Aktuelle Praxishilfen:

Ganzheitlich digitale Rechnungsprozesse

In der Praxishilfe werden die kritischen Faktoren in der gegenwärtigen Realität

... [mehr]
Fitness-Check der IT-Infrastruktur

Die Praxishilfe untersucht die Leistungsbedingungen anhand von zehn zentralen Me

... [mehr]
Auswahl des IT-Providers nach der Service-Qualität

Anhand der Praxishilfe können die Anwender unter dem Gesichtspunkt der Service-Q

... [mehr]
Analyse der internen IT-Service-Qualität

Im Wettbewerb kommt nicht nur den IT-Technologien, sondern auch der Qualität der

... [mehr]
Anforderungsanalyse ECM

Die Praxishilfe beschäftigt sie sich insbesondere mit den zentralen Nutzenaspekt

... [mehr]
Suchen & Finden  
erweiterte Suche  

BVDW gründet Unit zur Definition von E-Mail-Standards

19.01.12

Der Bundesverband Digitale Wirtschaft e.V. (BVDW) hat unter der Bezeichnung „Lab E-Mail 360°“ eine Einheit zur Schaffung von Definitionen, Standards und Leistungswerten für die digitale Kommunikation per E-Mail sowie dem E-Mail-Marketing ins Leben gerufen und Magnus Schmidt mit der Leitung betraut. Das Lab soll Kommunikationsverantwortliche künftig tatkräftig mit Leitfäden unterstützen.

Laut BVDW fehlt es dem Markt an wesentlichen Informationen und dem notwendigen Überblick über das gesamte Thema der Kommunikation per E-Mail im Unternehmen. An dieser Stelle möchte der Verband ansetzen und Abhilfe schaffen und vorherrschende dezidierte Betrachtungen einzelner Spezial-Disziplinen unter dem Dach des Verbands bündeln und zusammenführen. Als erstes Ergebnis plant das Lab einen Leitfaden zum Thema „Rechtssicherheit in der E-Mail-Kommunikation“. Im Weiteren sollen Praxistipps und Anwendungsbeispiele zur Optimierung von Transaktionsmails entwickelt werden.

Laut Wikipedia ist hierzulande die erste E-Mail am 03.08.84 von einem Adressaten der Universität Karlsruhe (TH) empfangen worden. Anfang des letzten Jahres verkündete Atos-Chef Thierry Breton das Ende der E-Mail-Kommunikation für sein Unternehmen. (BD)

Weitere Meldungen

Seminar gibt Hilfestellung bei der Umstellung auf E-Bilanz

Für Wirtschaftsjahre, die nach dem 31.12.2011 beginnen, müssen Unternehmen ihre Bilanz sow

...
Interesse an energieschonender Produktion sprunghaft gestiegen

Das Interesse der Fertigungsunternehmen an einer energieschonenden Produktion ist innerhal

...
Studie: Geschäftskritische Anwendungen in jedem dritten Unternehmen veraltet

In jedem dritten Unternehmen befinden sich die geschäftskritischen Anwendungen bereits dur

...
Nachholbedarf in Sachen Compliance-Schulung

70 Prozent der Unternehmen in Deutschland verlangen von ihren Mitarbeitern, dass sie die C

...
Atos Origin will E-Mail beerdigen

Wie das Nachrichtenportal CIO berichtet, will der französische IT-Dienstleister Atos Origi

...
Telcos mit Nachholbedarf bei der Kundenorientierung und dem Service

Die Telekommunikationsbranche hat Nachholbedarf in Sachen Kundenorientierung. Laut einer a

...
ISO-Standardisierung für MES-Kennzahlen auf der Zielgeraden

Mit der ISO/DIS 22400-2 steht nun eine international gültige Leitlinie für die Definition,

...
M-Payment setzt deutsche Anbieter unter Zugzwang

Die Markteinführung läuft laut Steria Mummert Consulting besser als erwartet: Seit Mai die

...
Effizientes E-Government durch effiziente Service-Strukturen

Die INFORA GmbH und der Berliner Senator für Inneres und Sport veranstalten am 11. und 12.

...
Wupperverband setzt xTigo-Framework zur Prozessautomation ein

Der Wupperverband hat sich für den Einsatz des xTigo Automation Frameworks zur Prozessauto

...