Aktuelle Praxishilfen:

Ganzheitlich digitale Rechnungsprozesse

In der Praxishilfe werden die kritischen Faktoren in der gegenwärtigen Realität

... [mehr]
Fitness-Check der IT-Infrastruktur

Die Praxishilfe untersucht die Leistungsbedingungen anhand von zehn zentralen Me

... [mehr]
Auswahl des IT-Providers nach der Service-Qualität

Anhand der Praxishilfe können die Anwender unter dem Gesichtspunkt der Service-Q

... [mehr]
Analyse der internen IT-Service-Qualität

Im Wettbewerb kommt nicht nur den IT-Technologien, sondern auch der Qualität der

... [mehr]
Anforderungsanalyse ECM

Die Praxishilfe beschäftigt sie sich insbesondere mit den zentralen Nutzenaspekt

... [mehr]
Suchen & Finden  
erweiterte Suche  

Wie Unternehmen die Weltmeisterschaft für Ihre PR-Zwecke nutzen

10.06.10

Positive Anlässe gibt es viele. Aber eine Fussball-Weltmeisterschaft gibt es nur alle vier Jahre und wird durchweg positiv wahrgenommen und so manch einer entdeckt plötzlich sein geographisches Zugehörigkeitsgefühl neu. In diesen Tagen haben Shops, in denen es auch die schwarz-rot-goldene Fahne zu kaufen gibt, Hochkonjunktur. Diese Shops sind dann auch nicht die einzigen „WM-Gewinnler“, die versuchen, von diesem Ereignis zu profitieren oder sich hierüber zu profilieren. Da nicht alle PR-Treibenden erwähnt werden können, soll an dieser Stelle der Verbindungskreativität aus WM und PR der Vorrang gewährt werden.

So heißt es beispielsweise in der Headline der Pressemitteilung einer „Internet-Stellenbörse“, dass jedes dritte Büro für eine WM-Strategie bei der Personalsuche sei und Lücken genutzt werden sollen und dass es in der Halbzeitpause auch ein Gratis-Rekrutieren möglich sei.

Digital  Publish lädt zu einem interaktiven Meinungsaustausch ein, bei dem ganz im Zeichen der WM unter dem Motto „Goal! Goal! Goal!“ Weisheiten a la „das Runde muss in das Eckige“ zum Besten gegeben werden sollen.

Mit dem Slogan „WM-Training für Manager“ versucht ein Weiterbildungsanbieter, den stressgeplagten Manager in seiner wohlverdienten WM-Pause auch noch für eine Weiterbildung in Kenia zu gewinnen.

Ein Hotelreservierungsportal nutzt die WM, um in Zusammenarbeit mit einem Marktforschungsinstitut eine Online-Umfrage durchzuführen, deren Ziel es war, herauszufinden, welcher Fussballspieler wohl der liebste zweite Part für ein Hoteldoppelzimmer ist.   

Weitere Meldungen

Internet wird Umsatzmotor für Mobilfunkunternehmen

Mehr als die Hälfte der Telekomunternehmen in Deutschland sehen im mobilen Internet den Um

...
IT-Fachkräftemangel kostet Milliarden

Die gigantische Summe von 11 Milliarden Euro entgeht den hiesigen IT-Unternehmen im Jahr d

...
FELTEN als Austeller auf dem 56. SEPAWA-Kongress

Die FELTEN Group wird auf dem 56. SEPAWA-Kongress vom 14. bis 16. Oktober in Würzburg (Sta

...
Centracon plädiert für eine Liberalisierung der IT-Arbeitsplätze

Nach Auffassung der Unternehmensberatung Centracon wird die Liberalisierung der Clients im

...
Web-basierte IT-Sicherheitsattacken auf Rekordnivau

Die Anzahl webbasierter Cyberattacken stieg im April auf rekordverdächtige Höhe: Die Sopho

...
G Data bittet Lizenzkunden zu kostenlosem Update auf Version 2010

Mit seiner neuesten Version ist dem Bochumer IT-Security Spezialisten G Data nicht nur in

...
Rund 30 Millionen Deutsche kaufen im Internet ein

29,5 Millionen Menschen haben hierzulande im ersten Quartal 2009 Waren und Dienstleistunge

...
Fortbildung häufigster Dienstreisegrund

Eine aktuelle Studie der internationalen Fachhochschule Bad Honnef in Kooperation mit dem

...
ITIL-Schulungen: Endspurt zum Jahresende

Zum Jahresende ist noch einmal eine deutliche Nachfragesteigerung bei den ITIL- und weiter

...
Verbreitung von NAC-Lösungen hat sich in den letzten drei Jahren verdoppelt

In den letzten drei Jahren hat sich zwar die Zahl der realisierten Network Access Control-

...