 2007 sollen vor allem die Anwender

...
d.velop gewinnt den Vergleichstest der ECM-Lösungen

Die d.velop ag hat durch einen weiteren Sieg in einem neutralen Leistungswettbewerb ihre L

...
PAC-Whitepaper beleuchtet Innovationen jenseits der Standardanwendungen

Laut den Analysten von Pierre Audoin Consultants (PAC) treten operative Anforderungen und

...