Aktuelle Praxishilfen:

Ganzheitlich digitale Rechnungsprozesse

In der Praxishilfe werden die kritischen Faktoren in der gegenwärtigen Realität

... [mehr]
Fitness-Check der IT-Infrastruktur

Die Praxishilfe untersucht die Leistungsbedingungen anhand von zehn zentralen Me

... [mehr]
Auswahl des IT-Providers nach der Service-Qualität

Anhand der Praxishilfe können die Anwender unter dem Gesichtspunkt der Service-Q

... [mehr]
Analyse der internen IT-Service-Qualität

Im Wettbewerb kommt nicht nur den IT-Technologien, sondern auch der Qualität der

... [mehr]
Anforderungsanalyse ECM

Die Praxishilfe beschäftigt sie sich insbesondere mit den zentralen Nutzenaspekt

... [mehr]
Suchen & Finden  
erweiterte Suche  

Umfrage lässt Anbieter von E-Invoicing auf Umsätze hoffen

19.01.10

E-Invoicing verspricht, künftig eines der Planungsthemen der Unternehmen zu werden. Laut einen aktuellen Umfrage des Lösungsanbieters Baseware planen zwei Drittel der Unternehmen die baldige Einführung von E-Invoicing-Lösungen. Dabei zielen mehr als die Hälfte der Unternehmen (55 Prozent) auf die Optimierung ihrer Geschäftsprozesse ab. An zweiter Stelle werden Kosteneinsparungen von 34 Prozent genannt.

Trotz der Vorteile, die sich aus einer elektronischen Rechnung ergeben, zögern viele Unternehmen bei der Einführung: nur zwei Prozent der Umfrageteilnehmer gaben an, Rechnungen auf elektronischem Weg zu versenden oder zu empfangen. 71 Prozent nutzen entsprechende Lösungen selten oder überhaupt nicht. Als Hauptgrund gegen die elektronische Variante wird von knapp der Hälfte (42 Prozent) die fehlende Akzeptanz der Geschäftspartner angegeben. Bei einem Drittel herrscht Unsicherheit bei der Auswahl des Lösungsanbieters und bei einem Viertel verhindert ein an den entsprechenden Vorgaben ausgerichtetes Archiv den Einsatz. Auch gesetzliche Vorgaben, wie die digitale Signatur, verhindern häufig (13 Prozent) den Einsatz.

Baseware hatte für seine Umfrage 45 Vertreter mittelständischer und großer Unternehmen in Deutschland befragt.

Weitere Meldungen

Experten-Workshop von centracon zur IT-Prozessautomation in Köln

Die IT-Prozessautomation im IT-Management spielt nach einer kürzlich durchgeführten Erhebu

...
Fortbildung häufigster Dienstreisegrund

Eine aktuelle Studie der internationalen Fachhochschule Bad Honnef in Kooperation mit dem

...
Secunia mit Version 5.0 seiner Patch Management-Lösung

Der IT-Security-Anbieter Secunia hat die Verfügbarkeit der Version 5.0 der Lösung Secunia

...
Unternehmen geben ein Großteil ihrer IT-Budgets für Release-Wechsel aus

Die deutschen Unternehmen geben regelmäßig einen großen Teil ihrer IT-Budgets für Release-

...
Auf der CeBIT wird der ITIL-Visionär gesucht

Die ITSM Consulting AG hat mit dem „ITIL-Visionär“ eine Online-App entwickelt, mit der die

...
CRM 2.0-Barometer: Kundenmanagement soll kommunikationsstärker werden

Zum wichtigsten neuen Merkmal der CRM-Lösungen soll nach Meinung der Vertriebs- und Market

...
Leitfaden für einen individuelleren Kundendialog

Die legodo ag hat eine umfangreiche Praxishilfe zur persönlicheren Kundenkommunikation her

...
Einfache rechtssichere Archivierung komplexer Geschäftsdaten

Das Softwarehaus piTop hat eine Lösung zur rechtskonformen Speicherung hochvolumiger Gesch

...
10.000 Unternehmen nutzen neueste Version von SAP ERP

Die aktuelle Version von SAP ERP setzt sich durch. Der Walldorfer Softwarekonzern begrüßte

...
Deutsche Post DHL vergibt IT-Dienstleistung an AT&T

Die Deutsche Post DHL vertraut in den folgenden fünf Jahren auf die Telekommunikationsdien

...