Aktuelle Praxishilfen:

Ganzheitlich digitale Rechnungsprozesse

In der Praxishilfe werden die kritischen Faktoren in der gegenwärtigen Realität

... [mehr]
Fitness-Check der IT-Infrastruktur

Die Praxishilfe untersucht die Leistungsbedingungen anhand von zehn zentralen Me

... [mehr]
Auswahl des IT-Providers nach der Service-Qualität

Anhand der Praxishilfe können die Anwender unter dem Gesichtspunkt der Service-Q

... [mehr]
Analyse der internen IT-Service-Qualität

Im Wettbewerb kommt nicht nur den IT-Technologien, sondern auch der Qualität der

... [mehr]
Anforderungsanalyse ECM

Die Praxishilfe beschäftigt sie sich insbesondere mit den zentralen Nutzenaspekt

... [mehr]
Suchen & Finden  
erweiterte Suche  

Zentrale Steuerung von BI-Projekten soll Erfolg versprechen

26.11.10

Im Rahmen einer Umfrage des Business Application Research Centers (BARC) wurden europaweit insgesamt 402 Anwender zur Organisation von Business Intelligence Projekten um Rede und Antwort gebeten. Dabei waren für die Forscher die Erfolgsgaranten für eine zentrale Organisationsform – sogenannte Business Intelligence Competency Center (BICC) von besonderem Interesse. Das zentrale Ergebnis der Studie: der Einsatz von zentralen Organisationseinheiten bietet einen messbaren Mehrwert in Unternehmen mit BI-Lösungen. So kann durch den Einsatz von BICC dazu beigetragen werden, die Effektivität von BI-Initiativen zu erhöhen und Diskrepanzen zwischen individuellen Projektzielen und Unternehmensstandards auszuräumen. Darüber hinaus brachte die Studie ans Licht, dass BICCs ein relativ neues Themengebiet sind und nur 43 Prozent der BICCs das „Alter von drei Jahren +“ bereits überschritten haben. Als Erfolgsgarant Nr. 1 gilt der Top-Down-Ansatz für die Einführungen von BICCs, die erst ein bis drei Jahre ihre volle Wirkung entfalten und dann auch zur Steigerung der Anwenderzufriedenheit beitragen. Daneben trägt laut BARC auch die BICC-Projektierung durch das Unternehmensmanagement in ganz entscheidendem Maße zur Anwenderzufriedenheit bei. Mehr als die Hälfte der Befragten gab an, dass der Fachbereich eine aktive Rolle innerhalb der Organisationseinheit einnimmt. Obwohl die Performance von hoher Bedeutung für die Akzeptanz von BI ist, findet diese Messung wenn nur sehr rudimentär statt.

Weitere Meldungen

SAP gibt vorläufige Ergebnisse für das 3. Quartal bekannt

Europas  größter Software Hersteller SAP hat die Erwartungen im dritten Quartal teilw

...
Deutsche IT-Quality-Elite ermittelt

Der ITSM-Spezialist Dr. Peter Strauß hat die Deutsche Meisterschaft in der Disziplin IT-Qu

...
In fünf Schritten zu sprunghaft mehr Flexibilität in der Produktion

Die FELTEN Group veranstaltet in den nächsten Monaten gemeinsam mit Experten des Fraunhofe

...
d.velop digitalisiert die Betreuung von Versicherten

Service-App auf foxdox-Basis erneut ausgezeichnet

 

d.velop Cloud-Lösung erhält renommier

...
Typische Schwächen bei der OEE-Analyse zur Leistungsqualität der Produktion

Oft erfolgt die Erfassung und Berechnung der Daten noch manuell

 

OEE stellt eine zentra

...
E-Payment in Deutschland auf dem Vormarsch

Laut einer aktuellen Umfrage von Skrill, Betreiber des Bezahldienstleisters Moneybookers,

...
10 Erfolgsfaktoren für den Support

Der Support hat üblicherweise die Funktion der technischen Feuerwehr, wenn Benutzer mit Sc

...
Intelligente Traffic-Management-Lösung von F5

Der BIG-IP Local-Traffic-Manager (LTM) von F5 Networks wird bereits in zahlreichen Service

...
C&A vertraut beim Online-Handel auf IBM

Der Bekleidungsartikelhändler C&A hat mit IBM einen Vertag über die Erneuerung des Web

...
Der OGI hat Workflows fürs Anlegen von IT-Benutzern oder auch zum Kaffeekochen

Das Softwarehaus OGiTiX Software AG hat mit dem Namen „Der OGI (http://www.der-ogi.de/)“ e

...